Die Spiele des Jahres 2020 – Platz 1 – The Last of Us: Part II

35
2929

Oliver Schultes meint: Für mich ist Naughty Dogs Endzeit-Abenteuer das bislang beste Spiel überhaupt, ein Game für die Geschichtsbücher. Es gibt Titel, die spielmechanisch mehr auf dem Kasten haben (Sekiro: Shadows Die Twice zum Beispiel) oder mir tatsächlich auch Storyentscheidungen zugestehen (wie Life is Strange). Aber ich kenne kein vergleichbares Gesamterlebnis, das akustische und grafische (Beinahe-)Perfektion mit makelloser Steuerung und einer derart intensiven, herzzerreißenden Geschichte verbindet. The Last of Us: Part II tut mitunter weh, rührt zu Tränen, ist komplex in puncto Charakterzeichnung, Gesellschaftskritik und Tiefgründigkeit, beackert Themen wie Mord und Vergeltung, die Sinnlosigkeit des Kriegs, religiösen Fanatismus, Diskriminierung von (sexuellen) Minderheiten, das Menschsein an sich und letztlich auch die Vergebung von Sünden. Und das alles passiert in einer irrwitzig ­detaillierten Postapokalypse-Welt ohne Ladepausen, bei der man alle paar Schritte innehalten und sich in der eigenartigen Schönheit der Vergänglichkeit und Zerstörung verlieren möchte. Dazu kommt ein wunderbarer Rhythmus aus bewusst gebremsten Abschnitten und packenden Auseinandersetzungen mit den bis dato wohl cleversten KI-Menschen, die sich absprechen, einen flankieren und in Deckung verharren, wenn man stur auf ihre Position zielt – hier gibt es keine billigen Kopftreffer! Außerdem ist das Spiel stellenweise so schaurig wie ein ­Resident Evil 7: Der Abstieg im verpilzten Hochhaus und der Besuch von ”Ground Zero” sind die intensivsten Horror-Passagen, die ich seit langer Zeit erlebt habe. Dieses Ausnahmespiel sollte keiner verpassen!

Den Test zum Spiel findet Ihr hier.

neuste älteste
ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

TLOU2 is beinahe Gaming Perfektion.., in fast allen Belangen…, Höhepunkt von Game Aufmachung
(nur gewisse Story Elemente können falsch rüber kommen, wenn man versucht alle zu killen, anstatt lediglich KO schlagen),..
.. mit Demon’s Souls, mein persönlicher Goty (& P5R, welches aber eher wie ein P5 incl. DLCs, ähnlich wie DQXI S, .. aber wer die Originale nicht kannt oder liebte, wird die Zusätze R & S lieben)

gohan2083
I, MANIAC
Profi (Level 2)
gohan2083

beackert die Gesellschaftskritik nur die tiefgründig guten Mörder als menschen an sich oder sind die mörder die irrwitzigerweise nicht glauben wollen den Tod verdient zu haben nur bis dato die cleverste k.i.? qq.

Ist bestimmt eines der schönsten Spiele um endlich ernst genommen zu werden bei einem billigen kopftreffer!

Ist nicht mein Problem wenn andere ihren spass damit haben 😉

Gibt bestimmt viele gute Serien die mir genauso egal sind.

ist kein spaß mehr

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Ja, ich habs inzwischen durch.
Zum Schluss musste ich aber doch n bisschen schlucken beim finalen Kampf

Zombiekoenig
Mitglied
Intermediate (Level 1)
Zombiekoenig

Auch mein Game of the Year und das beste Game von Sony, dass ich je gespielt habe.
Die Präsentation, das Worldbuilding und die Atmosphäre sind fantastisch, dazu tut es erzählerisch Dinge, die ich vorher in keinem anderen Spiel erlebt habe.
Loben muss ich auch die Gegner-Ki, die sich authentisch angefühlt hat.
Leider hat es (wie auch schon Teil 1) schwächen im Gameplay.
Das Gesamtpaket ist aber herausragend, was TLoU 2 zu einem der besten Spiele aller Zeiten macht

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978
Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Müsste jetzt kurz vorm Abspann sein. Empfinde es immer noch nicht als Achterbahn Fahrt der Gefühle, wie es manche beschreiben.
Dennoch absoluter Spitzen Titel und so spannend

schnitzel
I, MANIAC
Epic MAN!AC
schnitzel

Ein verdienter Platz 1!
Ein Spiel, dass so nah an einer Hollywood-Verfilmung ist, eine Geschichte, die einem so mitreist und am Ende umhaut, erlebt man (ich) nur selten.

Hab´s eineinhalb mal durchgespielt für die Platin-Trophäe. 🙂

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Haben wir das gleiche Spiel gespielt WalldorfWalldorf ? Offensichtlich nicht! 😀
Dann lese ich weiter unten, dass die Gewalt nicht als Stilmittel eingesetzt wurde? Öhm, DOCH? Und zwar ganz klar. Schau doch mal genau hin und denk dann mal über das Gezeigte nach 😉

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Das einzige Spiel von Naughty Dog, mit dem ich nicht warm geworden bin. Die Rachestory hat mich nicht interessiert, die Steuerung genervt und das Gameplay hat einfach nicht für 30 Stunden getragen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Es kommt noch für PS 4 u. Switch Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remastered
für PS 4 u. Switch. Persona 5: Strikers ist schon mal vorbestellt.

Likewyse
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Likewyse

Ich habe es noch unberührt bei mir liegen – alsbald ein PS5 patch kommt hole ich dieses Meisterwerk nach

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

Dafür kommt Shin Megami Tensei V nur für Switch. Nächstes Jahr feiert die Persona Serie Jubiläum und Atlus hat schon angekündigt das da was kommen soll, bin gespannt.

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

OK, danke für die Aufklärung, Jungs. War mir da echt nicht sicher. Bei Atlus muss man halt auch echt nicht alles verstehen :-).

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Ich vermute da auch einen Sony-Deal, der die Hauptteile exklusiv dort lässt. Ansonsten fällt mir kein Grund ein, warum man bei der grossen Hardware-Basis keinen Port macht, zumal man lauter Nebenprodukte der Reihe ja doch dort released.

Old japanese men doing old japanese things.

Es muss nicht mal ein Vertrag bestehen. Es wäre typisch japanisch, wenn es so ist, weil es schon immer so war.

So wie erst durch die Pandemie in Frage gestellt wurde: “Müssen wir wirklich alles stempeln?” Und auch erst jetzt eventuell die Faxmaschinen abgeschafft werden für 95 % der Unternehmen, weil sie so langsam checken das E-Mails sehr praktisch sind.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Das ist für mich bislang immer unverständlich gewesen. Ein japanophiles RPG von einem Anbieter, der auch regelmässig Sachen für Nintendo macht, veröffentlicht seine Erfolgsreihe nicht auf der Switch. Ich vermute da auch einen Sony-Deal, der die Hauptteile exklusiv dort lässt. Ansonsten fällt mir kein Grund ein, warum man bei der grossen Hardware-Basis keinen Port macht, zumal man lauter Nebenprodukte der Reihe ja doch dort released.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Ich glaube Persona 5 Royal gibt es auch für die Switch, bin mir da aber nicht sicher

Nein. Entweder hat ATLUS einen besonderen Deal mit Sony oder kaum Interesse die nummerierten Persona-Spiele auf weitere Plattformen zu veröffentlichen.

Die Switch hat in Japan und bald im Westen nur die Fortsetzung der Geschichte von Persona 5, was aber ein Musou-Spiel ist und kein JRPG. Auf dem 3DS gab es nur die Persona Spin-Offs Q-irgendwas.

Nachdem aber Persona 4 Golden auf Steam ein perverser Erfolg war, scheint ATLUS mehr Interesse zu haben jetzt zumindest seine älteren Spiele regelmäßig neu zu veröffentlichen.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

geohoundgeohound
Leider nein, aber Persona 5 Royal gibt es leider (noch) nicht für Switch.

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

Krass, die 4 besten Spiele des Jahres sind playstation exclusives. Nicht schlecht

Ich glaube Persona 5 Royal gibt es auch für die Switch, bin mir da aber nicht sicher. Ich finde es viel krasser daß 4 Spiele der Top 10 Remakes bzw. überarbeitete Fassungen sind… der Rest der Top 10 sind Fortsetzungen. Keine einzige neue IP ist in der Top 10, da stimmt doch schon mal was grundsätzlich nicht.

Heisenberg
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Heisenberg

Neben Resi3 meine Enttäuschung des Jahres.
Warum? Falsche Erwartungen.

Das Spiel war mir zu lang, ich mag Charakterwechsel nicht und die Rache Story fand ich zum gähnen.

Viele tolle Momente und starke Technik hat es dennoch. Das Ende hat mir wieder besser gefallen. Da kam richtig feeling für mich rüber, auch gerade für Elli.

Aber der erste bleibt für mich weit, weit vorne. Den hatte ich 3mal durchgespielt.
Jetzt beim 2ten hatte ich im new game+ schnell die Lust verloren.

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

Krass, die 4 besten Spiele des Jahres sind playstation exclusives. Nicht schlecht

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Es ist ein top Spiel, aber…es hatte mich zu keinem Zeitpunkt so fasziniert wie der Erstling. Auch fand ich die zwei Geschichten/Sichtweisen von Elli und Abby nicht so berauschend.

Ich glaube, mir hätte es besser gefallen, wäre es nach der Hälfte rum gewesen.

Es ist Gejammer auf höchstem Niveau.

Daddler
I, MANIAC
Maniac
Daddler

Für mich ebenfalls das Spiel des jahres aufgrund seiner schicken und tollen Spielwelt, super Atmosphäre, tollen Gameplay mit Wechsel zwischen Kämpfen und Erkunden sowie Steuerung, Sound und Story. Selten hat mir ein Spiel so gut gefallen und selten fiel es mir so schwer, das Pad beiseite zu legen. Wie schon geschrieben “Kino”games (nicht negativ gemeint!) kann keiner besser als Naughty Dog. Ich bin gespannt wann und vor allem was für ein Game nun von ND gemacht wird…

Nelphi
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Nelphi

bruenchenbruenchen:
Was ich so von den Spielern und Fans von TLOU so persönlich höre, von jenen aus meinem Umfeld, bist alles andere als eine Seltenheit! Viele finden den 2ten in großen Teilen noch besser!
Für mich auch, wenn gleich für mich beides zusammen eher ein Gesamtwerk ergibt!
Der 2te Teil kann einen großen Teil seiner Emotionen fast nur so stark hervorrufen wenn man den ersten Teil so richtig geliebt hat.
Für sich alleine kann zwar Part 2 auch funktionieren aber meiner Meinung nach nicht so tief!

TLOU aber würde für immer, vollumfänglich alleine funktionieren! Für Part 2 braucht es zum großen den Erstling, für den Erstling bräuchte es allekn betrachtet nicht Part 2.

Für mich ist Tlou p2 Spiel der PS4 gen so wie TLOU spiel der PS3 Generation. Insgesamt ist tlou zusammen mit TLOZ Breath Of Thd Wild bestes Spiel ever!

DeKay1980
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
DeKay1980

Ein verdienter erster Platz, auch wenn den bei mir persönlich Ghost of Tsushima innehat.

Es gibt unzählige negative Reviews zu The Last of Us Part II und all denen widerspreche ich hiermit, indem ich folgendes dazu sage:
Es ist wahrhaftig ein Meisterwerk. Eine einzigartige narrative Leistung, die so auch nur als Spiel funktioniert. Kein Film, keine Serie, auch kein Buch könnte all das so transportieren wie TloU das getan hat. Der Grund ist simpel: Mittäterschaft.Viele Spieler dürften sich daran stören, dass Neil Druckmann und Naughty Dog uns mit emotionalen und physischen Greueltaten konfrontieren, die wir selber begehen. Sich damit auseinanderzusetzen ist kein leichtes Unterfangen und dazu höchst unbequem. Man sieht nicht einfach weg, die Episode ist nicht zuende und man kann auch nicht einfach umblättern. Normalerweise erleben wir derartige Spiele als simple “heroische” Rachegeschichte. Hier aber weitet sie sich aus zum Perspektivwechsel mit Blick auf Traumata und Schmerz, welche wir selber verursacht haben.Man wird gezwungen üble und sehr schlimme Dinge zu tun und viele von uns wollten spätestens am Ende einfach keine Tasten mehr drücken, weil ich niemandem mehr etwas “antun” wollte. Hier hat man es perfekt geschafft, die vierte Wand zu durchbrechen, ohne uns direkt anzusprechen. Stattdessen werden wir involviert und mit dem Gesicht in die Wand geschlagen. Man kann seinen Taten nicht entfliehen. Das ist die Lektion, die man uns lehrt.Wenn Ellie zur Gitarre greift, resoniert das auf derselben emotionalen Tonhöhe, wie Captain America wenn er den Hammer von Thor anhebt. Doch während man bei dem Einem jubelt weil das Herz vor Freude überquillt, schmerzt das Andere, weil die Akkorde leer bleiben. Ich beendete das Spiel in Erfurcht und Demut darüber, dass ich Zeuge dessen sein durfte was mithilfe des Mediums Videospiele heute möglich ist.
Und ich bin sehr neidisch auf all Jene, die dieses Spiel noch zum ersten Mal erleben dürfen.

Damit wünsche ich euch allen
– der gesamten M! Redaktion und allen Usern hier einen guten Rutsch ins hoffentlich bessere Jahr 2021. Bleibt gesund! 🙂

bruenchen
I, MANIAC
Profi (Level 3)
bruenchen

geohoundgeohound

Ich finde es in diesem Fall gerade gut keine Entscheidungen zu treffen. Das hat für mich die Erfahrung eher verstärkt. Bei anderen Spielen mag ich es jedoch 😉

MaverickMaverick

Deinen letzten Absatz finde ich gut, auch wenn ich genau diese grenzwertigen Dinge als total gelungen ansehe. Kann das gar nicht genau in Worte fassen warum, aber es macht diese ganze Welt noch viel dreckiger und macht eine weitere Steigerung der Situation kaum möglich. Alle sind Verlierer

Maverick
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Maverick

Vorab der text hat spoiler, daher nur lesen wer es durch hat.

Mein gedankenflutsch dazu, der erste war insgesamt besser für mich, die Bindung von joel und elli und dass er generell nicht so düster und traurig war, oder die Spielzeit die mir hier eher zugesagt hat.

Auch dass gameplay im zweiten ist eher stangenware, auch wenn die KI toll war oder die Atmosphäre fast schon auf einem level mit resident evil 7 war, wie z.b. die szene mit abby in dem riesen pilz haus oder der ground zero mit elli, mega.

Naja und die geschichte fand ich schon wirklich gelungen, wie das spiel mit einem und den Gefühlen spielt war imo fast einzigartig.

Erst hatte man Sympathien für elli und eher hass auf abby und später wer es genau anders herum, großartig.

Aber manche Szenen fand ich eher grenzwertig, wo elli in dem tv turm die frau mit dem kupferrohr erschlägt, oder die frau tötet die schwanger war.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

die große kontroverse um darstellung von gewalt und drama hat mich hier abgeschreckt. ich guck sehr gerne splatterhorror und beschäftige mich gerne mit düsteren themen (hp lovecraft) aber die direkte schonunglose darstellung von gewalt ist ein stielmittel was gut eingesetzt werden muss. wenn werbung damit gemacht wird hab ich leider ein problem, denke es legt eher in der berichterstattung von vielen und wie kontrovers es diskutiert wurde. zudem waren die letzten 2 jahre privat bei mir grtränkt von dramen, famillienverluste, da braucht ich sowas nicht nochmal digital. werd ich sicher irgendwann mal nachholen, naughty dog spiele sind in meinen augen die besten spiele die das kinogefühl vermitteln.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

So Dankeschön 💐
Aber jetzt wieder ein Jack&Daxter im Sinne des ersten Teils natürlich 😊

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

Aber was haben alle mit diesem krassen Emotions Ritt?
Bin ich noch nicht weit genug oder einfach inzwischen abgestumpft?

Ne, du bist ganz normal. Es ist ein Videospiel und mal ehrlich, Joel hat es doch verdient. Früher oder später musste es ja passieren.

Was an der Story so toll sein soll muss man mir auch mal erklären. Es wäre viel besser gewesen, wenn man an bestimmten Punkten selbst hätte entscheiden können wie es weiter geht. Immersive Sims sind mir da tausend mal lieber. Haben in der Regel auch viel bessere Storys.

Was mir sehr gut gefallen hat war halt einfach die Spielwelt, die auch wirklich fantastisch aussieht, und die Erkundungsmöglichkeiten. Abby war auch in Ordnung, mochte ich am Ende lieber als Elli. Insgesamt fand ich das Spiel schon gut, aber ich hatte einen ziemlich nervigen Bug und diese Typen mit ihrem Rumgepfeife waren auch sehr nervig.

The-Boy-Who-Lived
Mitglied
Anfänger (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Ist auch ein Platz, der wohlverdient ist und den ich unterstütze.

Mich hat die erzählerische Dichte, das traurig-schöne Umfeld sowie die Vergänglichkeit von allem gepackt. Hinzu kommt, dass dies das erste Spiel in meiner Laufbahn war, bei dem ich das erste Mal wirklich das Gefühl und Bestreben hatte, mein Überleben ist unabdingbar und wichtig, geschuldet den KIs, die sich zurecht diese Bezeichnung verdienen. Zu Hochzeiten von The Walking Dead war ich auch emotional hier immer wieder an meinen Grenzen.
Zuletzt mitgelitten habe ich auch bei Arthur Morgans Leidensweg. Dieser hat mich sogar mehr berührt.
Mich überzeugten weniger die polarisierenden Messages, dass dies ein guter Titel ist. Wenn wir nämlich nach Gesellschaftskritik und Tabuthemen in Spielen werten, müssen wir uns fragen, ob wir Spiele mit weniger Tiefgang generell aufgrund fehlender Messages heutzutage von den hohen Plätzen streichen. Somit würde ja The Last of Us von aktuellen Gesellschaftsproblemen “profitieren”. Sorry für den Ausdruck.

Ich bin froh, dass ich diesen Titel “erleben” durfte; Naugthy Dog hat meine Erwartungen erfüllt. Was hier an Unter-die-Haut-gehen und Dystopie präsentiert wird, ist schon wirklich wahre Kunst. Den Begriff “Survival” hat selten ein Titel so zurecht verdient.