TOCA World Touring Cars – im Klassik-Test (PS)

1
1154
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Flirrende Hitze, röhrende Motoren: Hochgetunte Wa­gen brettern mit atemberaubender Geschwindigkeit über die Piste. Ihr jubelt innerlich, als sich der Führende vor Euch verbremst und mit quietschenden Reifen in die Bande kracht. Jetzt nur keinen Fehler machen! Sekunden später fahrt Ihr durchs Ziel und der Pokal ist Euer…

Codemasters gönnt Euch im dritten Teil seiner TOCA-Reihe nicht nur solcherlei Bildschirmerlebnisse, auch das triste Me­nüdesign des Vorgängers wurde einer Schönheitskur unterzogen und verwöhnt Euch nun mit übersichtlicher Benut­zerführung sowie einfacher Hand­habung. Schnellstarter wählen das ‘Sofortrennen’ und lassen den Zufalls­generator über Strecke sowie Wagen bestimmen, Bastler entscheiden sich für ein ‘freies Ren­nen’ und generieren ihre eigenen Wettbewerbe. Zudem beweist Ihr im ‘Zeitrennen’ Eure Künste gegen ein Ghost-Car.

Der Meisterschafts-Modus bietet den größten Umfang: Als aufstrebender Fahrer holt Ihr in Europa, Nord­ame­rika oder Asien die Angebote verschiedener Rennteams ein. Bevor Euch allerdings der Vertrag mit einem Tourenwa­gen­stall winkt, müsst Ihr Eure Befähi­gung in einer Zeitprobe beweisen. In der mannschaftseigenen Karosse tretet Ihr auf einer vorgegebenen Strecke gegen die Uhr an – bleibt Ihr im engen Zeit­limit, werdet Ihr eine Meisterschaft lang für den Rennstall verpflichtet. Je nachdem, welches Team Ihr gewählt habt, und wie weit Ihr im Spiel fortgeschritten seid, steigen die Anfor­derungen. Anfänglich reicht es beispielsweise, wenn Ihr die sechs Rennen dauernde Meis­ter­schaft mit dem fünften Platz der Gesamt­wertung beendet. Später müsst Ihr Euch vor einem bestimmten gegnerischen Team platzieren oder mindestens fünfmal auf dem Trepp­chen stehen. Gewinnt Ihr nebenher noch die Meister­schafts­-End­wer­tung, winken Pass­wör­ter, mit denen Ihr ein paar amüsante Veränderungen am Spielablauf vornehmen könnt. Soviel sei verraten: Der Fahrspaß schnellt mit schwindender Schwerkraft enorm nach oben…

Die eingefahrenen Wettbewerbspunkte werden Eurem Konto gut geschrieben – habt Ihr genügend Sporen verdient, schaltet Ihr PS-starke Traumautos frei.

So steigt Ihr nach einiger Zeit von gewöhnlichen Boliden der Marken BMW, Opel oder Mitsubishi auf eine exklusive Dodge Viper oder einen stilvollen Audi TT um.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Das waren noch Zeiten
Mit dem Audi a4 bin ich zig mal Champion geworden
Schön ohne zu aufgeblasen zu sein
Super Spiel
Heute noch ab und zu den 2ten Teil am zocken auch wenn die Grafik natürlich nicht mehr top ist vom Spaßfakor noch das beste
DTM müsste ich auch mal probieren hab ich noch im Regal für die Classic XBOX