EOE: Eve of Extinction – im Klassik-Test (PS2)

0
555
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Radikale Kündigung: Als Josh Calloway und seine lieb­­reizende Freundin Eliel Evergrand hinter das düstere Firmengeheimnis ihres Arbeitgeberkon­zerns kommen, bricht für die beiden die Hölle los. Im Geheimen tüftelt das ‘Wisdom’-Imperium an einer neuartigen biogenetischen Waf­fen­technik, genannt ‘Legacy’. Die übermächtige Kom­­­bination aus klassischen Me­tall­arten und einem menschlichen Nervenapparat soll die Kriegs­führung von Grund auf revolutionieren. Überflüssige Mitwisser kann sich die niederträchtige Firma nicht leisten, prompt entführt sie das Paar und verpflanzt Eliels Synapsen­ge­flecht ins neueste Legacy-Up­date. Zwar gelingt Josh mitsamt seiner transformierten Herzdame die Flucht, doch die skrupellosen ‘Wis­dom’-Schergen starten eine gnadenlose Verfolgung.

Prügeln, springen, kleine Rätsel lösen – aus diesen altbekannten Kom­po­nenten setzt sich der PS2-Streich der Sword of the Berserk-Macher Yukes zusammen. In der Rolle des grimmigen Josh metzelt Ihr Euch in ab­­wechslungsreichen 3D-Szenarien durch Horden von Cyber-Ninjas, Spezial-Agenten und hünenhaften Hackbeil­schwingern. Anfänglich steht Euch dabei nur ein handliches Kurzschwert zur Ver­fügung, später transformiert Waffen­schwester Eliel auch in Kloppstock, Rie­sen­axt und sogar Armbrust – sofern Ihr den jeweiligen Vorbesitzer in Form eines Zwischengegnerduells bezwungen habt. Die eigentlichen Prügeleien gehen sehr simpel von der Hand: Via Cursor schal­tet Ihr auf Wunsch einen beliebigen Böse­wicht auf und setzt ihm anschlie­­ßend mit einer kleinen, je nach Waffe unterschiedlichen Manöverpalette zu. Für jeden Tref­fer ernten die Klingen Er­fah­rungs­punkte, die Euch nach einem Le­velauf­stieg mit erweiterten Com­­bo-Angriffen belohnen. In brenzligen Situationen aktiviert Ihr per R3-Taste zudem eine wirkungsvolle Spezial-Atta­cke.

Geschick und Hirn im Handkan­ten­alltag fordern Euch gelegentliche Sprung­partien und Hangeleinlagen sowie anspruchslose Schalter- und Schlüsselrätsel ab. Zusätzlich beweist Ihr bei Shen­mue-ähnlichen Quick-Time-Events durch rechtzeitiges Drücken vorgegebener Pad-Knöpfe gute Reaktionen.

Zurück
Nächste