Disgaea 2: Cursed Memories – im Klassik-Test (PS2)

1
369
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach zwei Ausflügen in andere Taktikwelten kehrt Nippon Ichi in das Dämonenreich von Disgaea zurück: Diesmal dreht sich die Handlung um den Krieger Adell, der die Menschenwelt vor dem Fluch des Overlords Zenon retten will. Dazu muss er in die Dämonenwelt reisen und sich in 13 Kapiteln an die Fersen des dortigen Herrschers heften. An seiner Seite kämpft Zenons freche Tochter Rozalin, die in einem Ritual an Adell gebunden wird – das macht den Overlord mächtig sauer! Zum Glück sind weitere Helden mit von der Partie, neben vorgegebenen Begleitern auch selbst erstellte Figuren: Verpasst Zenon eine Abreibung.

Auf den ersten Blick funktioniert Disgaea 2 genau wie der Vorgänger: Als Basis dient Adells Heimatdorf, in dem Ihr diverse Läden, Lazarett und Postamt besucht. Wenn die Party fit ist, startet Ihr zu den Missionen: Ihr könnt den Schlachten der Handlung folgen oder in die Itemwelten abbiegen – wer diese taktisch besonders kniffligen Kämpfe besteht, verbessert seine Ausrüstung.

Über die Schlachtfelder von rund 20 mal 20 Feldern ziehen Helden und Monster abwechselnd: Dabei dürft Ihr Attacken verschiedener Figuren vorbereiten und dann gemeinsam zünden. So entfesselt Ihr gewaltige Combomanöver und Teamattacken, die jede Satansbrut zurück in die Hölle schickt. Wie im Vorgänger dürft Ihr Freunde auf entlegene Plattformen werfen und die Kräfte der Geosteine nutzen. Diese belegen farbige Kraftfelder mit allerlei Zaubereffekten, die Freund, aber auch Feind stärken: Nutzt sie zu Eurem Vorteil oder zerstört die Steine, um Geocombos zu entfesseln. Noch komplexer werden die Kämpfe vor allem durch die neuen Talente mancher Gegner, die jetzt ebenfalls Steine umstellen und Schatzkisten plündern können: Lasst Euch die Boni nicht vor der Nase wegschnappen. Außerdem gibt’s einige neue Elemente wie der Dimensionssprung in die Schattenwelt, zufällig in die Itemwelten stürmende Piraten und das Handy, mit dem sich befreundete KI-Figuren zu Hilfe rufen lassen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Tolles Spiel mit hervorragender Synchro. Damals viel Zeit reingebuttert.