Train Life: A Railway Simulator – ab sofort für PS4, PS5, Xbox One & XSX erhältlich

4
398

Nacon und Simteract geben bekannt, dass Train Life: A Railway Simulator ab sofort für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X verfügbar ist. Einen passenden Launchtrailer zeigt man auch.

Erstmalig im Genre bietet Train Life: A Railway Simulator die Möglichkeit, als erfahrener Lokführer ein eigenes Eisenbahnunternehmen zu leiten. Auf der Verwaltungsebene werden Mitarbeiter eingestellt, neue Züge gekauft und Verträge abgeschlossen, während im Führerstand die Geschwindigkeit des Zuges geregelt sowie die richtige Weichenstellung kontrolliert und gegebenenfalls die Notbremse aktiviert werden muss. NACON und Simteract haben speziell an der Zugmodellierung und dem Management-Gameplay gearbeitet, um ein unterhaltsames und authentisches Erlebnis zu bieten.

Während seiner Zeit im Early Access hat Train Life: A Railway Simulator viele Inhalte erhalten: offizielle Lokomotiven (ICE und Newag Griffins), neue Regionen (Westeuropa, die Alpen und Teile Osteuropas) sowie viele verschiedene Szenarien, in denen die Fans ihre Fähigkeiten als Zugführer und -manager unter Beweis stellen müssen.

Simteract hat im Laufe des Early Access auf die Community gehört und eine Reihe von Optimierungen und Features implementiert, wie zum Beispiel ein verbessertes GPS-System, mehr wichtige Karteninformationen und variable Wetterbedingungen. Für die endgültige Version wurde das Spieltutorial verbessert und neue Szenarien, Controller-Vibration und Erfolge hinzugefügt.

Am 22. September kommt der Orient Express in Train Life: A Railway Simulator an. Der Orient-Express, der als DLC und in der gleichnamigen Spielversion erhältlich ist, ist ein berühmter Dampfzug, der von der Compagnie Internationale des Wagon-Lits gebaut wurde. Seine Bedienung unterscheidet sich deutlich von der moderner Züge: Die Lokführer müssen Kohle in die Feuerbüchse schaufeln und den Regler betätigen, um den Zug vorwärts zu bewegen. Diese neue Lokomotive verfügt über fünf exklusive Szenarien und zwei neue Bahnhöfe im Karrieremodus: Straßburg und Wien.

Train Life: A Railway Simulator wird später auch für Switch erscheinen.

neuste älteste
Commander Riker
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Commander Riker

Ich fahre auch nur noch pzb bei der s-bahn, habe aber die lzb ausbildung damals beim fernverkehr natürlich mitbekommen.
Das der hersteller ganze fahrdienstvorschriften studiert hat, glaube ich jetzt nicht, aber das gebotene kann gerne als simulation mit kleinen fehlern angesehen werden.
Die sifa lasse ich im spiel aber aus, da sie zeitgleich mit der pzb mit der kreistaste bedient wird und dadurch natürlich alle 30 sekunden der pzb ton oder die sprachausgabe “zugbeeieinflussung” ertönt (je nach baureihe). Das nervt dann doch etwas.
Auf jeden fall ist die grafik besser als auf den simulatoren der db, auf denen mir immer schlecht wird.
Train life kann hier insgesamt als simulation definitiv nicht mithalten, aber hier soll ja das gesamtpaket inkl. wirtschaftssimulation stimmen, das kann es bestimmt gut.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Nipponichi

Oha, ich bin hier also nicht der einzige Lokführer, der über die Materie Bescheid weiß. Zwar fahre ich “nur” nach PZB, aber egal. Lokführer bleibt Lokführer.

Kann man in dem Train Sim World nur nach Ril 408 oder auch nach FVNE fahren? Denn wenn das alles so sonst soweit paßt, wäre Train Sim World tatsächlich eher was. Das gibt es ja auch für PS5.

Commander Riker
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Commander Riker

Da empfehle ich als Lokführer eher Train Sim World. Da kann man einigermaßen realistisch mit pzb, lzb und Sifa fahren.
Es gibt definitiv Verbesserungsbedarf, z.b. beim anschliessenden Weichenbereich, aber sonst echt solide.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Nipponichi

Ich denke, damit muß man sich auf Konsolen nicht mehr unbedingt Densha de go besorgen, wenn es sowas hier gibt. Das sieht wirklich gut aus. Für mich als Lokführer zwar nur noch bis zu einem gewissen Teil interessant, aber dennoch schön, daß es sowas auf Konsolen gibt.