X-Bladez: Inline Skater – im Klassik-Test (PS)

1
105
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Der Alptraum X-Bla­dez sucht nach dem GBA auch die PSone heim: Auf der Sony-Konsole wird Euch allerdings sogar vorgegaukelt, einen Titel mit einem Schuss Tiefgang erstanden zu haben.

So saust Ihr nämlich nicht nur gänzlich uninspiriert am Strand entlang und versucht, nicht alle paar Meter auf die Schnauze zu fallen, während Euch der Gegner davon fährt – in manchen Levels kämpft Ihr auch mit dem zu erreichenden Trick­punktelimit bzw. der schwerfälligen Stunt-Steu­erung. Dass Ihr nebenher noch ein paar Münzen aufsammelt, macht den Trendsport-Humbug auch nicht spa­ßiger. Das pixelige Billigprodukt kann nur einen positiven Aspekt aufweisen: Da kein Splitscreen vorhanden ist, muss wenigstens niemand außer Euch leiden. Die grobschlächtige Optik und der halbwegs akzeptable, aber schnell nervende Sound geben dem Trauerspiel die technisch adäquate Note.

Stupides Rollschuhdrama mit tumben Tricks, blöden Gegnern und ätzender Steu­e­rung – ab in die Tonne!

Singleplayer20
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Was für ein Dreck.