Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers – im Import-Test (PS4 / Switch)

6
1000
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Die Phantom-Diebe sind zurück und gehen auf japanweite Tour, um die Herzen heimtückischer Bösewichter zu stehlen – und dabei genießen sie auch noch ihre Sommerferien. Was bei der Ankündigung für einen ordentlichen Aufschrei der Fangemeinde gesorgt hat – Persona 5 Scramble sah zunächst aus wie ein Ableger der Warriors-Spiele –, wich schnell dem Hype. Denn Scramble ist eben kein Dynasty Warriors im dünnen Persona-Kleid geworden, sondern genau das Gegenteil. Wir haben es hier mit einem ausgewachsenen Persona zu tun, das sich einige Warriors-Elemente geklaut hat, um allen zu zeigen: Die Phantom-Diebe sind keine Anfänger mehr.

Der Held kehrt ein halbes Jahr nach den Geschehnissen des ­Originals nach Tokio zurück, um mit seinen Freunden den Sommer zu genießen, wird aber unerwartet wieder zurück ins Metaverse gezogen. Zur Erinnerung: Das Metaverse ist eine alternative ­Realität, erschaffen aus besonders starken negativen Emotionen der Menschen. Dieses Mal landet Ihr und ein treuer Kumpane im ”Wunderland” und trefft dort auf das Mädchen Sophia. Die leidet unter Amnesie, weiß aber noch genau, wie man Gegnern kräftig auf den Latz haut. Nach dem ­ersten ­großen Schreck entkommen alle dem ­Metaverse und schon stellt sich die Frage: Sind die Paläste zurück? Wer steckt dieses Mal dahinter? Wer ist Sophia? Und ­wieso werden dieses Mal Menschen massenweise in gehorsame Zombies unter Einfluss des Metaverse verwandelt? Diese Fragen stellen sich die Phantom-Diebe und dürfen sich auch noch mit Verdächtigungen vonseiten des japanischen Heimatschutzes herumschlagen. Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja genau da ein neuer Verbündeter?

Persona 5 Scramble hat sich von rundenbasierten ­Kämpfen verabschiedet und bringt mehr Action in die Gefechte. Ihr setzt auf Combos aus normalen und starken Attacken, aber das ­Besondere am neuen System sind die Spezial­angriffe. Drückt Ihr den R1-Knopf, stoppt das ­Geschehen, Eure ­Persona erscheint und Ihr wählt in Ruhe aus den verfügbaren ­Aktionen aus.

Zurück
Nächste
neuste älteste
DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

Wird eh gekauft fand schon Dragon Quest Heroes sehr gut 🙂
Abschalten und auf Köpfchen hämmern kann manchmal recht entspannend sein.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Wurde ja inzwischen auch für Europa angekündigt – yay <3

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Jo, es ist gut, dass viele typische Persona-Mechaniken übernommen wurden. In Dragon Quest Heroes war auch viel Dragon Quest drin. Ist ebenfalls ein guter Ableger der Warriors-Formel. Hyrule und Fire Emblem Warriors fand ich auch gut.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

LandoLando Wenn du das Import Test richtig durch liest, ist immer noch ein Persona Titel.

Unbedingt nach Europa bringen.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Bleibt zu hoffen, das es auch irgendwann bei uns erscheint.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Poah! Das ist für einen Dynasty Warriors-Ableger eine ordentliche Wertung!