Need for Speed III: Hot Pursuit – im Klassik-Test (PS)

5
1765
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schnelligkeit ist nicht nur bei den Autos Trumpf, die hier an den Start gehen: Auch die dritte Episode der Need for Speed-Reihe taucht schon neun Monate nach dem mißlungenen zweiten Teil auf. Trotz der kurzen Zeit gelang es Electronic Arts, eine völlig neue Grafik­routine hervorzuzaubern, die Spitzen­geschwin­­digkeiten von über 300km/h überzeugend darstellt. Wie gehabt drückt Ihr in mehreren Nobel­karossen renommierter Hersteller wie Ferrari, Mercedes und Lamborghini auf die Tube. Seid Ihr ­unsicher, welcher Wagen Euren Fahr­künsten am besten entspricht, nutzt Ihr das informative Autoschaufenster: Hier erzählt Euch ”Der siebte Sinn”-Sprecher Egon Hoegen alles Wissenswerte über Technik und Entstehung der automobilen Kunstwerke; eine Dia-Show rundet den Infotainment-Teil ab.

Neu ist, daß besonders fixe Flitzer wie der Ferrari 550 Maranello erst dann verfügbar sind, wenn Ihr im Meister­schafts­modus Erfolg habt – hier müßt Ihr konstant mindestens den dritten Platz der Gesamtwer­tung erreichen. Je nach Plazierung steigt Ihr dann in Mercedes CLK-GTR und Jaguar XJR-15 ein und erlebt nochmals eine deutlich wuchtigere Beschleu­ni­gung. Doch nicht nur diese neuen Fahrzeuge stehen dann zur Verfügung, auch die Zahl der anwählbaren Kurse steigt von vier auf acht: Jeder der vier Basis-Ab­schnitte ist in zwei völlig unterschiedlichen Trassen­führungen befahrbar. Ob im herbstlichen nordamerikanischen Dörfchen, beim gebirgigen Serpentinen-Slalom oder auf den engen Highways der surrealistischen Fantasie-Tempel­städte ”Atlan­tica” und ”Aquatica”: Sowohl Art und Realismus der grafischen Gestaltung, als auch die Anforderungen an Eure Fertigkeiten unterscheiden sich erheblich voneinander.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Fux
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Fux

Hach, damit habe ich viele, viele Stunden verbracht…

fear-effect
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
fear-effect

Für mich das beste Rennspiel seiner Zeit. Die Grafik ist inzwischen allerdings unerträglich und obwohl ich Spiel und Konsole noch besitze, kann ich es nicht mehr spielen.

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Das und der Nachfolger waren damals echt klasse.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

War glaube ich mein erstes Need for Speed gewesen – hat Spaß gemacht.

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

“Verfolge einen gelben Diablo beim Crystal Lake Turn-Off!”

Ja, war schon ein verdammt geiles Spiel.