Super Crush KO – im Test (Switch)

0
242
Zurück
Nächste

Meinung

Michael Herde meint: Super Crush KO konzentriert sich aufs Wesentliche: das Spielgefühl beim Kämpfen. Das erinnert an Guacamelee, und Bayonetta würde sich in 2D ähnlich spielen. Die Combos und Attacken gehen sauber von der Hand, die Jagd nach allen S-Rängen und perfekten Combos motiviert ein paar Stunden. Schade nur, dass es sich trotz unterschiedlicher Gegnergruppen von Anfang bis Ende quasi gleich anfühlt. Es gibt keinerlei spielerische oder grafische Abwechslung. Schade auch, dass es nur einen Schwierigkeitsgrad gibt, denn die Gegnerformationen sind nicht so anspruchsvoll, dass ausgefeilte individuelle Taktiken erforderlich wären.

Zurück
Nächste