Paper Mario – im Klassik-Test (N64)

10
2038
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das Warten hat ein Ende: Seit dem Systemstart harrten treue N64-Besitzer sehnsüchtig auf ein vernünftiges Rollenspiel für den letzten stationären Modulschlucker, endlich wurde das Flehen erhört. Niemand Geringeres als Firmenmaskottchen Mario begibt sich zum Ende der 64-Bit-Konsole in ein RPG-Abenteuer der Spitzenklasse.

Den Namen verdankt die 512-Mbit-starke Cartridge dabei der eigenwilligen Darstellungsweise: Die kreativen Jungs von Intelligent Systems (siehe auch Randspalte) verbanden nämlich klassische Bit­map­optik mit Polygonelementen. Wäh­rend Mario sowie (fast) alle anderen Charaktere als niedlich animierte, Papier-flache Spr­ites durch die Pampas wuseln, werden finstere Dungeons, belebte Städte oder lauschige Wälder polygonal dargestellt. Eine Kombination visueller Techniken, die Paper Mario einen ganz eigenen, kindlich anmutenden Grafik-Stil verleiht. Wer Marios neuesten Videospielauftritt jedoch als infantilen ‘Kiddie-Kram’ abtut, wird dem grauen Modul nicht gerecht: Trotz einsteigerfreundlicher Handhabung erwartet Euch mit dem Klempner-Abenteuer ein gleichermaßen umfangreiches wie innovatives RPG, das dem in jüngster Zeit etwas uninspirierten Genre die nötige Frisch­zellenkur verabreicht.

Von der Handlung her setzt das N64-Rollenspiel auf eine Mario-typische Simpel-Story: Erzbösewicht Bowser hat den legendären Sternenstab gemopst und dank dem übermächtigen Artefakt den königlichen Palast samt Prinzessin Peach und Hofstab ins All entführt. Wer immer das mystische Zepter in Händen hält, dem steht die Weltherrschaft offen. Zu allem Überfluss hat der garstige Griesgram auch noch die Gralshüter des Gu­ten, die sieben putzigen Sternenwächter gefangen und in die fürsorgliche Obhut seiner nicht minder fiesen Untertanen gegeben. Nur mit Hilfe der eingelochten Himmelskörper kann den teuflischen Plänen des Reptilienfürstens Einhalt geboten werden. Klar, dass die Befreiungsaktion an Mario hängenbleibt.

Während ihres letzten N64-Auftritts begegnet die blaue Latzhose nochmal allen beliebten Figuren aus Miyamotos Knuddelimperium: Eure Reise beginnt im Dorf der zwergenhaften Gumbas, später trefft Ihr in schummrigen Schlössern, frostigen Polarregionen oder sengend heißen Wüs­tenstädten das Pilzvolk der Toad, gruselige Buu-Hus und sogar auf eine Yoshi-Kolonie. Kenner der Mario-Historie dürfen sich auf zahlreiche Déjà-Vus freuen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Smart1986
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Smart1986

ZombiekoenigZombiekoenig
sogar noch weniger als 2 €. Bei NES Titeln war es 0,49 €, beim SNES 0,99 € und bei N64 Titeln 1,49 €.
Fand ich für das Upgrade ehrlich gesagt vollkommen in Ordnung. Wer das nicht wollte, der konnte die Spiele wie hier bereits geschrieben wurde ja weiterhin im Wii Untermenü der Wii U zocken, ohne dafür erneut zahlen zu müssen.

Paper Mario fürs N64 hab ich noch in OVP im absoluten Neuzustand hier liegen. Echt klasse, habs auch durch. Aktuell zocke ich Origami King auf der Switch. Auch wenn mir das RPG System sehr fehlt, gefällt es mir ansonsten sehr gut.

~ MfG Smart1986 ~

Zombiekoenig
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Zombiekoenig

Wenn ich mir das SNES Donkey Kong Country auf der Wii geloaded habe, muss ich nochmal dafür blechen um es auf Wii U zu spielen

Das ist nicht korrekt.
Alle auf der Wii erworben Spiele konnten dank der Abwärtskompatiblität auf der Wii U gespielt werden. Ohne Mehrkosten.

Nur wenn man unbedingt eine für die Wii U angepasste Version spielen wollte, mussten für kleines Geld (glaub 2€) upgraden.

Aprikosentoast
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Aprikosentoast

Paper Mario für den N64 und der Nachfolger auf dem Game Cube sind einfach grandios.
Glücklicherweise habe ich das Game im Original zuhause. Ich weiß gar nicht wie oft ich es schon durchgespielt habe.
Zu schade, dass die Nachfolger nicht mehr daran anknüpfen konnten.

Heisenberg
Mitglied
Anfänger (Level 3)
Heisenberg

RevanRevan
Deswegen begrüße ich auch Microsofts Vorgehen.
Alles was ich kaufe bleibt nur erhalten.

Ich habe inzwischen viel mehr Download Titel als wie vor 10 Jahren und möchte diese auch in Zukunft haben, ohne wieder Geld auszugeben

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Das war ein großartigen Spiel auf dem N64.

Revan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Revan

Die Downloadpolitik bei Nintendo ist leider sowieso eine einzige Frechheit: Nicht nur diese absurden Mondpreise für Jahrealte Switchspiele, (die z.T. nur Ports von noch älteren Wii U Spielen sind), sondern auch der Umstand, dass jede Konsole ihren eigenen eShop hat.

Wenn ich mir das SNES Donkey Kong Country auf der Wii geloaded habe, muss ich nochmal dafür blechen um es auf Wii U zu spielen und nochmal um es auf der Switch zu spielen. Das ist einfach – wie so vieles bei Big N – absolute Kundenverachtung.

Heisenberg
Mitglied
Anfänger (Level 3)
Heisenberg

Hab nachgeschaut. Nur für Wii und WiiU.

Verstehe Nintendo nicht. Nach bald 4 Jahren sollte der switch classic support besser sein 🤨

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Gibt’s das nur im WiiU-Shop?

BruceBanner
Mitglied
Intermediate (Level 2)
BruceBanner

Für mich das beste Paper Mario und eines der bestens N64 Spiele. Das hat mir Weihnachten vor gefühlt 1.000 Jahren versüßt…

Heisenberg
Mitglied
Anfänger (Level 3)
Heisenberg

Hab’s mir im eshop auf WiiU geholt.
Diese Perle wartet immer noch darauf, durchgespielt zu werden.
Wenn es so gut ist wie die GameCube Episode, hat das Teil eh Legenden Status.
Hätte auch gern das Modul in Ovp, aber die Preise dafür sind schon echt über der Schmerzgrenze.
Ein wahres Sammlerstück.