Bethesda-Akquise und kein PC/Xbox: Spielt ihr deren Titel (noch)?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #1709242
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    MS will nach offizieller Freigabe des Deals, welche für Anfang März erwartet wird, noch im selben Monat irgendeine Art Event dazu abhalten und erklären, wie es nach der Fusion weitergehen soll.

    Als PS-only (und ggf. später Switch) Besitzer ohne Spiele-PC werde ich also künftig höchstwahrscheinlich keine Bethesda-Spiele (und damit ja auch id, Arkane, MachineGames etc.pp.) mehr zocken können, solange ich nicht mindestens eine 300 Euro teure Xbox Series S oder einen Spiele-PC kaufe. Dabei gehe ich davon aus, das MS die 7,5 Milliarden nicht locker gemacht hat um so weiter zu machen wie bisher. Bethesda-Titel werden m.E.n. also exklusiv PC und Xbox vorbehalten sein, vielleicht wieder mit weiteren Ausnahmen für Switch.

    Je mehr ich darüber nachdenke, umso weniger Lust habe ich auf Bethesda-Titel, welche ich noch nicht gespielt habe (z.B. Dishonored 2) oder jene, welche paradoxerweise sogar noch exklusiv für PS5 angekündigt sind (Deathloop, Tokyo Ghostwire). Jegliche DLCs oder Sequels dürften folglich nicht auf der PlayStation zu erwarten sein.

    Wie seht ihr das?

    Gamer. Geek. Minimalist.

    #1709254
    DGSDGS
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich besitze die Ultima-Kombo: PC + PS5 + Switch

    Selbst auf PC beschränke ich mich nicht auf einen Store, wie z.B. Steam. Falls ein Spiel nur aus dem Ubi Store geladen werden kann, dann kaufe ich es dort.

    Strategie und Ego-Shooter spiele ich zumeist auf PC, die großen Third-Party AAA Action-Adventure und Sony exlusiven Spiele auf PS5 und für Mario, Link, Samus & Co. steht die Switch unterm Fernseher, unterwegs wird Letztere kaum genutzt.

    An Deathloop habe ich Interesse, aber warte die Tests ab. Mal schauen, wie, wo und wann Bethesda’s Spiele nach 2021 veröffentlicht werden.

    #1709270
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich glaube nicht, dass Microsoft jetzt alle Bethesda-Spiele zwangsweise nicht mehr auf Sony-Plattformen bringt. Dafür sprechen die heutige Zeit, wo Xbox-Titel auf Switch umgesetzt werden und Minecraft trotz Mojang Übernahme nicht von Sony-Plattformen verschwand.

    Skyrim wurde ja quasi vom Toaster bis zum Großrechner auf jede Plattform umgesetzt. Stell Dir vor an allen Versionen hätte Microsoft mitverdienen können.

    Aber so ganz versteh ich die Idee dahinter noch nicht, aber es könnte sehr ungewöhnlich werden, denn Dishonored 2 oder Prey 2 haben sich ja z.B. nicht so berauschend verkauft.

    Viell. wird die Rolle letztlich gar keine so sehr auf die Bethesda-eigenen-Spiele allein bezogene sein.

    Mir persönlich ists schnuppe, da ich mir irgendwann eh Series X und PS5 holen werd.

    Irgendwelche Features, nicht nur exklusive Spiele, vermiss ich auf jeder Plattform und oft hat eine andere diese, daher gibts für mich längst nicht nur eine Konsole- schon seit PS2-Zeiten nicht mehr. Man muss halt warten können, bis Konsolen (und natürlich auch Spuele) im Angebot sind.

    Ich mein soll ich z.B. auf Adaptive Triggers der PS5 verzichten, nur weil ich meine vielen 360er und One-Titel und Game Pass irgendwann auch auf Series X erleben möchte? Nö, das geht gar nicht. Dann müssen halt beide günstiger her und dann braucht man auch keine exklusiven Titel verpassen. Wobei verpassen eh Blödsinn ist, solang es noch Diskversionen gibt…

    #1709306
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Alle drei Konsolen wären bei mir persönlich halt einfach Overkill. Ich komm ja nicht mal ansatzweise auf einer Plattform dem Backlog hinterher. Kann mir daher höchstens noch vorstellen eine Switch zur PS5 zu holen, für unterwegs oder im Bett halt. Bei Microsoft sehe ich mich, wenn überhaupt, frühestens in zwei Jahren. Wenn halt mal all deren Game Studios Früchte tragen.

    Das Skyrim ala Doom sogar gefühlt auf alles inkl. Toaster 😉 portiert wurde, ist richtig. Das war aber als Bethesda noch für sich stand und eben auch finanziell vermutlich nicht immer rosig dastand, wenn man sich Titel wie Dishonored oder Prey ansieht, die kommerziell nicht der erhoffte Erfolg waren.

    Mit einem mächtigen Geldgeber wie MS gibt es diese Notwendigkeit, das Zeug auf alles zu portieren, aber nicht mehr. Minecraft ist übrigens ein schlechtes Beispiel, da das für sich genommen ja praktisch schon eine Plattform ist und auch vor der MS Akquise war. Der Kauf für 2 Milliarden Dollar und es dann PC-/-Xbox exklusiv zu machen, wäre der sichere Tod gewesen. Zumindest aber hätte Minecraft dann nie die Massen erreichen können, wie es heute der Fall ist. Bis auf ein paar Indies für Switch hat MS abseits davon ja auch wirklich nichts für PlayStation oder Nintendo im Portfolio.

    Ich gehe daher tatsächlich weiterhin davon aus, das wir von Bethesda/ZeniMax nichts mehr abseits PC/Xbox zu spielen bekommen werden. Sonst hätte MS da nicht 7,5 Milliarden Dollar für locker gemacht.

    Gamer. Geek. Minimalist.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1709325
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    @siridean sloan

    Backlog ist für mich als Sammler normal, der wird wohl nie ganz weg sein, außer ich hör mal komplett mit Sammeln und Zocken auf.

    Dishonored 1 war soweit ich weiß ein Erfolg und da gabs ja auch Erweiterungen und zig Versionen davon.

    Oblivion war sicher auch ein Riesenerfolg, also ich glaub nicht, dass die Srkane-Titel Bethesda je finanziell schlecht dastehen ließen.

    Na gut das mit Minecraft ist ein guter Punkt, wobei das auch auf PC, und Xbox allein schon mächtig war bevor die PS3-Version kam, von iphone noch ganz abgesehen.

    #1709536
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Sorry, aber mich nervt dieses Gejammer gerade. Ich hätte gerne Sunset Overdrive 2 gehabt. Fällt jetzt unter never gonna happen. Sony hat den Entwickler gekauft. Böses Sony. Bayonetta 2 war auch so ein Fall. Statt sich zu freuen, dass es überhaupt kommt…

    Im Fall von Bethesda wurde dieses Mal ein Publisher gekauft, nicht nur ein Studio (wie schon so oft), weil die Eigentümer (das Board of Directors) den mehr oder weniger los werden wollte. Im Endeffekt hätte auch Sony hier zuschlagen können. Ob einem hier überhaupt noch was entgehen muss, weil Hardware fehlt (Stichwort Cloudgaming) ist dann eh noch mal ein Punkt für sich.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1709556
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Jammert doch hier keiner. Wir haben aber nunmal den Präzendenzfall, das jetzt ein ganzer Publisher gekauft wurde und damit potentiell ein Großteil der bisherigen Kunden künftig von vornherein ausgeschlossen wird. Außer, diese Kunden schaffen sich einen potenten Spiele-PC oder eine Xbox an. Ob Cloudgaming hier ein adäquater Ersatz ist, lasse ich mal dahingestellt. Für mich jedenfalls nicht. Könnte auf das Cloudgaming von MS nur über Notebook, Tablet oder Smartphone zugreifen. Alles für mich kein Vergleich zum gemütlichen Zocken auf der Couch und dem großen TV.

    Gamer. Geek. Minimalist.

    #1709559
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Versteh völlig das Drama hier, M$ hat einfach aus unternehmerischer Sicht eine Entscheidung getroffen um deren Service zu festigen und zwingt mir in böswilliger Absicht deren Produkte und Services auf.
    Eine Konsole ist schließlich eine Existenz entscheidende Anschaffung, vergleichbar mit Haus oder Auto, das muss schon wohl überlegt sein. Fühlt sich an als hätt mir jemand meinen Lolli geklaut… Ah nee, Moment, ich bin Multikonsolero, der Lolli liegt jetzt nur woanders… alles gut.

    Mal ganz ohne Shice, bin da bei Carot, wer unbedingt ein Bethesda Game zocken möchte besorgt sich die nötige Hardware, die ist mit der Series S + einen Monat Gamepass auch gut bezahlbar, oder man hat einen PC, oder nutzt Cloudgaming, oder leiht sich eine Konsole irgendwo aus, Freunde oder Bekannte, diverse Onlineverleihshop bieten sowas auch für kleines Endgeld an. Wo ein Wille ist und so…

    Ich persönlich finde den Kauf gar nicht schlecht, obwohl mir abgesehen von Fallout 3 kein Spiel aus dem Bethesda Portfolio einfällt was ich auch gespielt hätte. Der Punkt ist aber das Bethesda Spiele zum Release nicht selten, nennen wir es mal vorsichtig “frei von Fehlern” waren. Wenn man aber sieht das ein Halo einfach mal um ein Jahr verschoben wird, dann scheint Qualitätssicherung für M$ eine höhere Bedeutung zu haben, als es bei Bethesda üblicherweise bisher der Fall war und davon könnten Spieler am Ende profitieren.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1709572
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    es gibt halt wirklich schlimmeres.
    allerdings sind haus- oder autokauf ganz sicher nicht wichtiger. beides dreck und kinderquatsch

    #1709574
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich hab schon keine Bethesda Titel gespielt, bevor es cool war.

    NNID: Aerenh

    #1709575
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer
    Maniac

    Er hat Halo gesagt, hihi. Das wurde nur verschoben, weil es kacke aussah.

    ...?

    #1709576
    DGSDGS
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich hab ehrlich gesagt kein Fallout nach Teil 3 gespielt und Skyrim ist komplett an mir vorbei gegangen. Aber Wolfenstein The New Order, das erste Dishonored und der Reboot von Prey waren schon geil. Arkane hat es mMn echt drauf.

    #1709580
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Sony hat tatsächlich auch schon agnze Publisher aufgekauft. Nur waren Publisher damals noch klein und niedlich. Unter anderem Psygnosis war so ein Fall. Nicht gerade selten haben Plattforminhaber teuer für Exklusivitäten und dergleichen bezahlt. Bekannteres Beispiel ist hier sicher Sonys Tomb Raider Deal in den Neunzigern. Da war TR 64 schon in Entwicklung und gerade TR1 war auf Saturn sehr erfolgreich zu seiner Zeit.

    Die PS2 hab ich mir btw. gerade auch wegen Thrid Party Exclusives gekauft und ich würde wetten, dass da in einigen Fällen Geld geflossen ist. In den letzten zwei Generationen hatten wir dann den Fall, dass das meiste für beide ‘großen’ Konsolen und PC erschienen ist. Natürlich hat man sich daran gewöhnt.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1709584
    RYURYU
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Man spielt dort wo einem etwas gefällt. Was ja nicht sofort, sondern vielleicht erst irgendwann ist. Anfangs kann man sich ja immer für eine entscheiden, dort wo man Anfangs für sich mehr Potential sieht. Aber an sich bin ich selbst gar kein Fan mehr davon immer alles sofort haben zu müssen. Stapel der Schande abarbeiten, die andere Konsole günstig in ‘nem Bundle abstauben, die dann dort langsam angewachsenen Games irgendwann viel günstiger holen, so gehts auch.

    Im Grunde hechtet man nur den Namen der “Spieletitel” hinterher. Nur so’ne Branche ist eh ständig im Wandel, Personal kommt und geht. Die Spiele müssen erstmal was werden, kann man abwarten. Gears of War 1 & 2 hab ich gesuchtet, danach nahm für mich die Serie langsam ab, vielleicht weils nach dem dritten Teil eh nicht mehr von den Machern war. Andersrum als Sony Psygnosis kaufte, zu SCE Studio Liverpool umfirmierte, und es dann schloß, ja mei; die Entwickler selbst waren ja nicht aus der Welt und haben u.a. als Firespirit Ltd. weiterhin für die Playse Spiele programmiert. Konami ohne Kojima, OMG, die Welt ging nicht völlig unter.^^ Ich meine damit, wartet die Games einfach erstmal ab, und wer sich nicht gleich alle Kisten kaufen kann oder will — alles wird irgendwann erschwinglich.

    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #1709636
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Man spielt dort wo einem etwas gefällt. Was ja nicht sofort, sondern vielleicht erst irgendwann ist. Anfangs kann man sich ja immer für eine entscheiden, dort wo man Anfangs für sich mehr Potential sieht. Aber an sich bin ich selbst gar kein Fan mehr davon immer alles sofort haben zu müssen. Stapel der Schande abarbeiten, die andere Konsole günstig in ‘nem Bundle abstauben, die dann dort langsam angewachsenen Games irgendwann viel günstiger holen, so gehts auch.

    Ich denke das ist eine gesunde Einstellung. Um es mit Mandos Worten zu sagen: Das ist der Weg 😀

    Gamer. Geek. Minimalist.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.