SNK 40th Anniversary Collection – im Test (Switch)

2
1074
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Shin Nihon Kikaku, kurz SNK, wird von vielen Retro- und Prügelspielfans fast kultisch verehrt. Wegen The King of Fighters und Metal Slug, wegen Samurai ­Shodown und Fatal Fury, vielleicht noch wegen der Super Sidekicks-Fußballspiele oder der Sengoku-Klopper. Kurzum: wegen der grafisch famosen 2D-Games aus der Neo-Geo-Ära. Aber was hat die Firma vor 1990 fabriziert, wie sehen ihre Software-Ursprünge aus? Solche spannenden Fragen beantwortet diese Collection mus­tergültig: 25 Titel aus der SNK-Frühzeit 1978 bis 1990 (14 auf Modul, 11 als Gratis-DLC) sind spielbar und tadellos emuliert: Ihr dürft das Bildformat ändern, Scanlines zuschalten, teilweise die Region wechseln, habt bei einigen den NES-Port dabei (siehe Kasten), dürft einen Speicherstand anlegen und via L-Button jederzeit komfortabel und zehntelsekundengenau zurückspulen. Außerdem genial: Alle Spiele werden auf Wunsch auch von einem Profi vorgespielt – weil das keine Videos sind, sondern via Emulator abläuft, könnt Ihr extrem komfortabel vor- und zurückspulen, auf Knopfdruck selbst zum Spieler werden und dann wieder nach Wunsch speichern. So wird auch der härteste Boss schaffbar – eine großartig komfortable Funktion, die bisher keine Retro-Collection bot!

Ebenfalls hervorragend gemacht ist der Museums-Modus: Ihr lauscht den Soundtracks aller auf dem Modul enthaltenen Titel und schaut Euch tonnenweise SNK-Schätze an – alte Arcade-Flyer, Game-Guides, Comics, Werbezettel oder Concept Arts. In der ”SNK-Komplettsammlung” schließlich wird jedes Spiel von 1978 bis 1990 beschrieben und gezeigt, mit (zoombarem) sehr gutem Bildmaterial und vielen Bonus-Infos – der große Rechercheaufwand der Portier-Profis von Digital Eclipse hat sich gelohnt.

Warum trotzdem nur 60% Spielspaß unten stehen? Wegen der ollen Kamellen! Die enthaltenen Games sind spielehistorisch wichtig und interessant, aber fast durch die Bank so betagt, simpel, unfair schwer oder hakelig zu steuern, dass uns im Jahr 2018 sehr bald die Lust verlässt. ms

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
DietfriedZack1978 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Dietfried
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Dietfried

für retro-fans und sammler auf jeden fall superinteressant. für mich weniger, da ich mit snk-arcade-spielen nie richtig warm wurde. ich war wesentlich mehr von den titeln von atari (games), namco, sega, taito und konami fasziniert.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

Olle Kamellen hin oder her, die Collection hat von ihrer Aufmachung her Referenz Character, weswegen ich die 60 Prozent für deutlich zu niedrig empfinde.
Die Kritik am Schwierigkeitsgrad kann ich leider auch nicht nachvollziehen, da SNK ja allerhand Hilfen anbietet, sodas wirklich jeder Titel machbar ist.
Als Virtuelles Museum finde ich die Collection aber ideal, da die Titel allesamt relativ unbekannt und interessant sind, auch wenn sie altersbedingt natürlich Staub angesetzt haben.
So, das musste mal raus. 🙂