Pro Evolution Soccer – im Klassik-Test (PS)

1
761
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Da denkt man, für die Her­steller sei (abgesehen von drittklassiger Kinder-Soft­ware) der PSone-Zug abgefahren, da taucht doch noch ein A-Titel für die gealterte Konsole auf: Pro Evolu­tion Soccer ist der Nachfolger von Ko­nami Tokyos ISS Pro Evo­lu­tion 2 – der unangefochtenen Profi-Fußball­simula­tion auf dem Sony-System. Das kann das ‘neue’ Produkt auch nicht verbergen: Bis auf dank FIFPro-Lizenz originale, aktualisierte Kader von 54 Län­der­teams (nur die Südameri­ka­ner müssen mit Verballhor­nungen leben), Austausch einiger Europa-Teams für den ‘Master League’-Modus und dezent veränderter Spieleranimationen ist alles beim Alten geblieben.

Neben der zweistufigen Meisterliga, in der Ihr durch Eure Leistungen Punkte verdient, um sie anschließend auf dem Transfermarkt zu verjubeln, vertreibt Ihr Euch die Zeit mit individuell gestalteten Kontinentcups oder Weltdivisionen. Ein üppig belegtes Pad erlaubt Euch ein Unzahl cleverer Manöver, die wieder mal ein englischer Sprecher kommentiert.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Hier stand Blödsinn.