Assassin’s Creed IV: Black Flag – neue Anzeichen für ein Remake

6
348

Das Gerücht, dass Ubisoft an einem Remake von Assassin’s Creed IV: Black Flag werkelt, ist nicht neu, hat nun aber frische Nahrung bekommen. Laut dem LinkedIn-Profil eines Lead Artists sollen nämlich die Arbeiten daran im September 2023 begonnen haben, aktuell aber noch in einem sehr frühen Stadium sein. Außerdem wurden wohl auch Entwickler von Skull & Bones dafür hinzugezogen.

Assassin’s Creed IV: Black Flag ist bereits für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U und Switch erhältlich.

neuste älteste
Gast

Ich spiel es eigentlich einmal im Jahr durch. Dann ist auch wieder gut. Selbst der Sammelkram war noch übersichtlich und die kleinen Inseln schon überlegt designed.

Ein Remake braucht es dazu aber nicht. Allein der Gedanke lässt mich daran zweifeln, dass man den eigenen neuen Inkarnationen der Serie viel Zugkraft beimisst. Allein der Unsinn ein Japan-Setting zu machen, was wieder in einer Zeitspielt, in der es nur wenige kletterlastige Gebäude gibt, ist Blödsinn.

Mayhem
I, MANIAC
Mayhem

Für mich das beste AC. Aber nochmal spielen?

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

War doch ganz gut
Aber heute hab ich da kaum noch Bock drauf mit Sicherheit noch Größer und das ganze bekannte vom heutigen ubi

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Möchte Ubi hier Capcom Konkurrenz machen und möglichst viele Varianten des Spiels auf allerlei Plattformen veröffentlichen?

Gast

Gutes Spiel, schlechtes AC. Ubi gehen wohl die Ideen aus …

Eydrian
I, MANIAC
Eydrian

Black Flag? Der Höhepunkt der Serie!