The Red Star – im Klassik-Test (PS2)

0
422
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

The Red Star ist zuallererst ein Comic aus der Feder von Christian Gossett. Angesiedelt in einem fiktiven Szenario – jedoch klar inspiriert von der Sowjetunion und den Geschehnissen des Zweiten Weltkriegs – wird der Krieg der roten Flotte gegen die Republik Al’Istaan nacherzählt. Der Comic endet mit dem Verweis auf das Spiel – geplante Veröffentlichung im Herbst 2004 durch Acclaim.

Nun, Acclaim ist Geschichte und das Jahr 2004 längst vorbei. Über Take 2 hat es zumindest die PS2-Version doch noch geschafft. Zum Glück! Denn The Red Star ist zwar weder technisch noch spielerisch ein Knüller, doch Action-Fans können der kurzweiligen Mischung aus Hack’n’Slay und Shoot’em-Up sicher etwas abgewinnen. Ähnlich wie in Konamis Neo Contra weicht Ihr den Schuss­salven mechanischer Bossgegner aus und fixiert auf Wunsch Eure Ballerrichtung – perfekt, um nach hinten zu schießen, während Ihr nach vorne lauft. Zusätzlich darf noch mit der Nahkampfwaffe zugeschlagen und mit dem Energieschild geblockt ­werden. Leider kommt die interessante Geschichte im Spiel zu kurz, auch der düster-morbide Stil der Vorlage musste einem futuristischeren Äußeren weichen.

Zurück
Nächste