Zur Veröffentlichung von Turrican Flashback hatten wir uns mit alten und neuen Hasen unterhalten – die Kurzform des Interviews findet Ihr in der M! 329 (Februar 2020), aus Platzgründen konnten wir dort nicht mehr unterbringen und ein paar Leute meldeten sich auch erst nach Abgeschluss. Aber kein Problem, dafür hat man ja eine Webseite – hier könnt Ihr nun das ganze Gespräch in seiner epischen Länge transkribiert lesen!

Die Teilnehmer: Lutz Osterkorn, Holger Schmidt, Willi Bäcker und Chris Hülsbeck arbeiteten an den Originalspielen in den 90er Jahren, Dennis Mendel und Audun Sorlie haben sich um die Neuveröffentlichung gekümmert.

M! Games: Wie kam es zu der speziellen Spieleauswahl von Turrican Flashback?

Dennis Mendel: Dafür muss ich ein wenig weiter ausholen, da das auch ein Thema ist, das viele Fans beschäftigt. Eine Marke wie Turrican nach 30 Jahren wieder zurückzuholen, ist kein Selbstläufer. Natürlich wollen wir die Marke auch gerne mit Factor 5 zusammen aufbauen, doch zuerst einmal ist es besonders wichtig, möglichst viele alte, aber eben auch neue Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen. Dafür ist ein attraktiver Preispunkt essentiell, aber da die Entwicklungsarbeiten der Emulatoren für Amiga und Co. inklusive aller Optimierungen alles andere als trivial waren, hätten wir unmöglich unter 30 Euro bleiben können. Gleichzeitig wollten wir aber auch für die Fans etwas bieten und so entschieden wir uns, das Ganze auf zwei verschiedene Projekte aufzuteilen.

Turrican Flashback dient uns nun als eine Art „Botschafter“, der es ermöglicht, auch Kunden zu erreichen, die vielleicht nur wenige oder gar noch gar keine Erfahrungen mit Turrican gemacht haben. Dazu fügten wir neben den gerade in Europa legendären Amiga Fassungen der ersten beiden Teile noch Super Turrican für SNES dazu, da dieses Spiel auch in den USA und sogar in Japan verkauft wurde und seine Fans finden konnten. Mega Turrican fügt der Reihe mit dem Plasma Rope noch ein weiteres spannedes Element hinzu und so können wir mit Turrican Flashback die Bandbreite von Turrican recht gut abbilden.

Da wir aber auf keinen Fall die Fans (zu denen wir ja auch selbst gehören) außen vorlassen möchten, waren Turrican Anthology 1 + 2 für uns die beste Option, um dann auch die übrigen Turrican-Spiele von Factor 5 anbieten zu können, inklusive zusätzlicher Inhalte wie einem optional auswählbaren remastered Soundtrack, Auszügen aus der kommenden Turrican-Doku und Konzeptzeichnungen. Indem wir die beiden Anthologies dann in mehr oder minder lineare und nicht-lineare Titel aus der Reihe aufteilten, wollten wir es den Fans ermöglichen, sich zu entscheiden und nicht eine große Collection mit allen Titeln zum Premium-Preis kaufen zu müssen.

M! Games: Wie war das denn mit der Übertragung der 50-Hz-Amiga-Spiele auf moderne 60-Hz-Systeme?

Audun Sorlie: Das zentrale Problem bei der Portierung dieser klassischen europäischen Spiele vom Amiga oder anderen Konsolen- und Heimcomputerspielen sind eben diese genannten 50 Hz. Einfach gesagt, aufgrund der Refresh Rate erlaubt 50 Hz keine vollen 60 fps – aber moderne Systeme wie die Switch erlauben nur eine 60HZ-Ausgabe. Das führt zu Ruckeleien.

Das Team bei Ratalaika hat sehr gute Arbeit geleistet und das Problem soweit wie möglich aufgefangen, indem sie das Bild leicht interpoliert und mit einer leichten Unschärfe versehen haben, so verläuft sich das Ruckeln weitgehend. Für mich persönlich war das eine große Sorge als das Projekt seinen Anfang nahm. Ich bin jemand, der für ein authentisches Gefühl stark auf Original-Hardware schwört, aber ich habe alle Spiele der Sammlung durchgespielt und hatte keinerlei Probleme! Natürlich bin ich jetzt ziemlich aufgeregt, welche anderen Amiga-Spiele in Zukunft so konvertiert werden könnten… Hey Dennis, können wir vielleicht Mr. Nutz bringen?

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Weil C64 stinkt, vor allem wenn das Spiel sowieso keine Musik hat. :-p

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Um die Xbox geht es da leider nicht. Ich beziehe mich v. a. auf die fehlenden C64-Fassungen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

MontyRunnerMontyRunner

Hab das Interview im Heft noch nicht gelesen.

Was stand denn da als Grund für die fehlende Xbox Version?

Siridean Sloan
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Siridean Sloan

Welch schöne Überraschung! Dachte mir beim Lesen der M! Games 329 noch, dass das Interview ruhig etwas umfangreicher hätte sein dürfen und dann erscheint hier unverhofft die XXL-Version. Danke dafür 🙂

Freue mich grundsätzlich immer über Hintergrundreportagen und Interviews über und mit Entwicklern. Vorausgesetzt es wird bei letzteren nicht einfach nur PR-Geblubber wiederholt 😛

Kenne die Reihe nebst Factor 5 seit meiner Kindheit, habe sie aber leider nie gespielt. Dank dem M! Games Test hab ich mir dann Turrican Flashback geholt und direkt Teil 1 durchgezockt und bin hin und weg. Super gealtert, macht auch heute noch jede Menge Laune und dabei liegt das Beste ja noch vor mir (u.a. Turrican II!). Der Soundtrack ist nicht von dieser Welt. Feinste 80s Synthie-Klänge, Chris Hülsbeck ist zurecht eine Legende!

Hab mir dann auch noch die Turrican Anthology bestellt, weil ich die fehlenden Titel möchte, den Remix-Soundtrack und die Factor 5-Doku. So haben Entwickler und Publisher wohl das Maximum an Erlös aus mir gemolken 😛 Diese Art des Vertriebs find ich trotzdem oder gerade deswegen aber reichlich suboptimal. Hätte lieber direkt die Anthology gehabt, aber na ja. Jetzt vertreib ich mir die Zeit bis diese geliefert wird schon mal mit (Mega/Super) Turrican 1+2.

Samuray
I, MANIAC
Freshman
Samuray

Schönes Interview, danke! Wobei sich das im Heft vergleichsweise gar nicht so sehr gekürzt anfühlt.
Aber Leute, Ihr braucht echt mal einen neuen Lektor. Fällt mir im Heft auch zunehmend auf, sorry. Aber eben auch hier. Zurückspulen….wo kommt denn da das H her? Und vor allem gleich am Anfang: Wenn man coole Wörter benutzen will, ist das absolut knorke, aber dann bitte auch ohne Fehler! ^^ Transkribieren kenne ich, mit P statt B hingegen ist mir neu.
Erbsenzählerei, jaja, mag sein. Aber die M! ist für mich eigentlich hochwertig, und über sowas stolpere ich dann, vor allem, wenn es sich häuft.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Schön, dass nach den fehlenden Spielplattformen gefragt wurde. Deren Abstinenz wirft einen kleinen Schatten auf die Sammlung. Wenn die Hürden zu deren Realisierung zu hoch waren, kann ich das aber verstehen. Blöde Lizenzen.

Was ich doof finde, ist, dass die Anthologies viel eher verkauft wurden aber erst viel später geliefert werden. Das finde ich sehr unbefriedigend koordiniert. Die Käufer*innen haben zig Monate im Voraus zum Teil Premiumpreise auf den Tisch gelegt. Ich finde, dafür könnte es wenigstens eine digitale Version von Flashback zum Verkürzen der Wartezeit geben.