MTV Sports: T.J. Lavin’s Ultimate BMX – im Klassik-Test (PS)

0
130
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Während Activisions Matt Hoffman’s Pro BMX und der zweite Teil von Dave Mirra’s Free­style BMX noch in Arbeit sind, stiehlt sich klammheimlich ein neuer Trendsport-Kandidat auf die PSone: Der Dirt-Jump-Profi T.J. Lavin ist der Hauptcharakter des aktuellen MTV-Sports-Produkts. Tony Hawk-Fans wird’s freuen: Die Steuerung wurde frech von dem Skateboard-Bestseller abgekupfert. So habt Ihr zwei Tasten für Tricks in der Luft und einen Button zum Grinden an Rails, Coopings und sonstigen Hin­dernissen. In Kombination mit den Richtungstasten stehen Euch unzählige Move-Kom­bos zur Ver­fügung.

Im Karriere­modus werdet Ihr durch Erledigung verschiedener Aufga­ben nacheinander mit 16 Kursen konfrontiert. So müsst Ihr das MTV-Logo finden, Parkuhren zerstören oder Euer Zählerkonto in die Höhe treiben. Zwi­schen­­durch tretet Ihr in Punkt-Wettbe­werben gegen einige CPU-Profis an. Geht Ihr mit einem Kumpel auf Radel­tour, dürft Ihr Euch in sechs Modi austoben.

Zurück
Nächste