Shoot´em up-Thread

Home Foren Games-Talk Shoot´em up-Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,461 bis 2,475 (von insgesamt 2,494)
  • Autor
    Beiträge
  • #1774227
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer
    #1774229
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Wollte ich auch gerade posten, schau mal auf das Zoomende Mothership so ab 1:23, wenn das jetzt n Teaser ist, was Koshiro und co. aus dem Megadrive entlocken, mag ich mir nicht ausmalen, was sie noch alles für Effekte zaubern!

    #1774234
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    Meinst Du bei 1:34? Das finde ich weniger gelungen, da das Zooming nicht fluessig sondern gezuckelt ausschaut. Aber schau mal was gleichzeitig der eigene Flieger macht: Die Star Fox-artige Barrel roll nur so zum Spass sieht super aus. Und das Paralaxscrolling im Sonnenuntergang in dem anderen Video ist klasse.

    #1774235
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Ja, es hat noch “Ecken” die in der Endfassung begradigt werden könnten. Ich fand die Idee voll Gaga: Eine Hardware ohne 3D Chip und dann eine gigantische Space-Festung heran-zoomen, bei der das eigene Raumschiff so schön mickrig ausschaut.
    Ich war von dem einen gezeigten Boss jetzt auch nicht soo begeistert, aber am ende das Tages ist es endlich ein neues Shmup fürs Megadrive bei dem es mir reicht, wenn es “gut” wird. Das “Beste” das es je gab erwarte ich zwar nicht, ich freue mich aber um so mehr, wenn es denn richtig, richtig gut wird!

    #1775562
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    Frage an den guten alten Herrn Genpei:
    Daumen hoch oder runter:

    Ich kenn nur den MegaCD-Teil.

    Thexder hab ich mittlerweile zweimal durchgespielt (im zweiten Durchgang behaehelt man seine gesammelte Energie bei). Spiel hat mir Freude bereitet, ist aber schlecht ausbalanciert. Ab Level 3 wirds super schwer und nach Level 12 bis zum Ende (Level 16) verdammt leicht, da man beim Level 12 Boss fett Energie sammeln kann. Danach gibt es keinen Abspann, geht von vorne los nur dass dann Level 1 durch Level 3 ausgetauscht wird (komische Designentscheidung).

    #1775567
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Thexder durch? Krass, aber es spricht für deinen Durchsetzungswillen.
    Leider sind meine Erinnerungen an Sylpheed als emulierte Pc-88 Version sehr wage, gefühlt ist die Mega Cd Version wesentlich besser, auch wenn ich Teil 1 historisch sehe und an sich gut spielbar ist. Im Moment habe ich keine Lust darauf.
    Da du mit Thexder deinen Spaß gehabt hast, dürfte Sylpheed eine Freude für dich sein!
    😉
    Ich habe mir gestern Aero fighters/Sonic Wings aus den Arcade Archives geholt. Habe ich zu Arcade Zeiten immer gerne gezockt, es ist ein sehr generisches aber kurzweiliges/flottes Ballerspiel mit verschiedenen Piloten, die man Anwählen kann, inszeniert in einem dystopischen militärischen Setting und mit Story-Plots zum Brüllen komisch. Besitze seit jeher als richtig gute Super Famicom Umsetzung und ist zusammen mit Konamis Lightening Fighters und Taitos Metal Black und Data Easts Darwin eine Empfehlung wert, falls du derartiges sucht.
    By the Way: Schade, dass die Mega Cd Version von Sylpheed nicht, oder noch nicht erschienen ist, denn darüber hätte ich mich sehr gefreut. Mein Mega Cd gab nämlich vor vielen vielen Jahren den Geist auf.

    #1775601
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    Dank Dir fuer die Rueckmeldung, Genpei.
    Die Mega CD-Version ist beim Mini2 dabei. Die Mega CD-Spiele waren neben Midnight Resistance (MD-Version ist einfach die beste) mein Kaufaurgument fuer das Mega Drive Mini 2.
    Dank Dir auf fuer die Tips. Hab noch einige von den Arcade Archives vor mir, muss aber erstmal Baraduke durchspielen. Dann sind Metal Black aber auch X Multiply ganz oben auf meiner Liste. Bin mit Military-Settings in Shoot’em Ups nie so richtig war geworden. Einzige Ausnahme ist wohl Silkworm aufm Amiga, wegen des geilen Coop-Modus.

    #1775602
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Meine Military-Settings Games zähle ich auch an fünf Finger, da ticken wir ähnlich, glaube ich.
    Von Toaplan Kyioku Tiger, Video Systems Aero Fighters, Capcoms 1943 in der PcE Version von Naxat, Area 88 in der Snes Version mitsamt Nachfolger und ein paar Raidens ( tatsächlich 1 und 2), wenn sie mit ihrem futuristischen Touch dazu gezählt werden können, dazu noch Konamis Lightening Fighters. Ich glaube, ich hab damit alle beisammen. Wait! Sky Force Reloaded finde ich großartig und Firepower 2000 auf dem Snes find ich auch ganz gut.
    Ok, vielleicht mag ich ein paar Militär-Shmups mehr, als ich mir eingestehen mag. 😉

    Klar zocke ich sehr, sehr gerne auf mein Megadrive, aber ein Mini 2 war genau wegen der Mega Cds Games Sylpheed und Final Fight CD auf meiner Wunschliste, leider ist das Ding für mich überteuert und ein Mega Cd schaffe ich mir garantiert nicht mehr an.

    #1780241
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    #1780255
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    @Genpei
    Sehr cool. Damit waeren wir wieder mal bei Dezaemon. Grad mal nachgeschaut:
    Dezaemon Kids! lag ne Bonus-CD mit bei, mit 102 Fangames und Devil Blade war eines davon. Dezaemon Kids! muss ein verdammt fettes Packet sein. Hast Du das in Deiner Sammlung?

    #1780270
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Schön wäre es. Die einzige Dazaemon Folge, die ich habe ist fürs Super Famicom.
    Da würde es mir reichen, wenn ich im Editor selber was vernünftiges basteln könnte, aber an die Genialität einiger User komme ich niemals ran.
    Hier ein Video dazu bei dem du dir vorstellen müsstes, was für eine irrsinnige Arbeit dahinter stecken muss, vom Dazaemon Hauptspiel, seine Vertikal-Shmups Grafiken so hinzubiegen, das ein ganz anderes Game dabei raus kommt!

    BS Dazaemon Crystal Guardian
    Das Spiel im Video ist stellvertretend für die 16 Bit Version von Dazaemon, allerdings auf dem Satellaview, von dem ich nicht weiß, ob der Editor dort zugänglicher ist, als bei der Snes Modul Version.
    Leider konnte ich nicht das Video auftreiben, wo ein User die Grafiken von Daiho Gale ( dem Hauptspiel auf dem Snes Dazaemon, das sehr gut ist!) so verändert hat, dass er ein Clone von Capcoms 1943 daraus gebastelt hat, bei dem man sieht, was mit dem Editor möglich ist, zumal auch die Musik selbst komponiert werden kann und sein Spiel wirklich wie ein komplett anderes rüber kommt!

    #1780314
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    Auch wenn Du mit dem Editor nix eigenes bastelst, ist Daiho Gale sicher gut genug, um die Anschaffung rechtzufertigen. Die N64-Episode hatte ich mir aus Japan liefern lassen und hatte als loses Modul ca $20 gekostet. Das ist es mir schon fuer die enthaltenen Spiele wert. Waere aber echt klasse, wenn es eine Seite gaebe, die die ganzen User-Games archiviert. Den Editor der PS1-Episoden kann man uebrigens mit ner Maus bedienen. Das macht die vermutlich um einiges zugaenglicher.

    Bin uebrigens seit ein paar Tagen mit Gradius beschaeftigt. Habe mit der japanischen Version angefangen. Hab bisher wenig Talent und bin nicht ueber Level 4 hinausgekommen. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht von schlechten Eltern. Was mich total ueberrascht hat, und mir maechtig in den Hintern tritt, ist der skalierende Schwierigkeitsgrad. Hatte ich keine Ahnung von, da ich bisher nur die sehr gute C64-Version gespielt hatte (obwohl um einiges aelter, hat die C64-Version uebrigens wie die PC-Engine-Version ebenfalls ein Drachenskelett-Bonuslevel). Da freut man sich ueber all die OPtions die fleissig mitballer, aber dann nimmt die Geschwindigkeit des Spiels, die Anzahl an Gegnern und deren Schuesse rapide zu. Hab bestimmt noch einige Wochen an Uebung vor mir, bis ich das durchschaffe. Aber das Ding ist auch nach 40 jahren toll und verdient schon aufgrund der historischen Bedeutung durchgespielt zu werden. Falls Du ein paar Tips hast, gerne her damit.

    #1780315
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Tipps hätte ich nur die gängigen, funktionieren aber nicht in der Arcade Version. 😛
    Ganz ehrlich: Auch wen man geteilter Meinung sein kann, finde ich, dass Gradius in seiner Balance, speziell in der Arcade Version, mächtig schwankt.
    Das eine ist, in der Konsolen-Fassungen die berühmte Formel “up, up, down, down..” etc. anwenden zu können und in der Realität hingegen, imstande sein müssen, Gradius mit einem Leben und voller Bewaffnung durchzuspielen, da jeglicher Tod mitten im Level oder gar Bosse es beinah unmöglich macht, sich wieder zu bewaffnen.
    Ein Tipp wäre tatsächlich, den Slow-down auszunutzen, in dem du mit voller Bewaffnung ihn geradezu provozierst. Aber ein Teil der von mir angekreideten schlechten Balance besteht auch darin, dass man mit dem Double shot besser durch die Levels kommt, als mit dem Laser, da er die Gegner an der Decke erwischt, dann aber, kannst du mit der stärke des Schußes beim üblichen Standard-Boss damit lange ballern…
    Und dann gibt es später ein Level mit einer Art Gegner, die du davor nie vor der Kanone hattest und, sofern man kein Ausweich-Gott ist, so verdammt viel Laser vertragen, dass der Double nicht wirklich empfehlenswert ist, sofern man nicht die vollen Options hat. Beim Arcade Spiel kriegst du von den Satelliten übrigens 4, beim Nes hingegen 2 und trotzdem finde ich die Nintendo Version ausbalancierter.
    Vielleicht erwischt du den “einen” Run und spielst es plötzlich in einem Rausch durch, das ist die einzige Art, wie es mir mal gelungen, ohne Cheats übrigens auch auf Konsolen.

    #1780358
    Kikko-ManKikko-Man
    Teilnehmer

    Ja, dass die Geschwindigkeit bei voller Bewaffnung deutlich runtergeht, kann man vor allem in Bereichen wo viele feindliche Geschosse rumfliegen gut zum durchmanoevrieren nutzten.
    Aber ich finde schon, dass man nach nem Tod sich einigermassen wieder aufraffen kann, weil der Schwierigkeitsgrad dann wieder deutlich runtergesetzt wird. Vor allem das langsame Tempo und die wenigen Geschosse sind dann ein Segen. Auch die Bosse vor dem Raumschiff werden dadurch um einiges leichter. Ein Beispiel: Gestern habe ich ein Leben kurz vor den Level 4 Boss verloren. Der ist dann aber relativ einfach und ich konnte dann noch mit ‘nem Speed-up, Missile und Double Level 5 ohne grosse Probleme beenden. Habs dann bis zum Level 6 Boss geschafft, was das vorletzte Level sein muesste. Im Gegensatz zu meiner Erwartung, wird es dann vermutlich doch nicht ewig dauern, bis ichs durch hab. Level 5 und 6 sind um einiges einfacher als Level 3 und 4, wobei ich vermute, dass Level 7 dann nochmal richtig schwer werden wird. Danach ist dann die US-Version dran, die vom Schwierigkeitsgrad nochmal ne Schippe drauflegen soll.

    #1780360
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Klar dass ich nach all den Jahren an Erfahrung mit der Serie überhaupt keinen Bezug mehr dazu habe, wie es sich in meinen Anfängen gespielt hat.
    Jetzt habe ich die Switch Version gespielt und parallel dazu Gradius auf meiner Arcade Maschine laufen lassen. Nach einer Weile des Abstands zum Spiel ist mir eine Sache sofort aufgefallen: Das Game hat eine sehr schlechte Kollision-Detection! 😉
    Und tatsächlich unterscheiden sich die Versionen in der internationale Version der Switch Collection und der Japanischen auf meiner Arcade Maschine, denn auf der Switch hatte ich nach einem Lebenverlust ne Horde an Power-ups vor der Nase…?
    Das hat mich gewundert. Und da ich immer das Arcade Japanische Original gezockt habe, well, dort hatte ich nach einem Lebensverlust nicht soo gute Chancen auf anständiger Bewaffnung…
    Die Switch Version ist dennoch komfortabler, da ich auf der Arcade Maschine nicht die Möglichkeit habe, Shoot und Missile auf einer Taste zu legen und bei der Schwierigkeitseinstellung “Normal” finde ich die Switch Version irgendwie einfacher.
    Was nicht heißt, dass ich der Gradius King bin, nach Level 3 habe ich nämlich gemerkt, ich müsste wieder üben. Oder auf Easy einstellen. 😉
    Du scheinst einen guten Zugang zum Spiel gefunden zu haben und bist schon bis zu Level 6 vorgedrungen. Respekt!
    Level 6 Boss kannst du Cheaten, ich glaube in dem du oben Rechts in der Ecke verweilst, oder war es unten? 😉
    Eventuell hast du mit anderen Gradius-es die Erfahrung gemacht, dass die Endbosse in der Serie an sich keine sind…von daher musst du im letzten Level “nur” der Dauer-Beschuß auf engem Raum überstehen…
    Viel Spaß noch und grandioses Game, keine Frage, wobei frei von Wertung wegen seiner historischen Bedeutung. Dennoch empfinde ich Teil 2 ( habe ich auf PcE CD-rom) und Teil 3 in der Snes-Version ( habe ich doppelt: Die original Japanische Slow-Down geplagte und die mit Zusatz-Chip komplett-hirnrissig-ruckelfrei “Sa” Version) als die Krönung der Serie in dem sinne, dass wenn man das extravagante Teil 5 ausklammert und Teil 4 ignoriert, die 16 Bit Teile m.M.n. alles zum Thema Gradius gesagt hatten und jegliche Fortsetzung oder Spin-off ( Parodius) mehr neu-interpretiert haben, als “Gradius” voranzubringen.
    Jetzt hast du mich damit angefixt und glaube, dass ich die Tage mir die Serie wieder vorknöpfen werde. 🙂
    Aktuell spiele ich seit langem wieder “Eschatos” und finde es fantastisch!

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,461 bis 2,475 (von insgesamt 2,494)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.