SSX On Tour – im Klassik-Test (PS2 / Xbox / GC)

1
751
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:, ,
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Zwischen Snowboarder und Skifahrer stehen immer noch teils unüberbrückbare Vorurteil-Mauern – das können leidenschaft­liche Liebhaber beider winterlicher Sportarten nicht nachvollziehen. ­Genauso sieht es Electronic Arts und vereinigt erstmals die beiden zerstrittenen Parteien.

Zieht Euch also eine fette Mütze über und dicke Handschuhe an, denn Ihr erobert ein gewaltiges Bergmassiv mit zwölf immens weitläufigen und abwechslungsreichen Strecken: Gleitet auf herrlich animiertem Pulverschnee, kurvt durch einen lebendigen Winterwald, überholt den Hang hinunter schlitternde Lausebengel auf ihren Gummireifen oder durchbrecht eine Eisdecke und entdeckt eine romantische Schneehöhle. Auch dank den variantenreichen Aufgaben glänzen Eure Augen wie Schneekristalle an der Sonne: Slidet hunderte Meter, sammelt gut versteckte Crew-Items, distanziert kernig Kontrahenten in Extremrennen oder heimst im Trick-Contest die meisten Punkte ein.

Apropos Tricks: Via einfachen Stunts, Slides und gewaltigen Sprüngen füllt Ihr den Superspecial-Balken: Mittels rechtem Stick bringt Ihr die Massen zum Toben – Boarder orientieren sich an den SSX 3-Übertricks, während die Skifahrer mit sehenswerten Mons­tertricks protzen. Damit Ihr massig Punkte sammelt, kombiniert Ihr Eure halsbrecherischen, übertriebenen Kunstdrehungen durch simple Grinds. Zudem verzaubern Euch bombastische, skurrile Menüs, der kernige Soundtrack bettet Euch auf Rosen und im Shop kauft Ihr zahlreiche Extras.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tabby
Gast

Das spiele ich auch heute noch super gerne. Schade, dass das PS360 Reboot da nicht mehr ansatzweise mithalten konnte und EA die Reihe danach beerdigt hatte.