Kiss Psycho Circus: The Nightmare Child – im Klassik-Test (DC)

5
1158
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Windows CE sei (ausnahmsweise) Dank! Bal­lerten sich bis vor kurzem noch PC-Spieler exklusiv durch düs­tere Mon­sterlaby­rinthe aus dem Kiss-Comic-Univer­sum, kommen nach minimaler Konver­tierungszeit auch Dream­cast-Fans zum Zug.

Bei Kiss Psycho Cicus – The Nightmare Child, so der vollständige Titel, handelt es sich um einen reinrassigen Ego­shooter. Basierend auf den Charakteren aus Todd McFarlanes Bildergeschichten schlüpft Ihr nacheinander in die Haut von vier Nachwuchs­mu­sikern, die auserkoren sind, die Welt vom finsteren ‘Night­mare King’ zu befreien. Dazu müssen in jedem Level die magischen Aus­rüstungsgegenstände aus dem persönlichen Kleiderschrank der Rock-Opas von Kiss gefunden werden. Seid Ihr komplett mit Plateau­stie­feln, Nieten­panzer und den legendären Masken ausgestattet, stellt sich zum Schluss der alptraumhafte Oberböse­wicht persönlich zum Duell.

Doch bis dahin ist es ein wei­ter und Baller-intensiver Weg. In schummrigen Stra­ßen­schluchten und gruseligen Kathedralen kommt Euch vom feuerspuckenden Höllenhund bis zum fetten Hor­rorclown mit Spinnenunterleib allerlei abgefahrenes Monstergesindel vor die Mündung. Wie im Kerker-Klassiker Gau­ntlet befinden sich dabei überall Gene­ratoren, die solange schaurige Un­getüme ausspucken, bis Ihr die Ma­schi­nen mit ein paar gezielten Schüs­sen außer Be­trieb gesetzt habt. In puncto Waffen seid Ihr bestens ausgestattet: MG und Schrotflinte gehören ebenso zum Reper­toire wie Ra­ketenwerfer oder Laser­pei­tsche. Mit letzterer schwingt sich Euer Held über tiefe Schluch­ten oder auf hochgelegene Platt­formen. Im Kampf gegen das Monster­pack müsst Ihr im Umgang mit der Muni­tion nicht geizen. Neben heil­sa­men Medi-Paks liegen in den Weiten der Level groß­zügig verteilte Patro­nenschachteln­ herum. Die gesuchten Ausrüs­tung­s­ge­genstände verleihen Euch besondere Fähigkeiten: Mit dem dick besohlten Schuhwerk sind weite Sprün­ge kein Problem, die Panzer­weste verdoppelt die Zahl Euer Treffer­punkte. Dank ‘Auto-Save’-Funktion wird der Spielstand am Ende jeder Stufe automatisch gesichert.

Zurück
Nächste
neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

War recht unterhaltsam. Hatte aber einige Tiefen und Längen im Spiel.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Das fehlt mir noch in der DC-Sammlung. Wollte ich immer haben und steht noch auf der Liste.

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Dietfried

ich kenne leider nur die pc-version. ungewöhnliches setting, aber vom gameplay her okay.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Ich habe es damals gespielt (oder sogar besessen??), kann mich aber beim besten Willen an keine Details mehr erinnern.
War früher schon ne krasse Zeit gewesen. 😎

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Die DC-Shootersteuerung mit nur einem Stick war auch bei diesem Titel ein Spielspasskiller, fand ich. Bewegen mit den vier Actionbuttons…Ächz