Tenchu: Time of the Assassins – im Klassik-Test (PSP)

0
376
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach sieben Abenteuern für PSone, PS2 und Xbox kommen die Tenchu-Ninjas endlich auf Sonys PSP: Wie in den Vorgängern spielt Ihr die Handlung aus den Perspektiven verschiedener Ninjas, diesmal schleichen Rikimaru, Ayame, Rin und Tessyu durch Dörfer und Festungen im mittelalterlichen Japan. Neuerdings dürft Ihr auch einen der Bösewichte steuern, als Kick-Experte Onikage stellt Ihr Euch den Ninjas in den Weg. Dabei nutzt Ihr die traditionellen Ninjawaffen Schwert, Shuriken und Kraxelseil sowie zahlreiche Werkzeuge, Heilmittel und Fallen, die Ihr unterwegs findet.

Nach den umfangreichen Story-Missionen ist aber noch lange nicht Schluss: Im Coop-Modus könnt Ihr zusammen mit einem Freund auf Samuraijagd gehen. Mit dem eingebauten Missionseditor sind Euren Einsätzen außerdem keine Grenzen gesetzt: Ihr dürft die komplette Umgebung samt Steigungen, Gebäuden und Botanik gestalten, sie individuell mit Wächtern und Extras bestücken und bestimmte Missionsziele festlegen. Mit der Tauschfunk­tion bringt Ihr die neuen Areale auf die Handhelds Eurer Freunde: Wenn Ihr fleißig bastelt und tauscht, stellt Euch Tenchu: Time of the Assassins immer wieder vor neue Herausforderungen!

Zurück
Nächste