The Lawnmower Man – im Klassik-Test (SNES)

6
280
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Die Reise des tumben Gärtners Jobe in den Cyberspace und dessen Griff nach göttlicher Allmacht liegt nun schon gut zwei Jahre zurück. Als Lawnmower Man geriet Jobe in ein geheimes Kriegsprojekt der amerikanischen Regierung, mutierte zum unberechenbaren CyberJobe und droht die Welt ins Chaos zu stürzen.

Um das zu verhindern, steuert Ihr allein oder zu zweit Dr. Angelo und seine Freundin Carla durch acht Levels. Meist seid Ihr in scrollenden Jump´n´Run-Abschnitten unterwegs, in dem von Jobe manipulierte Soldaten auf alles schießen, was sich bewegt. Die Helden wollen da nicht zurückstehen und wehren sich ihrerseits mit Dauerfeuer. Da erlegte Gegner Extras zurücklassen, könnt Ihr Euch mit besseren Waffen und Schutz-Westen aufrüsten. Zehn Computer-Terminals sind in den Levels aufgestellt, die Ihr zerstören müßt, um weitere Leben und Sonderwaffen zu bekommen. Da die verschiedenen Spielstufen nicht direkt verbunden sind, müßt Ihr gefährliche Abkürzungen durch den Cyberspace nehmen: Im 3-D-Flug rast Ihr durch virtuelle Computerwelten, lenkt um heranzoomende Hindernisse oder fechtet es in Cyberwar-Zonen mit Space Invaders-ähnlichen Digi-Aggressoren aus. Im Gebäude des VSI-Konzerns steht Euch im Hauptcomputer CyberJobe gegenüber, der die Tore zum Kontrollprogramm bewacht. Selbst wenn Ihr ihn besiegt, geht die Hatz weiter: Jobe verschwindet und stürzt die Welt ins Chaos, indem er das globale Datennetz zerstört.

Aber auch er findet seinen Meister – der Doomsplayer, eine teuflische Schöpfung der Regierung, ist selbst ihm überlegen. Habt Ihr Euch nach einer Autoverfolgungsjagd in dessen Gebäude vorgekämpft, tretet Ihr zur finalen Entscheidungsschlacht in einem vertikal scrollenden Ballergefecht gegen den Doomsplayer an.

Zurück
Nächste
neuste älteste
NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 3)
NikeX

Ich mag den Film heute noch. Und das Spiel ist doch super! Coop Mode, 3D Level, side scroller. Tolle Musik, für SNES. Nur der erwähnte Doomsplayer ist fur mich unschaffbar. Die Autolevel sind auch nicht ohne. Ich habe den Comic Lawnmowerman und das Hörspiel. Ein Gras fressender Mann. Der Film hat damit nichts zu tun. Die Logikrätsel im Spiel sind auch eine Abwechslung. Ich gebe dem Spiel 70 %. Polybius auf PS4VR ist ähnlich. Aber ich möchte ein VR Spiel WIE Im SPIEL UND FILM. Es hieß Cybertube.

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Den Film fand ich damals ganz ok! Aber das Game na ja! Zum Glück kein Geld dafür ausgegeben:-) außer 3 Mark Stücke für die Leihgebühr in der Videothek !

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

Liebte den Film damals (erstes Mal dass ich die Idee von VR sah, was mittlerweile Realität ist), hab das Spiel auch gespielt, kann mich aber nicht mehr wirklich dran erinnern (war wohl nicht so gut). Hatte auch die Gameboy-Version, war ziemlich schwer, wenn ich mich nicht täusche.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Habe ich auch noch hier rumliegen. Eines der wenigen Spiele in meinem Sortiment, mit denen ich nie sonderlich warm wurde. Die 3D Sequenzen sind zwar wirklich stark gemacht, aber schade um die Sub-optimale Spielbarkeit, sie versaut ordentlich den Spaß.

Schneedle Woods
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Schneedle Woods

Die Musik konnte man sich wirklich gut geben.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich sollte man den Film ansehen.