PS3 Slim- für lange Zeit- Welche SSD oder doch HDD?

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #1732052
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich bin noch immer an meinem Langzeitprojekt meine zweite PS3 Slim mit einer größeren Platte auszustatten um endlich alle meine gekauften Downloads unterzubringen.

    1,5 TB sind schwer zu finden oder teuer, daher muss es eine 1TB machen. Von den TBW (Terrabytes Written) sollte es ja im Grunde kein Problem sein die im besten Fall zig Jahre benutzen zu können, oder? Ich will ja nicht dauern was löschen, soll ja Alles runtergeladen und dann „nur“ verwendet werden.

    Oder soll ich lieber eine HDD nehmen? Hatte eine Seagate Barracuda Compute im Sinn (alternativ eine WD Blue- wobei ich von Western Digital nicht nur Gutes gehört hab), von der manche sagen sie hätte SMR und einer aber, dass zumindest die 1TB im Gegensatz zu den größeren mit CMR (PMR) arbeitet.

    Von den Schreibmethoden wusst ich bisher nichts aber ich hab mir sagen lassen, dass SMR eher für reine Datensicherung und CMR bzw. PMR offenbar den früheren HDDs entspricht und beim häufigen Schreiben von großen Datenmengen besser ist und schnelleren Zugriff habe, was aber bei beiden Techniken von der Größe des Caches abhängt. Und dass SMR irgendwann Fehler anhäuft und wie ist das überhaupt mal mit fragmentieren beim Einsatz in der PS3?

    Die Technik dahinter will ich aber nicht im Details wissen, sondern, ob diese Technikuntterschiede für langanhaltenden Gebrauch in einer PS3 Slim überhaupt ausschlaggebend ist.

    Und wenn ich eine SSD nehmen soll, dann wüsst ich gern, ob jemand schon länger ein zuverlässiges Modell nutzt.

    Und mit welchem Hersteller fährt man bei SSD und HDD jeweils am Sichersten?

    #1732108
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nintendo Switch Software Kollektion: https://www.dekudeals.com/collection/sfft4nd5gc

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1732111
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bei SSD’s wird es mit echten Langzeiterfahrungen schwer, am ehesten lässt sich da auf der einen Seite aus dem Serversektor übertragen, dass es viel später zu Ausfällen kommt und AFAIK jede SSD in Tests bisher mehr als die angegebenen TBW ausgehalten hat. Rein hypothetisch kann es bei Flash Speicher andererseits ohne Stromzufuhr irgendwann zu Datenverlusten kommen.

    Generell sollten alle SSD’s von zuverlässigen Herstellern halten. also z.B. Crucial MX500, wobei ich da auch auf TLC-Speicher achten würde. QLC könnte bei vollem Speicher mit Performance Einbrüchen einher gehen.

    HDD: Seagate hat genauso Problemplatten wie andere Hersteller, bei ‘kleinen’ Modellen (in 2,5″ aktuell bis 2TB) gibt es bisher aber SMR und andere Pferdefüße eher selten. IDeal wäre, das Ganze noch mal extern zu sichern, das war aber AFAIR auf der PS3 nicht ohne weiteres möglich.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1732123
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    Danke Dir! 🙂

    Naja zum nochmals extern sichern gehts zwar auf der PS3 nicht so einfach wie auf der 360, aber es gibt ja eine Back-up Funktion, bei der man aber lt. Sony eine externe Platte mit eigener Stromversorgung braucht, was ja heute schwer zu finden ist.

    Übrigens, an Alle anderen mit ähnlichen Überlegungen zur PS3:

    Warum 1,5TB? Weil das das Sichere Maximum in der PS3 ist, manche sagen manche 2TB wird auch erkannt, andere sagen ihre wurden nicht erkannt.

    Andere Option wär wohl eine externe HDD aus dem Gehäuse zu nehmen und einzubauen, um das 1,5TB-Verfügbarkeitsproblem abzumildern.

    Schade, dass man (ungemoddet) keine externe HDD nutzen kann. Die Xbox 360 unterstützt externe HDDs bis 2GB, jedenfalls ab einem bestimmten Systemsoftware-Update von 2015 oder so.

    Edit:Zusatz 26.01.2021:


    @fuffelpups

    Dir natürlich auch Danke. Das Video hatt ich gestern auch noch entdeckt, ist klasse, allein schon dass mal das „Auf der PS3 muss immer doppelt so viel Speicher frei sein wie die Downloadgröße“-Problem angesprochen wird und GT 5- ja da kann ich mich mit Graus an die Installation erinnern oder wars Teil 6, da wars glaub ich ähnlich irre.

    Wenn ichs vom Video richtig ableite sind bei einer SSD also auch die Menüs der PS3, also das XMB, schneller bei Allem am Laden oder ist das ein Trugschluss?

    Und laden da eigentlich auch die Trophäen beim Synchronisieren schneller hoch und werden im Online-Modus der Trophäenliste schneller geladen?

    #1732124
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Wenn die Bilder als Cache auf der Festplatte gespeichert werden, kann es schon sein das die schneller geladen werden.

    Nintendo Switch Software Kollektion: https://www.dekudeals.com/collection/sfft4nd5gc

    #1732196
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Zugriffe auf die SSD sind viel schneller als auf die HDD. Schneller hochgeladen ist nicht wirklich, aber das System kann deutlich schneller reagieren.

    Bei SSD’s sind 1,5TB keine gängige Größe. Bei HDD’s hängt es von der Menge der Platter und deren Speichergröße ab. 3*500GB Platter ergeben 1,5TB. 4*500GB aber auch 3*667GB würden dann auch 4TB hinaus laufen. Bestimmte Plattergrößen sind dabei besonders gängig, andere wiederum nicht.
    1,5TB waren in 2,5″ soweit ich weiß selten und aktuell wüstte ich da nix.

    Bei SSD’s ist es die Menge und Größe der Speicherchips und i.d.R. spielt die Belegung des Controllers dabei auch mit rein, jedenfalls sind 1TB und 2TB hier gängig, ggf. noch 1,92TB, aber 1,5TB wüsste ich da überhaupt nicht.

    Externe 2,5″ HDD’s hängen heute meist direkt am USB-Port, die haben sehr häufig intern keinen SATA-Stecker mehr. Das gilt nicht für alle, aber für viele Platten. Vor ein paar Jahren war das noch anders.

    Wichtig ist noch, dass es wenn ich mich richtig erinnere maximal 9,5mm Höhe sein dürfen, 12mm Platten passten wohl nicht.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1732197
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Epic MAN!AC

    Wichtig ist noch, dass es wenn ich mich richtig erinnere maximal 9,5mm Höhe sein dürfen, 12mm Platten passten wohl nicht.

    Ist m. W. n. korrekt.

    Ist das mit den 1.5 TB eigentlich korrekt?
    Als ich mal ne Platte in meiner Slim getauscht hab, war glaube ich aktuell, dass die PS3 max 1TB intern frisst.
    Jetzt mal CFW ausgenommen; damit hatte ich mich seinerzeit nicht näher befasst.

    Kann natürlich sein, dass das inzwischen mit ner neuen offiziellen FW/Versionsupgrade nachgepatcht wurde.

    Oder hat das gar einfach physikalische Grenzen gehabt, da es keine HDD gab (gibt) die aufgrund der Bauart die max 9,5mm einhalten können.
    Das Problem gäbe es ja so dann bei ner Sata-SSD nicht.

    /

    #1733640
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    @sonicfannerd

    Sorry, konnt mich aus gesundheitlichen Gründen nicht um das Thema kümmern und in nächster Zeit viell. auch noch nicht so sehr.

    Aber die 1,5 TB hatt ich von youtube her, u.a. aus diesem Video:

    https://youtu.be/fERU0CeO8wE

    #1733696
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Epic MAN!AC

    Hi.
    Kein Ding.
    Erstmal: Gute Besserung.

    Ich hab nun mal unter dem Video in die Comments ein wenig reingeschaut und exemplarisch das hier rausgefischt:

    […] I can confirm that the seagate with 1.5tb (ST1500LM006) works fine. However it only works on jailbroken ps3 afaik. […]

    (gepostet von “huggybear69deluxe”)
    In anderen Comments hab ich ebenfalls gelesen, dass wohl eine CFW (Custom-Firm-Ware) nötig ist, wie oben bereits vermutet.

    Es scheint also so, dass man zwar bis zu 1.6TB gehen kann (man kann eine Festplatte mit entsprechenden tools verkleinern – von 2TB zu 1.5TB z. B.), dies aber nicht mit einer PS3(Slim) funktioniert, die noch die originale Firmware aufgespielt hat. Man muss die PS3(Slim) also erstmal “jailbreaken” und dann mit ner CFW arbeiten.
    Originale FW scheint weiterhin nur max. 1TB zu unterstützen.

    Allerdings hab ich dazu nun auch schon anderweitig anderes gelesen. Manche nennen spezifische Platten, die nutzbar sein sollen. Leider bleiben die Kommentatoren die Info schuldig, ob mit oder ohne CFW. …

    Ohne mich nun selber tiefer in die Materie einzuarbeiten, würde ich jedenfalls davon ausgehen, dass über 1TB eine CFW nötig ist.

    /

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1733749
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Spätestens mit Ende des PSN auf der PS3 könnte eine CFW eh sinnvoll sein. Das bietet u.a. andere Möglichkeiten der Archivierung.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1733752
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    @sonicfannerd
    Danke! 🙂

    Viell. find ich mal auch nochmals Kommentare, die ich abfotografierte. Kann mich erinnern, dass manche gesagt haben, es gingen sogar wenige 2TB, die dann aber nur wie 1,5 TB Speicherplatz bereitstellen. Aber ansonsten fährt man mit 1TB sicher. Bei der PS3 könnt das ja vielen noch reichen, bei späteren Konsolen ist das viel zu mickrig für Archivierung.



    @captain
    carrot
    Das Thema mehr Möglichkeiten zur Archivierung bei CFW klingt spannend.

    Die PS3, die ich letztes Jahr als 2. Slim zum Archivieren gekauft hab hatte lustigerweise nur einer 120er Platte drin trotz 320er Angabe bei ebay…

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.