Was ist eigentlich "Retro"

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #1594469
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Da ich ja kein Retrogamer bin würde ich mal gerne wissen was eigentlich Retro ist.

    Zählt meine Original Xbox schon, oder wenn ich Crimson Skies auf meiner One spiele? Darf es nur Original Hardware sein oder auch Emulation? Gibt es eine Grenze wie bei Oldtimern?

    #1594684
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Hmm, gute Frage auf die eine Antwort nicht leicht ist.
    Und vermutlich ist die Antwort schon wieder für jeden unterschiedlich.

    Also für mich ist Retro, rein von der Konsolengeneration, wohl alles bis einschließlich PS1/Saturn. … Oder vielleicht auch bis PS2/DC/GC.

    Grob gesagt:
    Alles was ich mit meiner Jugend verbinde ist definitiv für mich Retro.
    Ggf. bis in meine 20er hinein (eben PS2/DC), aber ich glaube das is mir dann schon zu “neumodisch”. 🙂

    Was die Frage nach dem “Wie” angeht:
    Für mich kommt das richtige Retro-Feeling auch eher bei der original-Hardware auf. Eben weil wir damals mit dem Kram vor der Glotze gesessen haben. Allerdings: Heute vor ner richtigen Röhre is ja nu auch nicht mehr so einfach.

    Rein technisch geht natürlich auch ein Retron … oder die Nintendo VC … oder vermutlich ginge auch ein Raspi … oder …
    Und es sieht wahrscheinlich mit diesen Möglichkeiten um Welten besser aus, als eine alte Konsole ohne weiteren Schnickschnack an einen LCD/OLED/Plasma zu basteln.

    Also ja: Retro geht auch mit “aktueller” Hardware, ist aber nicht das Gleiche, wie mit der richtigen Hardware, wenn man diese früher selber genutzt hat. So ähnlich jedenfalls. 🙂

    /

    #1594685
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    für mich alles bis einschließlich Saturn/PS1/N64. Dreamcast noch nicht. fühlt sich noch zu modern an. war seiner zeit auch weit vorraus. 🙂

    #1594691
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Retro ist ein Begriff, der für mich zu kurz greift.
    Es soll natürlich die Kommunikation erleichtern, wenn, wie in unserem Fall, der Tenor herrscht, dass “Alte Games” gemeint sind.
    Selbst ein Game wie Polybius in VR ist für mich so dermaßen in dieser Kategorie ein-zu ordnen, obwohl es technisch erst heute in der Qualität möglich ist.
    Es in VR zu erleben erst recht.
    Es ist “Rückwärts-Gewandt”, was seine Optik angeht und auch in der Art,wie es den Spieler fordert.
    In dem gewollten Tribut, der durch J. Minter durchschimmert, passiert folgendes: der Meister komponiert etwas “klassisches” so zu sagen, und bedient sich moderner Technik.”Retro” ist dann der Aspekt und nicht, die Technik die notwendig ist, um das Resultat zu erzielen.
    Auch schön.

    Bei dem schönen Widerspruch, der unterm VR Helm zum Vorschein kommt, spiele ich aktuelle Technik, und fühle mich trotzdem im Jahr 1981 zurück-versetzt! Alles fühlt sich “neu” und dennoch vertraut an.
    Bei Battlezone VR empfinde ich es genau so.

    Vielleicht meine ich mit “Retro” eher ein bestimmtes Flair und meinerseits, eine Affinität dazu, das Medium so erleben zu wollen, wo das “Kopf-Kino” mehr Raum bekommt, eigene immersive Wege zu gehen, als durch Hyper-Realismus, mehr zum passiven-Konsumenten ( zumindest ein wenig) degradiert zu werden, so traumhaft die Immersion/Inszenierung bei den neuen Mach-Werken auch sein mag.
    Wobei ich für mich unterscheide, ob die “Immersion” mich mehr mit Optiken konfrontiert, die mit meiner Fantasie spielen, als dass ich jetzt groß Lust verspüre, ein super-realistisches GTA zu erleben. Es reizt mich nicht so sehr, wie z.B. durch eine märchenhafte Zelda Landschaft zu wandern, die technisch viel Luft nach oben offenbart. Aber jedem das seine.

    Spielerisch ist die andere Frage, wie viele “neue Games” wirklich frei von “Retro” Einflüssen sind, um auch als solche zu gelten, neu, nämlich.
    Ich behaupte frech: es gibt kaum welche, die das Kriterium oben erfüllen würden, und immer findet sich eine Analogie zu früheren Werken, wenn man glaubt, irgend ein Spiel würde gerade das Rad neu erfinden.
    Minecraft kann verdammt Retro-mäßig aussehen, ohne dass man beim spielen einen Gedanken daran verschwenden braucht, “wie alt” es eigentlich aussieht, da die Optik sich der Leistung-hungrige-Technik beugen muss.
    Die aktuelle grafische Messlatten, Uncharted und co. meinetwegen, würdige ich natürlich für den “Fortschritt”, den sie aufzeigen, heißt aber für mich nicht, dass das Game einen höheren Stellenwert als Hero auf dem 2600 haben braucht.
    Gemäß der Technik, mit der sich Hero begnügen musste, zeigt Uncharted, dass die Technik sekundär ist und wirkt spielerisch “Retro”, ohne dass ich das hier vertiefen muss, da es mir null darum geht, gegen Naughty dog und ihren Fans zu stänkern. 😛
    Sind es jetzt meine Erfahrungswerte, die bestimmen können ob etwas spielerisch Retro-ist oder-nicht?
    Ich finde: an der Optik kann das nur bedingt liegen, da selbst Uncharted eines Tages ,garantiert ,in meinem Empfinden,so “Retro” sein, wie einst die Pixel-Werke, die heutzutage für diesen Begriff herhalten müssen und ein Spiel wie Contra 3,für mich, wahrscheinlich nie altern wird.

    #1594885
    MaBecksMaBecks
    Teilnehmer
    Maniac

    Für mich ist es ehrlich gesagt alles bis zur ps2, also vor der Zeit des großen onlinezockens.
    Warum? Wie ihr schon sagt liegt es einfach am gefühl was jeder man sich selbst aufbaut. Für mich ist es das game einzulegen und einfach loszuzocken.

    #1594897
    ZiepZiep
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Möglicherweise, bzw. da bin ich mir ziemlich sicher, wird irgendein Begriff sich durchsetzen, der “Retro” abgrenzen wird, vielleicht ab der PS2 Ära, vielleicht PS1 Ära. Dann gibt es das Retro, wie man es bisher kennt und eine Zeit, die man dann die Zeit nach Retro nennen wird.
    Dann gäbe es z.B. immer eine current, dann eine least modern, dann Retro Gen. Je mehr Zeit verstreicht, muss man sich natürlich dann wieder nen Begriff einfallen lassen.

    Für mich ist Retro alles vor Internetfähigkeit, das ist ja um die 2000 rum und mit Dreamcast, Xbox und PS2 ins Rollen gekommen. Also grenze ich zwischen Retro, Modern und Current ab. Wenn die nächste Gen kommt, rutscht Current halt in Modern ab und die neue Current übernimmt.

    Egal wie oft der Account gewechselt wird... ein Depp bleibt ein Depp!

    #1594919
    Cold SeaversCold Seavers
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Mal ne Frage…gehören die Freds über die Mini Konsolen (Nes,Snes und auch bald der C64) nicht hier rein?

    PSN (PS4): ColdSeavers

    M! RATPACK

    #1594923
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das ist die Frage. Wahrscheinlich schon.

    #1594931
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    ich würde sagen ja.

    #1594944
    Cold SeaversCold Seavers
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Denke ich auch…

    PSN (PS4): ColdSeavers

    M! RATPACK

    #1615801
    Retro-FanRetro-Fan
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 3)

    Das Thema wurde vermutlich schon tausendfach ausdiskutiert-
    und man wird wohl doch nie die für alle gültige “richtige” Antwort finden.

    Die meisten sind sich einig, dass Modulkonsolen “Retro” sind.
    Selbst die “freakigen” CD-Konsolen wie 3DO gelten bei vielen noch als Retro,
    obwohl sie nur kurz vor der Playstation rauskamen-
    welche für viele aber schon “zu modern” ist.
    Seltsamerweise ist das N64 aber “Retro”, weil Modulkonsole.

    Ist wohl eine eigene Wissenschaft.

    Ich persönlich sehe die Grenze bei den Anfängen der Online-Seuche.
    DC, GC, PS2 und XBOX zähle ich noch dazu, da war Online-Gaming noch neu-
    daher nur wenig genutzt, und Games hatten noch vernüftige Multiplayer-Modi.

    Bei XBOX 360 und PS3 war es mir schon deutlich zu viel,
    die Habe ich zwar noch gekauft, und auch (zumindest für die 360) eine Menge Games
    (weil man die ja oft nachgeworfen gekriegt hat),
    aber wirklich gezockt habe ich auf den beiden Systemen nur wenig.
    Auf der 360 habe ich wohl mehr “Pflanzen gegen Zombies” gespielt als alles andere…

    Die Wii ist wieder ein anderes Thema. Grafisch zwar fast noch Retro,
    aber die oft erzwungene und nervige moderne Fuchtelsteuerung
    fand ich bei vielen Spielen grausam.

    #1615810
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Da ich ja kein Retrogamer bin würde ich mal gerne wissen was eigentlich Retro ist.

    Das ist ja wohl ne retrorische Frage!

    #1615821
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Eine Diskussion, die von der Zeit eingeholt werden wird.

    #1615868
    NikeXNikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Retro ist für mich grob eine Menschengeneration, also 30 Jahre.
    Wie mit dem H Kennzeichen.
    Denoch zähle ich PSX inzwischen dazu.
    Total widersprüchlich ey.

    #1617486
    NightrainNightrain
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Retro ist alles, was nicht mehr aktuell ist, an das man sich erinnert und wieder benutzt.
    Ein Spiel von vor einem Jahr ist ebenso “Retro”, wie ein Atari 5200. Nur eben subjektiv mit einem anderen Stellenwert für jeden selbst.
    Selbst dieser Post ist gleich nach dem ich ihn geschrieben habe Retro – was über seinen Wert oder Richtigkeit natürlich keinerlei Aussage trifft.
    So sind einige in den 90er in Kuhfellmuster, mit Schnuller um den Hals und auf Ecstasy bei schlechter Utzzzzz-Utzzzzz-Musik durch die Gegend gehoppelt. Kann man heute auch so machen. Ist auch Retro. Ist aber auch noch genauso doof wie damals … 😉

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.