God of War – im Test (PS4)

27
9299
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Kratos und Atreus sitzen in einem Boot, führen ein Gespräch, das nicht recht in Gang kommen will. Von Kratos’ kräftigen Paddelschüben angetrieben, schippert der Nachen ­hinaus auf eine große Wasser­fläche, den See der Neun…

Bis zu diesem Punkt war das neue God of War ein sehr gutes Actionspiel – mit recht linearen Abschnitten, einem (sehr schön anzusehenden) Wald- und Gebirgssetting und interessanter Charakterzeichnung. Wir haben den gealterten Spartaner wiedergetroffen, ein paar rabiate (Boss-)Fights absolviert, seinen Sohn Atreus kennengelernt und sind einer mysteriösen ­Waldhexe begegnet, die unserem Duo wohlgesinnt scheint. Und wir kennen das Ziel der beiden: Sie wollen die Asche von Atreus’ kürzlich verstorbener Mutter auf dem höchsten Berg dem Wind übergeben und machen sich auf den beschwerlichen Weg zum Gipfel…

Doch zurück zu besagtem Moment, als sich die Weite der Spielwelt zum ersten Mal vor uns auftut. Die nordische Landschaft sieht nicht nur prächtig aus, sondern lockt und ruft uns, wie es die Sirenen aus Kratos’ Heimat nicht besser könnten. Inmitten des Sees erhebt sich eine gigantische Gebäudestruktur, die wir nur zu gern erkunden würden. Als wenig später der Wasser­pegel des Sees sinkt und Inseln, gigantische Statuen, archaische Steinmonumente und bemooste Landflächen freigibt, ist es endgültig um uns geschehen. Wie nur wenige Spiele zuvor entfacht God of War eine gigantische Sogwirkung auf neugierige Zocker: Bald erkennen wir, dass abseits der Hauptstory doppelt lohnenswerte Nebenmissionen warten. Doppelt, weil deren Areale wunderschön und brillant designt sind, wir aber zugleich wichtige Gegenstände­ und Silber erbeuten. Zudem sehen wir: Überall sind Wege, Truhen und Türen, die aktuell noch nicht zugänglich sind. Nach zehn oder mehr Stunden werden wir wiederkommen, zig neue Pfade aufschließen, noch schwerere Monster plätten, Schatzkammern plündern oder uns sogar den (komplett optionalen) Drachen widmen, die in so manchem Winkel der Welt angekettet sind.

Zurück
Nächste
16 Kommentatoren
ninboxstationBort1978MaverickPlayingOldKidMajor_Neese Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

@ TLOU

die Pilz “Zombies” und Story / Character Beziehungen waren für mich frisch…, praktisch nur “Adventure” Games hatten solche Story / Charackter Beziehungen, nicht in “Action-Adventure” Games .

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Ich fand vor allem die „schlauchige“ Open World bei GoW so genial, im Vergleich zu den Vorgängern. Das man immer überall hinkonnte und es überall so viel zu entdecken gab.
Die viele kleinen Rätsel dabei haben mir richtig Spaß gemacht.

Ja klar, es hätte auch ruhig 1-2 Bosskämpfe mehr sein können. Die, die drin waren, waren aber hammermäßig inszeniert. Und damit meine ich nicht die Troll-Zwischenbosse.
Der Chefentwickler Barlog hat ja mittlerweile schon ein Statement abgegeben, dass gute Bosskämpfe zu entwickeln sehr lange dauert und sie deswegen diesmal weniger drin haben (im 1. GoW waren es wohl auch nicht mehr als jetzt). Ich denke mal, dass die Neuausrichtung der Serie viele Ressourcen geschluckt hat und deswegen Zeit für mehr Bosse gefehlt hat. Aber das kann man ja noch ausbauen. Teil 3 war das Finale der alten Teile und da ging es am meisten ab. Kann hier genauso kommen.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Naja Sammelkram hat auch der Teil genug.

Und zu last of us wie Kong sachte das pacing war perfekt schleichen, ballern, erkunden, dass alles perfekt verpackt in einem riesigen schlauchlevel. Dass schafft god of war leider nicht ganz.
Und bis auf den axtwurf finde ich gow vom gameplay auch nicht allzu frisch^^

PlayingOldKid
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
PlayingOldKid

God of War hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Dazu kommt eine tolle Geschichte zwischen Vater und Sohn. Die Grafik ist bombastisch, das Kampfsystem flutscht und es gibt einiges zu entdecken. Zudem endlich mal wieder ein Titel, der es mit dem Sammelkram nicht übertreibt. Doch das Überspiel ist es meiner Meinung nach nicht; warum: Eines der ehemaligen Highlight dieser Serie hat nicht wirklich stattgefunden, abwechslungsreiche und bombastische Boss Fights samt “verrückten” und riesigen Bossen. So habe ich die meisten Bosse als langweilig, leicht und wiederholend empfunden. Ich sage nur Troll, Troll, Troll sowie größerer Troll in 2facher Ausfertigung. Langweilig. Zum Glück, gibt es da die Walküren, die haben es ein wenig wieder herausgerissen. Besonders die Königin hat mir richtig gut gefallen. Aber ansonsten… nun ja…

Major_Neese
I, MANIAC
Freshman
Major_Neese

Eines der großen Spiele dieser Zeit und auch wenn ich noch selber mit dem neuen Kampfsystem etwas am *kämpfen* bin, so bin ich absolut froh, dass die Zeiten von der Combo:”Kasten, Kasten, Dreieck” vorbei sind, da dies bisher fast eine Komplettlösung für alle Kämpfe der Vorgänger darstellte…

Danke für dieses Meisterwerk

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Bei mir Spiel des Jahres 2018.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Also TLoU ist mein absolutes Lieblingsgame. Das Gameplay fand ich jetzt aber nicht sonderlich frisch. Eher bekannt aus vielen anderen Games. Das Storytelling ist aber grandios.

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

Angry Joe war nur ein Vergleich, bei dem ich zumindest mit TLOU, TW3 und Skyrim übereinstimme und vergibt nicht 10/10 links und rechts wie andere Reviewer…

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Angry Joe hat vergeben…Ist doch total unwichtig, was ein einzelner Youtube Heini so erzählt. Oder ist das dann die absolute Wahrheit für dich?

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

Angry Joe hat GoW “nur” 9/10 vergeben, Game sei nicht perfect genug (hatte ein paar gestreckte / etwas langweilige Momente, wenn auch wenige) .. anders als The Witcher 3, The Last of Us und Skyrim, die alle keine Tiefen hatten und alle 10/10 bekammen

nicht mal GTAV oder Zelda BotW (Story Probleme) hatten 10/10, beide bekammen”nur” 9/10, wobei Zelda BotW dennoch Goty gewann

imo war mir GoW genug perfekt, fast keine tiefen.., mir fehlte dagegen die “Frische”, die The Last of Us, TW3 oder Skyrim hatten…, GoW war im Verhältnis zu diesn Games zu hoch berwertet (aber TW3 hatte mir ne Tick mehr Probleme, das Action, .. Zelda war für ein Zelde Game “frisch”, hatte aber mehr Elemente als sonst von anderen Games, aber die RIESEN Menge an perfekte Gameplay Elemente und Grösse, verdiente imo ne Tick mehr als GoW(

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Höhere Wertung als Sega Rally? Frech 😛

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Spriggan

Mir hat GoW sehr viel Spass gemacht und es ist mit Sicherheit eines der grossen Highlights dieses Jahres (oder gar Generation).

Was den Witcher Vergleich angeht, finde ich kann man diese 2 Spiele nicht wirklich miteinander Vergleichen da der Hexer mehr Rollenspiel als Action Game ist und GoW gleich umgekehrt.

Persönlich gehört Witcher 3 zum besten was es aktuell zu kaufen gibt, selten habe ich so mit den Personen und deren Schicksalen mitgefiebert, so mitreissend waren die Side-Quests das es die Hauptstory fast schon vergessen macht. Zudem ist es Grafisch nach wie vor ein Brett. Ein Kritikpunkt auf hohem Niveau ist die doch etwas hohe Anzahl an “Klonen”…

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Scheint echt ein Mordsteil zu sein…schade das es mich nicht interessiert….

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Ich sag doch, dass ich es interessant finde.^^
Und danke für die ausführliche Antwort.;-)

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ja, du kannst sagen, warum dir ein Spiel mehr wert ist, verdient hat ein Spiel per se nichts, weil es dafür keine Anspruchsberechtigung gibt. Und das ist keine Absage an eine Diskussion, stellt aber wohl die Art und Weise, wie etwas bewertet wird und seinen Kontext in Frage.
Dass Zahlenwertungen Unsinn sind, zeigt ja jede Diskussion darüber, weil manche hieraus eine Vergleichbarkeit ableiten, die es so praktisch in den wenigsten Fällen gibt.
Der Punkt ist, dass es interessant ist, warum jener dieses oder ein anderes Spiel besser findet, nicht aber, dass dieses oder jenes Spiel seiner Meinung nach besser ist, wenn dabei keine Begründung folgt. Das sollte gerade jemand wie du begreifen, der doch so sehr auf ausführliche Antworten steht.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Sehe ich anders. Man kann über alles diskutieren, schließlich hat jeder seine Gründe und es ist sowieso subjektiv. Ich finde sowas interessant und nicht unsinnig. Aber auch da gilt: Jeder hat seine Meinung. Ansonsten braucht man bald über gar nichts mehr reden.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Darum sind diese das Spiel hat mehr verdient als dieses Aussagen so unsinnig, zumal das auch noch total unterschiedliche Spiele sind.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

bruenchenbruenchen :Ach, beleidigt habe ich es sicher nicht (so nach dem Motto: Ey, Witcher III, du stinkst!). Finde es halt nur etwas überbewertet. Sicherlich ist die Welt sehr detailliert und voller Quests, auf der anderen Seite ist das Kampfsystem allerdings ziemlich lahm und simpel, die Steuerung eierschalenmäßig und viele Sequenzen unfreiwillig komisch. Die Immersion wurde mir zumindest öfters mal zerstört durch diese und andere Unzulänglichkeiten, so dass ich lange gebraucht habe, bis ich das Spiel mal beendet habe. Und sei nicht beleidigt, es ist nur meine Meinung. Ist doch schön, wenn’s dir so gut gefällt, mir gefällt’s eben nicht so gut. Wäre doch auch langweilig, wenn jedem das gleiche zusagt.^^

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Ich hab Witcher 3 nicht gezockt, aber mir liegt das Genre bei GoW deutlich mehr.
Mein All-Time Liebling ist TLoU. Daran kommt GoW in meinen Augen knapp nicht ran. Aber ich war mir lange nicht ganz sicher, welches mir lieber ist.

bruenchen
I, MANIAC
Profi (Level 3)
bruenchen

DoomguyDoomguy du hast Witcher 3 beleidigt…. ich kann dir nicht mehr in die Augen sehen 😉 … freu mich schon demnächst God of War zu spielen, aber für mich wird es hart Witcher 3 zu überbieten da es mein Lieblingsspiel ist

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Das neue God of War gehört mit zu den besten Spielen in dieser Generation. Ich finde zwar Witcher III immer noch besser, weil die gesamte Welt darin auf mich wesentlich lebendiger wirkt, aber God of War ist verdammt nah dran in meinen Augen.

Little Mac
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Little Mac

HIMitsuHIMitsu : Ich würde sagen ja, die Wertung passt. Ich würde sie so unterschreiben, obwohl ich keinen der Vorgänger gespielt habe. Zelda für Erwachsene gewissermaßen mit nordischer Mythologie und Kistenweise Hacksilber:-)

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Gibt mMn etliche Spiele in dieser Gen, die besser als Witcher III sind. God of War gehört auf jeden Fall dazu.

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

Besser als Witcher 3? Beide nicht gespielt, frag mich nur.
Würd mans genauso gut finden, wenn man keinen der Vorgänger gespielt hat?

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Ich fand es auch sehr toll, die Platin hat viel Laune gemacht.

Aber ich hab letztens nochmal wieder the last of us remastered gespielt und ich fand die Bindung bzw Beziehung von Joel und Elli noch besser als die von Kratos und Atreus. Auch stehe ich mehr auf Endzeit Szenarios.
Aber klar die Geschichte war trotz allem sehr gut und einen zweiten Teil nehme ich da sehr gerne.

Aber unterm Strich ist die Wertung für mich zu hoch, da ist Tlou nochmal eine schüppe interessanter.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Ist schon richtig, richtig geil, aber mein Goty bleibt bisher ganz klar Monster Hunter World. Außerdem kommen mit Dragon Quest XI und Red Dead Redemption 2 noch ganz heiße Anwärter. Mal schauen…^^

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Völlig verdiente Wertung. Selten so ein grandioses Games gezockt. Nach der Platin musste ich es gleich nochmal zocken, um all die tollen Momente, die Story, das geile Kampfsystem und die Hammer-Grafik nochmal genießen zu können. GotY!!!