Evil West – detaillierte Technik-Analyse zu den Next-Gen-Fassungen

28
421

Die Kollegen von Digital Foundry haben eine ausführliche Technik-Analyse zu den Next-Gen-Versionen von Evil West zusammengestellt. Diese attestiert den Machern bis auf kleinere grafische Kompromisse gute Arbeit.

Evil West ist seit 22. November für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X erhältlich.

neuste älteste
Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

Ja, ein Fuffi wäre mir auch lieber, aber ich glaube, dass die Hersteller jetzt schön peu à peu die Preise anheben werden. Entweder weil ja der Aufwand für 4K-Grafik soooooo viel höher ist oder weil die Kosten allgemein gestiegen sind oder weil man Nachts von nackten Weistwürsten träumt … irgendeinen Scheiß werden sie sicher finden, um die Dayx-One-Läufer zu melken. 🙁

Steffen Heller
Redakteur

Da ich in Meinungskästen auch schon zwei oder drei Male auf einen Preis verwiesen habe, finde ich es natürlich auch okay, diese Punkte anzubringen.^^
Da ich jetzt auch jemand bin, der so ziemlich alles spielt, ist sogar eine direkte Empfehlung für Callisto Protocol vielleicht sogar noch hilfreich. Finde den Vergleich trotzdem ungünstig.

Ich war beim Schreiben des Tests auch kurz überrascht, dass Evil West nen 60er kostet. Hatte allein schon wegen Focus und den anderen zwei Flying Wild Hog Titeln aus diesem Jahr mit weniger gerechnet. Hätte persönlich auch 50 Euro als angemessener/klüger empfunden.

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

Ah, Big Brother is watching … 😉

Ok, Preisargumente sind immer so ein bisschen Situationselemente. Auf der anderen Seite kann ein “wenn es mal im Sale ist, kann man schon zuschlagen” auch eine Aussage. Bis auf wenige Zeitgenossen müssen wir wohl alle mit unseren Ressourcen haushalten, egal ob monetär oder zeitlich. Da ist auch der Vergleich dann nicht so schlecht, in meinen Augen.
D.h. wenn jemand jetzt ein Spiel für “jetzt” sucht, ist eine Aussage über das Preis-/Leistungsverhältnis und mögliche Alternativen schon vailder Punkte – sofern man Tests/Kritiken auch als Kaufberatung empfindet, was ich durchaus tue. Dann darf die Meinung auch gerne mal deutlich von Testtext und der Wertung abweichen.

Steffen Heller
Redakteur

Ich schau auf jeden Fall häufig rein (auch wenn Ihr es nicht mitbekommt :D).

God of War nenne ich auch im Test im Bezug auf das Kampfsystem und wenn man God of War als rein geradliniges und manchmal schlauchiges Abenteuer betrachtet, dann ist da schon eine gewisse Nähe vorhanden. Aber bin kein Fan davon, wenn man jedes Spiel mit den riesigen Hausmarken vergleicht, weil das dann wie ne Art Totschlagargument funktioniert.
Mal davon abgesehen wird der Preis für Evil West dann eh recht schnell im Sale deutlich runter gehen, während der Preis von den Exklusiven länger oben bleibt.

Der Preisvergleich bringt mir ja außerdem eh nix, weil Spiele auch meist andere Bedürfnisse befriedigen. Bei Horden-Shootern ist eigentlich das günstige und beste Gesamtpaket Deep Rock Galactic. Aber wenn ich rollende Skaven-Köpfe und Nahkampfgemetzel will, dann kauf ich trotzdem Vermintide/Darktide, obwohl es teurer und voller DLC-Schmodder ist.

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

… und schon auch ein wenig “nuisance”, die da mitschwingt. O:)

@Steffen_Heller , sein Denkfehler ist auch der, dass Callisto Protocol als UVP 69,99€ hat, Evil West dagegen “nur” eine UVP von 59,99€, womit wir wieder bei der Next/Current-Gen-Version eines Budgettitels landen.
Mal ganz abgesehen hat er ja noch God of War Ragnarök als Vergleich angebracht. Das müsste Gameplay-artig schon in die selbe Kategorie fallen?
Bin auf alle Fälle auf Deinen Test und das Fazit gespannt.

Auch und mal so nebenbei, finde es toll, dass hier auch mal jemand aus der Redaktion geführlt häufiger reinschaut und auch mitdiskutiert! 🙂

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

@Le Fulda
Naja, quasi auch nur eine Meinung deinerseits 😉

Le Fuldo
I, MANIAC
Le Fuldo

@Steffen Heller

pls never ever start with ‘Naja’.

Eine furchtbare Unmode geworden hier. Polstert nur die Meinung zur Aussage.

Für alle Schnellschiesser, die keine Unworte raus hören.

Rückblende: Zur Gym-Zeit hat mich mein Physik-Prof wahnsinnig gemacht mit ‘Quasi’.
Verwendet dieses Wort von nun an und ich akzeptier die Aussage dahinter!

Steffen Heller
Redakteur

Naja, der Preis wird ja bei dem genannten Test auch nur im Fazit/Meinungskasten genannt bzw. in eine Relation gesetzt. Im Endeffekt will er ja wohl nur ausdrücken: “Ich kauf mir lieber Callisto Protocol als Evil West.” Ob das dem Leser etwas bringt, wenn man ein 3rd-Person Shadow Warrior 3 mit einem Dead Space-Klon vergleicht, das sei mal dahingestellt.^^

RYU
I, MANIAC
RYU

So werfet den ersten Stein…
Wenn ein Game Müll is, beschwert sich doch jeder als erstes über das Geld was er gerade in den Sand gesetzt hat, auch wenn man sich eher über die verschwendete Lebenszeit aufregen sollte. Und das is bei allem was man konsumiert.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

also ein hyper light drifter darf in meinen augen gerne auch 70 euro kosten weil die qualität stimmt. meine wertung würde sich nicht ändern. ich mache da einfach keinen unterschied zwischen a, aa und aaa
ich erwarte auch von den kleinen viel. kann sein dass ich da positivere erfahrungen gemacht habe als du bisher. es gibt sauviele “kleine” meisterwerke

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

Ja und nein. Wie ich schon schreib, kostet beides Geld – das des Konsumenten. Billige Scheiße stinkt genau so, wie teure. Haste Recht. Aber bei einem Budget- oder AA-Titel erwarte ich schon voraus schon nicht die selbe Perfektion, wie bei einem AAA-Titel, der locker das doppelte am Budget nur für das Marketing allein hat.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

klar ist das ein unterschied aber fürs endprodukt halt scheißegal. ein spieletest soll ja nicht den entwickler beurteilen sondern das spiel.
das soll nicht heißen dass ich ich nicht wertschätze wenn kleine teams großartiges leisten.
die umstände können natürlich gerne erwähnt werden. kann dann jeder wertschätzen wie er will

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

@Spacemoomkey , es ist aber ein Unterschied, ob das Klassenprimus aus reichem Elternhaus mal so eben eine 2 hinrotzt oder der eher lerntechnisch Gehandycapte aus dem “was geht mich das Blach an” Haushalt. Oder?

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

finds am besten wenn der preis ignoriert wird.
hab damals hyper light drifter für 20 gekauft und finds besser als elden ring, witcher 3, god of war usw. müsste die jetzt alle extrem abwerten für mich da mindestens 3mal teurer 🙂
und ein beschissen spiel bleibt auch geschenkt beschissen

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

@Rudi_Ratlos, ich kann das mit dem Preis schon verstehen. Immerhin stelle ich bei einem Mercedes andere Ansprüche als bei einem Dacia. Auf der anderen Seite hast Du natürlich Recht, denn im Endeffekt kosten Beide Geld.
Nur muss man auch mal sagen, dass 60 Euro heute schon der (Start-)Budget-Preis dieser Generation ist, wenn die großen Publisher für Ihre SX5 Games 80 Tacken UVP aufrufen!

out
I, MANIAC
out

Das GamePro Testvideo hat mir eigentlich Lust auf das Spiel gemacht. Habe allerdings momentan keine Zeit zum Zocken. Werde also erst später mal zuschlagen.

https://youtu.be/Qb-_XXWT6dc

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

nur 1080p bei 60fps auf ps5/sx ist übrigens sehr schwach

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

SW2 wurde hier übrigens höher als Teil 1 bewertet. 😜 Hab ich nie verstanden. 🤷🏼‍♂️

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

sw2 hab ich keine 30min ausgehalten.
evil west erinnert was die kämpfe und kamera angeht stark an god of war nach dem reboot. das ganze halt in viel linearer und kompakter.
hab mir bischen was angesehen und ich befürchte die abwechslung könnte ein schwachpunkt sein. umgebungen wirken immer sehr einfarbig und mehr gegnerarten wären auch besser. das kampfsystem wirkt in ordnung aber simpler als in gow. naja habs ja nicht gespielt also wer weiß

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

@bort1978 Sorry, aber das zitierte Fazit disqualifiziert sich doch mit der Aussage „Suchtspirale SW2“ selbst. Lange nicht so einen Käse gespielt, das war komplett überfrachtet und überflüssig.
Dazu die – hier bereits angesprochenen – unnötigen Vergleiche mit anderen Veröffentlichungen (aus komplett anderen Genres?!). Seit wann spielt eigentlich der Preis (abseits extremer Ausreißer) bei einem Test eine Rolle? Mitunter sind das doch nur tagesaktuelle Momentaufnahmen, bei den momentan so schnell purzelnden Spielpreisen. Ergo würde der Tester 10% mehr geben, wenn das Spiel im Mid-Price-Segment angeboten würde? Und noch mal 10% mehr, wenn es im Sale nur 20€ kostet?!

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

@Bort1987, daher hab ich auch gleich vorher mal geschaut, wer den Test verfasst hat. Der Name sagt mir nix, also … *schulterzuck* … somit für mich nicht einzuordnen.
Ich hab jetzt auch mal seinen Text gelesen. Das Kampfsystem schein sein größtes Problem zu sein. “… zu fremdschämigen Zwischensequenzen, unsympathischen Figuren und einer vorhersehbaren Geschichte …”, schreibt bzw. beschwert er sich sich aber nicht.

Ich mag seine Schreibe, das muss ich zugeben. Er hat ein Element – und das ist nunmal hier das Kernstück des Spiels – das er Scheiße findet. Er bringt Punkte dafür und die kann ich auch nachvollziehen – auch wenn ich in anderen (Video-)Tests davon gehört habe, dass es eben auf eine Kombination des gesamten Arsenals ankommt.
Erinnert mich zudem vom “Feuer” her an meine persönliche Einstellung gegenüber dem DS oder EldenRing Kampfsystem, ABER ich bin mir bewusst, dass es nicht mein Ding ist und wenn man es lernt, es auch wie angedacht funktioniert.

Ich frag mich ehrlich gesagt, wie er Spiele wie Gears of War, Spec OPs the Line oder Army of Two bewertet hätte? Oder noch besser 50 Cents dummdreiste Ballerbude Blood on the Sand, die ich zugegebener Maßen recht unterhaltsam fand.

Ich gebe @Steffen_Heller aber Recht, das Meinung und Wertung hier ziemlich auseinandergehen. Er attestiert hier ja ein nicht funktionierendes Gameplay, miese Grafik und ein unterm Strich unterirdisches Gesamtpaket. Ich hätten mit irgendwas im 40er Bereich gerechnet.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

@Nightrain: Als 2. Meinung oder 3. nutze ich gerne mal 4players. Die Ex-Maniacs Matthias Schmid und Michael Herde testen dort ja auch. Und auf Metacritic liegen halt nur wenige Wertungen im 80er Bereich.

https://www.metacritic.com/game/playstation-5/evil-west/critic-reviews

Aber ich bin jetzt mal auf den Test von Steffen gespannt. 😁

Das Oldschool-ige Shadow Warrior 1 hat mir damals deutlich mehr zugesagt, als Teil 2 mit dem Koop in immer gleichen langweiligen Locations. Vielleicht ist dann Evil West sogar auch genau mein Ding. 🤷🏼‍♂️

Steffen Heller
Redakteur

Also ich muss bei dem zitierten Fazit grundsätzlich mit dem Kopf schütteln in fast jedem Puinkt.^^ Finde es auch einfach grundsätzlich Käse, wenn man irgendwelche Namen wie Callisto Protocol dropped, die nix mit einem Evil West am Hut haben. Davon abgesehen steht da am Ende eine 67 und daneben noch mehr Gemecker, das nach einem 30er-Titel klingt.
Naja, meinen Test gibt es dann bald im Heft, aber verspreche schon mal, dass der sich zumindest anders liest. 😀

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

Okay, Du machst es also an einer, der 4-players, Wertung fest? Einer Seite, die bewusst darauf hinweist subjektiv zu bewerten. Was ich jetzt per se schlecht finde, aber Aussagen wie “unsympathischen Figuren” sind da schon geschmacksabhängig.

Hier gibts von 60 bis 90% alles:
https://www.pcgames.de/Evil-West-Spiel-74116/News/tests-wertungen-kritiken-1407863/

Aktuell spiel ich Witcher 2 und übern Jahreswechsel wohl die gepimte 3er Version, aber sonst hab ich schon irgendwie Bock auf “ein Spiel, wie aus der 360/PS3-Ära”. Zumindest wurde es schon mehrfach so oder ähnlich betitelt.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Na der Schnitt liegt eher um die 70%. Finde ich okay, aber jetzt nicht wirklich überzeugend, um es mir zum Vollpreis zu holen. Und wenn ich solch ein Fazit lese, bin ich noch mehr verunsichert:

„Die Vorfreude war groß, die Enttäuschung ist umso größer. Ließen die Trailer noch auf ein Gore-Fest im Edel-Trash-Gewand hoffen, ist das Endergebnis derart zum Vergessen, dass kein Spieler sich in einem Jahr an diesen Titel erinnern wird. Hier brüllen und fauchen nicht nur die Gegner um die Wette, das ganze Spiel schreit Mittelmaß. Der dafür aufgerufene Preis von rund 60 Euro ist mindestens 20 Euro zu hoch – und im Angesicht des nahenden Releases von The Callisto Protocol und dem eben erschienenen God of War Ragnarök fast schon ein schlechter Witz. Schlaffe, detailarme Optik und ein sehr schlecht ausbalanciertes und superhektisches Kampfsystem ohne jegliche Finesse oder neue Ideen gesellen sich zu fremdschämigen Zwischensequenzen, unsympathischen Figuren und einer vorhersehbaren Geschichte. Auch der total in die Hose gegangene Koop-Modus sorgt für Stirnrunzeln, denn so wie hier, ist die eigentlich spaßige und spannende Angelegenheit vollkommen nutzlos. Den Entwicklern von Flying Wild Hog ist es auf jeden Fall zu wünschen, dass sie mit ihrem nächsten Spiel wieder zu ihren alten Stärken zurückfinden und so eine faszinierende Sucht-Spirale entwickeln, wie sie Shadow Warrior 2 noch zu bieten hatte.“

Andererseits fand ich SW2 eher mies und Teil 1 viel besser. Ich werde mir irgendwann eine eigene Meinung bilden. Aber eben erst nach nem Sale. 🤷🏼‍♂️

Nightrain
I, MANIAC
Nightrain

@Bort1978, was meinst Du mit “eher nicht so gut weg”? Hab eben mal gegoogelt und die Wertungen liegen im 7-8er bzw. unteren 70er bis mitteleren 80er Bereich. Finde ich jetzt nicht so schlecht, eher eine Bewertung für ein “gutes Spiel”. Selbst nen 6er oder 60er Schnitt wäre noch “für Fans und Liebhaber”.

Ok, nicht “sehr gut” oder “super/außergewöhnlich”, aber wenn man sich manche Wertungen für AAA-Schnarchfeste anschaut, bei denen bereits durch den Namen eine 90 unterste Verhandlungsgrenze zu sein scheint … 😉

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Ich bin auf den Test hier gespannt. Kommt ja insgesamt eher nicht so gut weg. Aber in nem Sale werde ich es mir wohl mal gönnen.

Kara Day
I, MANIAC
Kara Day

Ich gehe jetzt auf die jagt