Batman: Arkham Trilogy – der Launchtrailer

17
974

Warner Bros. zeigt den Launchtrailer zur Batman: Arkham Trilogy, welche seit Freitag für Switch erhältlich ist. Zusatzinfos entnehmen wir der Pressemitteilung:

Batman: Arkham Asylum wurde von den Rocksteady Studios entwickelt und 2009 veröffentlicht. Es ist der erste Teil der kultigen Arkham-Serie. Das Spiel legt den Grundstein für DCs “Arkhamverse” und führt die Spielerinnen und Spieler in ein düsteres und atmosphärisches Abenteuer, das sie in die Tiefen des berüchtigten Arkham Asylum führt. In einer originellen Geschichte bewegen sich die Spielerinnen und Spieler als Batman in den Schatten, um Feinde in Angst und Schrecken zu versetzen und sich dem Joker und den berüchtigtsten Schurken von Gotham City zu stellen, darunter Harley Quinn, Bane, Killer Croc, Poison Ivy und Scarecrow, die das Asylum übernommen haben.

Batman: Arkham City ist der Nachfolger von Rocksteady Studios aus dem Jahr 2011, der auf dem intensiven, atmosphärischen Fundament von Batman: Arkham Asylum aufbaut. Batman: Arkham City schickt die Spielerinnen und Spieler durch das weitläufige Arkham City – das Hochsicherheitsgefängnis für alle Schurken, Gangster und verrückten kriminellen Superhirne von Gotham City. Mit einer Schurkengalerie der gefährlichsten Verbrecher von Gotham City, darunter Catwoman, der Joker, der Riddler, Two-Face, Harley Quinn, der Pinguin, Mr. Freeze und viele andere, ermöglicht das Spiel den Spielerinnen und Spielern zu erleben, wie es sich anfühlt, der Dunkle Ritter zu sein und denen, die in Arkham City eingesperrt sind, Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.

Batman: Arkham Knight erhöht den Einsatz für den Dunklen Ritter in Rocksteady Studios’ 2015er-Finale des mehrfach preisgekrönten Batman: Arkham-Trios. In diesem epischen Abschluss des Arkhamverse-Storybogens hängt das Schicksal von Gotham City am seidenen Faden. Denn Scarecrow, der sein schurkisches Debüt im DC-Batman-Universum gibt, wird vom Arkham Knight sowie von einer Reihe berüchtigter DC-Superschurken wie Harley Quinn, dem Pinguin, Two-Face, Firefly und dem Riddler unterstützt. An der Seite des größten Detektivs der Welt stehen seine engsten Verbündeten, Commissioner Gordon, Oracle, Alfred, Lucius Fox, Catwoman, Robin und Nightwing. Das Spiel gipfelt im ultimativen Showdown in Gotham City und bietet den Spielerinnen und Spielern das komplette Batman-Erlebnis mit dem Batmobil, das in den Straßen von Gotham City gefahren werden kann.

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
captain carot

Irgendwo muss man halt zu viele Cutbacks machen. Arkham Knight war seinerzeit auch extrem fordernd. Hogwarts Legacy musste für die Last Gen Versionen schon stark angepasst werden, in gewiser Hinsicht ist dann schon nachvollziehbar, warum nicht alles vernünftig läuft. Allerdings hatte ich bei Arkham Knight doch etwas mehr auf Witcher 3 Magic gehofft.

Zukünftig wird es einfach viele Spiele geben, die generell nicht portierbar sind und Indie Devs haben mittlerweile so ziemlich überall mehr CPU Power, so dass es für kleine Devs halt auch immer mehr Aufwand wird, extra auf die Switch anzupassen.

Alleine aus der Sicht braucht es allmählich nen Nachfolger.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Wenn man berücksichtigt wie Leverkusen momentan spielt, dann ist Switch 2 für nächstes Jahr noch nicht wirklich sicher. ^^
Denke aber auch, dass wir nächstes Jahr den Nachfolger bekommen. Gerade Spiele wie Hogwarts Legacy oder auch Arkham Knight zeigen, dass es langsam an der Zeit ist.
Abgesehen davon ist die Arkham Trilogy für Switch aber generell ein sehr liebloser Port, wie auch die anderen beiden Spiele zeigen.

Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Das nächstes Jahr von Nintendo eine neue Konsole erscheint ist so sicher wie das die Bayern immer Meister werden.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Von was? Es hieß von Nintendo nie, dass die Switch bis 2027 läuft, die haben einen Vertrag mit Nvidia über zehn Jahre. Und das schließt eben keinen Nachfolger nächstes Jahr aus.

Selbst Support für zehn Jahre heißt auch nicht dass ein System solange läuft. Vielleicht werden in drei Jahren noch Switch Spiele im Laden verkauft, vielleicht läuft auch nur der Online Support so lange…

Nintendo hat, ich glaube es war Ende letztes Jahr, auch klar gegenüber den Investoren gesagt, dass ein Nachfolger nicht zu spät kommen darf.

Und auch wenn die Software noch gut läuft, die Hardwareverkäufe lassen mittlerweile auf hohem Niveau klar nach. TotK war anscheinend der letzte richtig teure Exklusivtitel für die Switch und nach Mario Wonder sind eigentlich nur Sachen mit überschaubaren Budgets in drr Pipeline. Abgesehen von Retro Studios, die offiziell an MP4 arbeiten ist mittlerweile auch kein Inhouse Studio mehr offiziell mit großen Switch Titeln beschäftigt.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Es hieß doch bis 2027…

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Redet sich ja keiner Jahr für Jahr ein, für die meisten war eigentlich eher die Frage ob die Switch 2 eher noch 2023 oder erst irgendwann 2024 erscheint. Dass es nicht mehr dieses Jahr passiert ist offensichtlich, wäre aber ein Wunder wenn nächstes Jahr auch nix käme.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Selbst die erfolgreiche Wii wurde nach sechs Jahren von der WiiU abgelöst und die Switch ist im Februar 2024 schon sieben Jahre alt. Auch das Famicom von 1983 wurde nach sieben Jahren durch das SNES abgelöst. Muss man einfach akzeptieren, dass irgendwann ein Nachfolger erscheint. Ist immer noch ein kapitalistisches Unternehmen und nicht die Wohlfahrt. Dass kein neues 3D-Mario angekündigt ist und Nintendo Metroid Prime 4 nicht zeigt deutet klar auf einen Nachfolger hin. So Sachen wie das Super Mario RPG Remake haben sie bereits an externe Studios outgesourct. Wahrscheinlich wünschen sich auch viele Studios stärkere Hardware, weil Ports immer komplizierter werden.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Hatte mich bei der Ankündigung der Trilogie schon gefragt, wie gut Teil 3 zu portieren ist – die Antwort haben wir ja jetzt…

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Zu Switch 2:
Da wette ich dagegen. Ankuendigung im Uebergang zwischen ersten und zweiten Quartal 2024 und Release Ende Oktober/Anfang November. Fuer die Switch waren nur noch kostenguenstige Produktionen von Nintendo angekuendigt – Ports/Remakes von alten Spielen und so Sachen wie Mario Wonder oder Peach, die auch nicht viel kosten. Das selbe Muster haben wir beim Ende des 3DS’ gesehen – Wario Ware Gold, Kirby’s Epic Yarn, Luigi’s Mansion. Und wie es der Zufall so will, ist da jetzt wieder ein Port eines Luigi’s Mansions angekuendigt.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Warum braucht es überhaupt die alten Arkham Teile und dazu noch auf der Switch ^^

Eine Switch 2 wird nächstes Jahr weder kommen noch angekündigt aber redet es euch ruhig Jahr für Jahr ein. Irgendwann trefft ihr dann auch das richtige Jahr ^^

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Nintendo wäre ja schon ein wenig doof, wenn sie vor dem aktuellen Weihnachtsgeschäft die SwiiToo droppen.
Geschäftsjahr ist dann Ende März gegessen und dann kann die Kiste kommen.

Was Batman Arkham Trilogy auf der Switch angeht:
Wundert mich nun nicht, sollte gerade Arkham Knight nicht sonderlich rund laufen.
Hat Nintendo für sowas nicht mal Stream-Only Games veröffentlicht? Gibt’s das nur in Japan? Nicht dass das ne elegante Lösung (hierzulande) wäre, aber ggf. ne Option, wenn man denn schon unbedingt das Ding porten will.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Je nachdem wie man das Wording so liest wurde der Nachfolger eh nur fürs laufende Geschäftsjahr ausgeschlossen weil das endet im März. Und so wie die Switch im Moment noch läuft würde man dem Weihnachtsgeschäft akut schaden.

Gast

Das machen sie dann Anfang Februar … 😉

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Na gerade so kurz vor Weihnachten wären sie ja schön blöd, wenn sie eine Swich 2 für nächstes Jahr bestätigen würden…

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Nintendo hat den DSi auch einen Tag vor der Präsentation dementiert…

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Eine Switch 2 für nächste Jahr wurde schon dementiert.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Leider ist die Technik ein Witz, insbesondere Batman – Arkham Asylum hätte man besser portieren MÜSSEN. Das ist ein frühes PS3/360-Spiel, das könnte die Switch locker mit stabilen 30 fps darstellen. Arkham Knight ist in den Fahrsequenzen beinahe unspielbar und überfordert die Konsole total. Den Titel hätte man sich mal lieber für den Launch der Switch 2 nächstes Jahr aufgespart.