Suikoden IV – im Klassik-Test (PS2)

9
2533
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Konami bringt ein neues Suikoden immer gerne dann, wenn sonst nicht viel Rollenspielfutter am Markt ist. Und nachdem Final Fantasy 12 immer noch auf sich warten lässt und sich auch die restliche ­Konkurrenz gerade etwas rar macht, scheint der Zeitpunkt für Suikoden 4 gut gewählt. Mangels Alternativen wird den hingeschluderten Aufguss schon jemand kaufen, könnten böse Zungen da behaupten. Aber haben sie recht oder sind das nur gemeine Unterstellungen?

Wie immer seid Ihr in Suikoden nicht allein. Ganze 108 Charaktere scharen sich im Spielverlauf um Euer Banner. Ob Koch, Krieger oder Kassenwart – in den Weiten des Ozeans hausen die seltsamsten Figuren auf noch komischeren Inseln. Schauplatz des Abenteuers ist nämlich eine Art Fantasy-Karibik mit Rittern, Piraten und jeder Menge Schiffen. Eines davon dient Euch nach einiger Zeit als Hauptquartier, und an Bord versammeln sich besagte Helden – die ‘Stars of Destiny’ – unter Eurem Kommando. Die Ninjas Akagi, Mizuki und Kate zum Beispiel, oder die Piraten Sigurd und Harvey. Aus diesem bunten Pool an Mitstreitern wählt Ihr eine maximal vierköpfige Party, wobei der ­namenlose Hauptcharakter natürlich auch immer dabei sein muss. Auf Seereisen dürft Ihr sogar zwei weitere Ersatzgruppen zusammenstellen, die sich bei Kämpfen an Deck Eures Bootes mit der Hauptgruppe abwechseln können. So werden selbst dicke Seedrachen leicht versenkt.

Bei der Auswahl Eurer Partymitglieder müsst Ihr ein gutes Auge beweisen. Denn besonders fähige Kumpels wie die Zauberer Katarina und Conrad oder die Fischer Shiramine und Ugetsu können im Kampf Combo-Attacken ausführen und gemeinsam besonders viel Haue verteilen. Innovativ ist das zwar nicht, weder in der Serie noch im Genre (spätestens seit ”Chrono Trigger” hatten wir sowas immer wieder), aber die Suche nach neuen Combo-Attacken und das Verbessern derselben bringt Abwechslung in das etwas starre Kampfsystem. An­sonsten wird das simple Angriff-­Verteidigung-Item-Muster nämlich nur noch durch Runen­einsatz aufgelockert. Jede Figur kann bis zu drei dieser Zeichen tragen und dadurch verschiedene Zaubersprüche wie Blitzstrahl oder Heilung lernen. ­Manchen Charakteren beschert die Rune sogar besondere Kräfte, so auch der Hauptfigur, die mit einem besonders mächtigen, aber leider auch ­verfluchten Exemplar ausgestattet ist.

Zurück
Nächste
neuste älteste
DeKay1980
I, MANIAC
DeKay1980

Das einzige Spiel der Reihe das ich nur einmal durchgespielt habe. Das hat sich gefühlt hingezogen undich war froh als es endlich vorbei war.

Den dritten Teil habe ich erst nach V (glaub das war 2007) gekauft und das fand ich wiederum super.

Auf die Remaster Collection freue ich mich schon sehr und ich setze große Hoffnungen in Eiyuden Chronicle.

belborn
I, MANIAC
belborn

Suikoden 5 kam zu spät,daddelte da endlich mit der 360.Konnte vor allem die PS2 Grafik und JRPGs erst mal nicht mehr sehen.Nach ein paar h abgebrochen.Fand auch den Soundtrack enttäuschend.Hat jemand Tierkreis gespielt?
Hatte ein paar Stunden das PSP “Suikoden” gezockt welches letztes Jahr fanübersetzt wurde.
Mittelmäßiges RPG und schon gar kein richtiges Suikoden.Die 108 Sterne sind zum größten Teil Händler,Köche und Waffenschmiede.

Sephiroth
I, MANIAC
Sephiroth

Teil IV fand ich solala.. Teil 5 war sicherlich besser, aber ganz weit weg von Teil 2.
Teil 3 hätte ich gerne mal gespielt, wegen leider keiner Umsetzung in der EU blieb es mir damals vorenthalten.
Letztlich sehr schade was aus der Reihe wurde.

DerPanda
I, MANIAC
DerPanda

@Rudi Ratlos
Teil 5 und 2 sind für mich die besten Suikoden. Wenn man mal von der Technik absieht hatte ich auch viel Spaß mit Suikoden 4.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

@Rudi Suikoden V hat eine spannende Story, spielerich Oberflächig

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Teil V war dann wieder besser, oder?

belborn
I, MANIAC
belborn

Das stimmt Max,hat mir trotzdem gut gefallen.Aber die Schiffahrten waren nervenaufreibend.Das kann man heute nicht mehr so anbieten.

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Ich muß zugeben, daß ich Teil IV nie gezockt, geschweige denn gekauft hatte. Liegt aber auch viel daran, daß ich bis vor ein paar Jahren gar nicht wußte, daß nach Teil 3 noch was kam.

Den dritten Teil habe ich bis heute noch als US-Version zuhause stehen. Ich fand den nicht einmal schlecht.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Teil IV kommt nicht an Suikoden III ran.