Etwas später als ursprünglich geplant leitet elektrospieler den “Last Call” für die limitierte Vorbesteller-Version des inoffiziellen Mega-Drive-Pixelbuchs ein. Das 340 Seiten starke Werk über Segas beliebte 16-Bit-Konsole und hunderte Spiele für das Retro-System ist noch bis zum 31. Oktober als Vorbesteller-Version mit Schuber hier erhältlich – danach ist das limitierte Kontingent erschöpft und das Werk nur noch als Standard-Version ohne Schuber zu haben.

Der von einem Pixel-Artwork des österreichischen Indie-Game-Künstlers Thomas Feichtmeir gezierte Schuber kommt in extra-starker Material- und Verarbeitungsqualität, um das neue Pixelbuch optimal zu schützen und ihm einen Ehrenplatz in der Sammlung von Mega-Drive-Fans zu garantieren.

Allerdings hat die Verarbeitungs-Qualität des Schubers nicht nur einen hohen Produktionspreis – sie frisst auch ordentlich Material. Das führt aufgrund der aktuellen Materialengpässe am Papiermarkt möglicherweise zu Verzögerungen: Gerade wurde der Verlag vom Hersteller des Schubers überraschend darüber informiert, dass der Veröffentlichungstermin (Ende November / Anfang Dezember) möglicherweise nicht gehalten werden kann. Die pünktliche Produktion des Buches ist gesichert – doch der Schuber-Fabrikant hat das vom Papierhersteller zugesicherte Material-Kontingent leider nicht rechtzeitig erhalten, sodass der Schuber unter Umständen erst mit einiger Verspätung (Ende Dezember) produziert werden kann.

elektrospieler sucht derzeit nach einer Lösung für das Problem. Sollte es zu einer Verspätung kommen, will man die Vorbesteller für die zusätzliche Wartezeit entschädigen – mit Gutscheinen bzw. Geschenk-Codes und einem zusätzlichen, kostenlos beiliegenden Booklet. Außerdem prüft man die Möglichkeit, Kunden auf Anfrage zuerst das Buch und später den Schuber zu liefern. Der Verlag will so bald wie möglich einen verbindlichen Liefertermin bzw. ein verbindliches Release-Zeitfenster für Buch plus Schuber nennen. Derzeit sucht man nach Herstellern, die fristgerecht und in der versprochenen Verarbeitungsqualität liefern können. Im Zweifelsfall hätten Qualität und optimale Passform Vorrang – hier würde man auf keinen Fall Kompromisse eingehen, so der Verlag. Darum will man im Zweifelsfall auch bei dem bekannten und erprobten Partner bleiben.

Als Folge der Corona- und daraus resultierenden Holzkrise hat auch der weltweite Papiermarkt seit einigen Monaten mit Lieferengpässen und drastischen Preis-Steigerungen zu kämpfen.

neuste älteste
hnh4u
I, MANIAC
Profi (Level 2)
hnh4u

Leider verbinde ich mit dem Mega Drive nichts aus meiner Kindheit bzw. Jugend. Stattdessen würde ich mir eine neue umfangreichere Version des SNES Buches wünschen, was im direkten Vergleich schon sehr spartanisch nun wirkt. Denn das finde ich wirklich großartig und nehme ich immer wieder gern zur Hand.

GameMaster
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
GameMaster

Einfach nur mega.

Und wenn das der Testlauf für weitere Editions ist, bin ich sofort dabei.