The Legend of Zelda: Ocarina of Time – im Klassik-Test (N64)

70
6481
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vier Jahre hat es gedauert, bis der Nachfolger zu Nin­tendos Adventure-Meis­te­r­werk Legend of Zelda – A Link to the Past endlich fertiggestellt ist. Star­de­sign­er Miyamoto beaufsichtigte das Projekt als Produzent: Ein Spiel, das Maßstäbe bis ins nächste Jahr­tausend setzt?

Der Aufwand spricht dafür: An Ocarina of Time arbeiteten über 100 Personen. Für die komplexen Bewegungen von Pro­tagonisten und Monstern wurde ein eigenes Motion-Capturing Studio eingerichtet, in dem Samurai-Schau­spieler mit Schwertern aufeinander eindroschen und ein Modell­pferd für Euren Hengst „Epona“ als Vorbild diente. Das Resultat ist das erste augenscheinliche Qualitäts­merkmal des Nintendo-Moduls: Eure Gesprächs­par­tner tippen nervös mit den Stiefeln auf den Bo­den, Links Gesichts­ausdruck wechselt von amüsiert bis ­panisch, sogar das auf den Rücken geschnallte Schild wippt während eines Aus­ritts rhythmisch mit.

Spielerisch orientiert sich die 256 MBit dicke Fortsetzung am Super-Nintendo-Vor­gänger, Deja-vu-Erlebnisse erwarten Euch an allen Ecken und Enden: Seien es die markanten Sound-Samples, wenn Ihr eine neue Waffe oder einen Schlüssel findet, oder die Rätsel zum Aufsperren eines verschlossenen Rau­mes. Versperrte Türen öffnen sich, nachdem alle Fackeln im Raum entzündet sind oder alle Ge­g­ner im Verlies ausgelöscht wurden.

Was sich simpel anhört, entwickelt sich zu immer komplizierteren Aufgaben: Um Schal­ter zu erreichen, müssen Stein­blöcke korrekt verschoben, der Wasser­pegel im Bassin mehrmals auf die richtige Höhe angehoben bzw. gesenkt oder Wände mit gezielten Bombenwürfen aufgesprengt werden. In den Dungeons findet Ihr wieder Karte und Kompaß sowie den Boss-Schlüssel, der die Türe zum Ker­ker-Showdown öffnet.

Zurück
Nächste
28 Kommentatoren
LuziferneotokyoRYUHenryDoomguy Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Luzifer
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Luzifer

Beim ersten auspacken ohhh haaa ein goldenenes Modul wie zu NES Zeiten, eingesteckt und woooow was war es für ein super Spiel zu dieser Zeit, so etwas gab es nirgends woanders zu bespielen… Neben Majoras Mask das letzte Zelda das den Weg der Fantasy ala Herr der Ringe ging und auch für das Erwachsene Publikum einen eintauchen lies in diese faszinierende Welt zum ersten Mal in 3D, beeindruckend!

Heute gesehen ist es leider nichts weiter als ein “A Link to the Past” in 3D, und da dies mich mehr in Nostalgie schwelgen lässt, bevorzuge ich doch den SNES Teil und dieser wird, bleibt und ist für ewig der beste Zelda Teil der gesamten Serie…für mich!

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
neotokyo

Ein tolles Spiel 😊 trotzdem ist für mich Zelda 1 und Zelda 3 mehr alls die 3D Abenteuer auf N64 usw fand die draufsicht in der 8 & 16 Bit Ära einfach schöner und das ist auch heute noch so 😜

RYU
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
RYU

Allein schon Schloss Hyrule, in 3D, mit seinen Geschäften und dem Volk im Hof, war damals Atmosphäre pur! Natürlich wünschte ich mir heute es wären mehr “Eingänge” zu irgendwelchen Läden, etc., aber damals reichte mir das allemal. 😉

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

DoomguyDoomguy so ging es mir damals auch. Hab extra eine US N64 Konsole gekauft, um das Game früher zu zocken. Hab damals im Maro 220 DM für das Game hingelegt und war hin und weg. Wir warten damals den halben Morgen bis die Post beim Händler ankam mit den ersten Modulen die alle schon verkauft waren. Werde ich nie vergessen. Habe mich seit dem nie wieder so extrem auf ein Spiel gefreut und soviel Aufwand betrieben. Das war jeden Pfennig wert. Definitiv eines der besten Spiele aller Zeiten. Für mich war es der beste Ritt auf dem N64. Habe mittlerweile 4 Versionen (N64 Us und Pal, Gamecube und 3ds) davon. Von keinem anderen Spiel habe ich so viele Exemplare. Ich wünschte das nächste Zelda für die Switch wird wieder mehr wie Ocarina of Time, Twighlight Princess und A Link to the Past.
Erinnert ihr euch noch an die Techdemo (Screenshots gab es in der Video Games oder Maniac) bevor das Spiel raus kam? Den düsteren Grafikstyle (natürlich aufpoliert) mit den glänzenden Rüstungen und Waffen mit der Mechanik von Ocarina of Time und mehr Dungeons und Gegenstände wäre der Burner für Switch.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Das Gefühl, als ich es im Dezember 1998 gespielt habe, war atemberaubend. So intensiv zogen mich bis dahin nur wenige Spiele in den Bann.

Zack1978
Mitglied
Intermediate (Level 1)
Zack1978

– Tag/Nacht Wechsel
-die Endbosse
-Sculltula Sammelei
-das Wettrennen auf dem Friedhof
-die Musik
Alles!!! 😆

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

Ja Zack1978Zack1978 die Zeitreisen waren sehr cool. Die Szene wo der kleine Link das Masterschert aus dem Stein zieht und dann Erwachsen ist mit neuen Fähigkeiten ist genial. Die Melodien auf der Ocarina waren extrem passend. Ich bekomme gerade wieder Lust darauf…
Erzähl ruhig mehr

Zack1978
Mitglied
Intermediate (Level 1)
Zack1978

HenryHenry
Da wüsste ich gar nicht wo ich anfangen sollte. ^^
-Hyrule endlich in 3D erobern
-die zauberhafte Atmosphäre
-geniale Dungeons (auch dem mit Wasser)😁
-Zeitreise
-auf Epona reiten
-Angeln gehen
-mit der Ocarina rumspielen
und und und.

Bei Ocarina of Time passt meiner Meinung nach fast alles perfekt und das zeitlose Gameplay macht es zu meinen Absoluten Favoriten…nicht nur im Zelda Universum. 🙂

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

Ich bin ein großer Zelda Fan. War mein Einstieg in das Hobby. Ich mag eigentlich alle Zelda Spiele sehr gerne mit einer Ausnahme : Majoras Maske
Meine aktuelle Zelda Top List ist:
1. Zelda 2
2. A Link to the Past
3. Twighlight Princess GC
4. Ocarina of Time
5. Link between worlds

Ocarina of Time war richtig gut. Habe es oft durchgespielt und jedes Mal meinen Spaß gehabt.
Was hat Euch an dem Spiel am besten gefallen?
Mir haben die Dungeons (Wassertempel) und die neuen Gegenstände am besten gefallen.

RYU
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
RYU

D00M82D00M82
Das… das… das nimmst du zurück!!! ;D

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

RYURYU
Mortal Kombat 2 ist aber viel besser als Street Fighter 2 ;-D

Ich verstehe halt auch ganz genau was du meinst. Es gibt tausende Umstände und Empfindungen warum jemand Spiel XY oder sogar Genre oder 3D oder 2D besser findet. Aber genau deshalb wird das diskutieren um Spiele hoffentlich niemals aufhören.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

NightrainNightrain Es gibt doch eine aufgebohrte Version von ALttP – nennt sich “A Link between two Worlds” (und ist bisher das einzige Zelda, was ich je durchgespielt habe oO*)

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Ich liebe das Spiel auch heute noch, egal ob auf dem N64 oder dem 3DS-Remake. Ich weiß noch zu gut, wie ich damals in der Stadt überall auf der Suche war. Kein Laden hatte mehr ein Exemplar, außer unser damals noch vorhandene Videospielladen. Der hatte noch ein einziges Exemplar. Was war ich stolz damals, das Teil noch ergattert zu haben und über die Weihnachtszeit zocken zu dürfen. Das war für mich ein Erlebnis, welches nur wenige Spiele bei mir erreichten.

Es steht auch heute noch bei mir im Schrank in exzellentem Zustand. Ob ich nun aber A Link to the Past oder Ocarina of Time nun lieber mag, kann ich so eigentlich gar nicht sagen. Das Eine war halt in 2D und das andere halt schon in 3D. Optisch zwar natürlich nicht mehr auf der Höhe, aber dennoch reite ich auch heute noch immer wieder gerne mit Epona durch die Gegend in dem Spiel. Habe das glaube ich mehr über zehn Mal durchgezockt.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

A Link to the Past habe ich so oft durchgespielt, dass ich es heute nicht mehr sehen kann. ¯\_(ツ)_/¯

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

DP. Bitte löschen. Danke. 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Es war aus meiner Sicht allerdings auch gar nicht erheblich, ob das eine allgmeingültige Aussage sein sollte oder eine persönliche Feststellung. Ich war nur anderer Ansicht. Und wie in jedem Kommentarbereich, so kann hier auch jeder Kommentar kommentiert werden.
Wer keine Reaktion auf seine Aussagen wünscht, sollte sie schlicht nicht tätigen und sonst damit leben. Glaube kaum, dass der Flokati sich dessen nicht bewusst ist. Und ehrlich gesagt steht er wohl insgeheim drauf, wenn jemand auf seine mal mehr mal weniger subtilen Provokationen anspringt. Sonst könnte man den Tonfall hinter den Äusserungen generell hinterfragen. Ich bilde da auch keine Ausnahme. Herr Nightrain hebt sich lediglich ein wenig von der Masse ab, indem er dauernd Sachen zu spielen scheint, die ihn dann aufregen. ^^

Nightrain
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Nightrain

So lange jeder seine Meinung begründen kann kann man auch diskutieren. Denn was will man sonst austauschen, als Argumente?
Ein gefestigter Charakter kann sich und seinen Standpunkt dann hinterfragen. Ein ungefestigter beharrt auch ohne Gegenargumentation auf seinem Standpunkt – er ist schließlich “im Recht”.

Ich habe keinen Beef mit dem Bananenfresser, wobei er allein für seine Abstammung – Almaffe – vom Angesicht der Erde getilgt gehört … 😛

ghostdog83ghostdog83 , nun das geschriebene Wort bietet immer Möglichkeiten zur Interpretation. Trotzdem ist es, gerade bei so dermaßen über-offensichtlichen Aussagen müßig es immer wieder zu betonen, wie subjektiv man sich gerade äußert.
Und wenn Du den Drang spürst, lass es raus. Schlimmstenfalls setz halt nen Meinungsschiss ab und dann Dich aus der Affäre. 😉

RYU
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
RYU

Die Sache “was” für einen besser ist, ist doch eh immer subjektiv. Es hat nicht immer nur etwas mit dem Leveldesign, etc zu tun, sondern eben auch wann man etwas gspielt hat, und wie zu dem Zeitpunkt sein Umfeld war.

Auch wenns sich komisch anhört, aber jemand der zu Zeiten von Street Fighter 2 mit seinen Kumpels nach der Schule immer spielte, sich mit denen immer coolere Combos ausdachte, sich mit ihnen in der Highscore verglich, und die Suche nach Sheng Long niemals aufgab, für den ist das Spiel mit Rückblick auf die gute Zeit wohlmöglich besser, als wenn er heute zu Hause nach der Arbeit ohne die Schulkumpels Street Fighter 4 spielen würde.

Das is bei jedem einfach anders – rein subjektiv betrachtet.
(aber natürlich ist OoT besser! hehe^^)

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Wenn ich zu etwas was schreibe oder sage, ist das meine Meinung. Da muss ich nicht notwendigerweise diese durch Zusätze unterstreichen. Das Problem ist vielmehr die Lesart des Einzelnen. Es ist. „A Link To The Past ist […]“. Es wird als Fakt empfunden. Superlativen. „[…]um Welten besser“. Da spielt die kognitive Dissonanz eine Rolle. Ich tue mich bei bestimmten Äußerungen schwer, wo ich im ersten Moment impulsiv Kontra geben könnte. 😅 Lasse es aber dann doch sein. Jedem seine Meinung. 👍

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

KongKong: Hab den Text nur überflogen, schon weil mich Zelda nicht wirklich juckt. Ich pflichte lediglich diesen von mir markierten Textpart bei, weil mir das auch selbst schon mehrfach in letzter Zeit hier aufgefallen ist und zwar ganz unabhängig von diesem Thread hier und welchen Beef ihr möglicherweise untereinander habt. Das Zitat besitzt hier eher eine Allgemeingültigkeit in unserer Forumkultur. Gibt einige hier die glauben das es bei einer Diskussion offensichtlich was zu gewinnen gibt und entsprechend gerne irgendwelche Meinungen angreifen, zum konter ohne Angriff ansetzen oder die Worte verdrehen, wenn nicht alles 100% als eigene persönliche Meinung zementiert wurde. Man gewinnt hier hin und wieder den Eindruck bei überfliegen der Kommentare das hier Zwei Politische Lager oder irgendwelche Men Right Aktivisten mit Feministen streiten, so sehr wird von manchen versucht das Wort des Gegenübers als Waffe zu missbrauchen. Dabei sollten sich hier nur nen paar Nasen über ihr Hobby austauschen. Wiegesagt, das betrifft jetzt nicht unbedingt das Zelda Kommentarfeld, sondern allgemein das Verhalten einiger Nutzer hier auf de Seite.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

@Kaoru Na wenn du ihm schon beipflichtest, dann mach ihn das nächste Mal drauf aufmerksam, seine Anmerkung, wäre ja subjektiv, wegzulassen, denn das war sein Einwurf und nicht meiner. Ich stimme seiner Aussage einfach nicht zu und habs begründet, weiter ist nicht.

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

In letzter Zeit ist hier eine aggressive Grundstimmung zu beobachten. Finde ich ziemlich uncool Maniacs.
Wer hat Recht? Niemand und alle! Ist das überhaupt wichtig?

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Sicher werde ich nicht jedes Mal “für mich”, “finde ich” o.ä. als Füllmaterial einsetzen, um die subjektivität meiner Aussage zu unterstreichen.
ALLES was hier und sonstwo jemand sagt oder schreibt ist subjektiv!

Das geht mir hier auch immer mächtig auf den Zeiger, dass man das gefühlt in jeden Post einbauen muss, weil sich sonst irgendwer auf den Schlips getreten fühlt und direkt einen Angriffspunkt hat wo er mit einer belanglosen Gegenargumentationen kommen kann die einem persönlich Null tangiert.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Erstens, hast du das mit dem subjektiv und so in den Raum geworfen, ich hab die Aussage an sich kritisiert.
Ich habs wie gesagt vor einer Woche nochmals komplett durchgespielt (ALttP) und das Potential mal hängen zu bleiben, ist verschwindend gering, weil oft die Dungeonstruktur sehr klar ist und nicht mit irgendwelchen Finessen aufwartet. Ausnahmen sind z.B. der Eistempel, der Rätsel über die Stockwerke hinweg bietet sowie der Sumpfpalast und der Schildkrötenfels. Das hat man in Links Awakening deutlich besser gemacht. In OoT erst recht.
Aber ich würd sowieso beide Titel nicht gegeneinander aufwiegen. Ich fühlte mich bei beiden stets bestens unterhalten vom Anfang bis zum Ende, nur dass OoT eben länger anhält, weil es mehr Content bietet und einige Momente, die sich wirklich ins Gedächtnis gebrannt haben. Kann jetzt nicht sagen, dass das bei ALttP so gehabt habe, weil das Spiel sein Muster bis zum Ende konsequent hält und wirkliche Höhepunkte dazwischen fehlen.
Btw. hab ich mittlerweile auch div. Zeldahacks auf dem Kerbholz, da sieht man dann auch schön, was mit Kreativität alles möglich ist mit den bestehenden Elementen. Hier lohnt sich def. ein Blick über den Tellerrand.
Wenn dir ALttP so sehr gefallen hat, was hälst du von A Link between Worlds?
Wollte das die Tage mal wieder spielen, leider ist der 3DS als Konsole ein Stück scheisse und verweigert den Dienst. Mal einen neuen Akku organisieren, vielleicht liegts daran.

Nightrain
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Nightrain

ChrisKongChrisKong : Diese fruchtlose “Meine Meinung”-Diskussion werd ich hier mal gleich abbrechen. Sicher werde ich nicht jedes Mal “für mich”, “finde ich” o.ä. als Füllmaterial einsetzen, um die subjektivität meiner Aussage zu unterstreichen.
ALLES was hier und sonstwo jemand sagt oder schreibt ist subjektiv! Und sofern hier nicht wissenschaftliche und grundlegend anerkannte Maßstäbe eingeführt werden, um Spiele zu bewerten, wird sich auch daran nichts ändern.

Zudem geht mir die 3DS Version, die ja nun eben nicht 1:1 mit der N64 Version ist, ziemlich am Hintern vorbei. Ich habs vor ein paar Monaten wieder im Original gespielt und diesen Vergleich ziehen wir hier: SNES VS N64. Alles andere wäre nur fair, wenn auch ALTTP eine aufgeborte Neufassung bekommen würde.

“… oder dass ein Teil der Dungeons nun echt so gut wie keine Rätselanteile mehr haben.”
Diese Aussage erschließt sich mir nicht, erkläre mal bitte.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

WOW-Effekt […] der hat ein paar Wochen angehalten

Immerhin.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

A Link To The Past ist um Welten besser!

Da steht nicht für mich in deiner ersten Aussage,….
Gruss von der riesigen Fresse an den Falschformulierer. ^^

Davon ab ist deine Kritik, wie übrigens oft, einfach überzogen. Als ob man so viel Zeit in der Ödnis von Hyrule verbringt. Abgesehen davon gibt es durchaus einiges zu entdecken in den einzelnen Gebieten, insbesondere, wenn man alle Herzteile und Gegenstände einsammeln will. Die Minispiele sind auch grössere Herausforderungen.
Genauso könnte man auf den einfallslosen Bossen in ALttP rumreiten, oder dass ein Teil der Dungeons nun echt so gut wie keine Rätselanteile mehr haben.
Btw. scheinst du mit Sicherheit die 3DS Variante nicht gespielt zu haben, da merkt man, wie klasse vieles noch funktioniert.
Dass das N64 praktisch kein Spiel hat, welches heute noch wirklich annehmbar und zeitgemäss aussieht, liegt in der Natur der Sache, s. PS1 Pixelbrei vs N64 Matschtextur.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Liegt noch (für den 3DS) eingeschweißt auf dem Stapel der Schande :/

Nightrain
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Nightrain

ChrisKongChrisKong, wer behauptet, “… wer behauptet, a Link to the Past wäre um Welten besser, scheint keinen Plan von Leveldesign zu haben.”, hat einfach mal wieder ne riesgige Fresse – wie immer.
FÜR MICH – subjektiv, merkste? – ist es um Welten besser, weil sich ALTTP einfach runder spielt, auch heute noch. Es ist deutlich besser gealtert, sowohl optisch, als auch vom Design her. OOT hat mich damals auch umgehauen und der Schritt von 2D auf 3D wurde auch wirklich gut vollzogen, aber es gab einfach unglaublich viele Dinge, die ich heute nicht mehr ertrage. Bestes Besipiel die Welt.
In ALTTP gibts eigentlich keinen Leerlauf. OOT hingegen hat diese unglaublich öde Hub-Welt, deren einziger Zweck es wohl war das Reiten zu ermöglichen. Tatsächlicher Nutzen für das Spiel? Null.
Nach dem ersten WOW-Effekt – zugegeben, der hat ein paar Wochen angehalten – hat mich dann OOT auch nicht mehr so begeistert, wie es noch bei ALTTP oder Awakening war. Letzteres hatte ich aber nur zur Leihe, deswegen und weil einfach die namensgebende Zelda fehlte, es für mich nicht ganz einen so hohen Stellenwert besitzt.

Grossmeister B
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Grossmeister B

Was Super Mario World und A Link to the Past auf dem SNES waren, waren Super Mario 64 und Ocarina of Time auf dem N64: grafische Quantensprünge und zeitlos geniale Spielmechanik. Auch in 20 Jahren werden diese Spiele noch Spass machen.