Tobias kommentiert: PES 2019 – Inflation und Lethargie

15
1804

„Hallo Tobias, vielen Dank für dein ehrliches Feedback zu unseren wöchentlichen Agenten […]. Wenn du weitere Anmerkungen hast, dann lass es uns wissen!“

Diese Antwort bekam ich nach einem Post auf der deutschen Pro Evolution Soccer Facebook-Seite. Und lieber Social-Media-Manager, weitere Anmerkungen habe ich natürlich. Das Feedback wird in Japan ja sicher auf offene Ohren stoßen. Und morgen lernen Schweine übrigens fliegen.

Trotzdem kann ich gar nicht anders, als mit diesem Blog zu antworten. Denn PES ist für mich wie ein guter Freund. Den ich sehr mag und täglich besuche. Der aber einfach nur noch faul in seinem Sessel hockt und auf vergangenen Ruhm verweist, statt sich endlich mal wieder zu bewegen. Währenddessen wuselt sein Nachbar (nennen wir ihn EA Sports FIFA) übrigens umtriebig hin und her und lässt sich ständig etwas Neues einfallen. Zurecht ist er mittlerweile deutlich beliebter als mein Kumpel.

Hier also meine Kritik und meine Vorschläge, die ich teilweise schon vor dem PES-2019-Launch zu digitalem Papier gebracht hatte.

Kritik an myClub:

– Ihr habt es mit den Werten der wöchentlichen Featured Players und den zugehörigen Agenten schlicht übertrieben. Jeder PES-Spieler in meinem Freundeskreis hat mittlerweile ein Superstar-Team in myClub zusammen – ohne Mühe, ohne großartigen Echtgeldeinsatz. Die Chance auf schwarze Bälle mit übertrieben guten Sportlern liegt bei einigen Agenten bei fast 100%! Die Folge: Online trifft man nur noch auf Gott-Teams, offline hat die KI keine Chance. Und das dümmste: Die Motivation bleibt auf der Strecke. Um einen Vergleich zu bemühen: Stellt Euch vor, Ihr bekommt in Diablo III innerhalb der ersten zehn Minuten die beste Ausrüstung des Spiels. Klar, danach fühlt Ihr Euch kurz toll und pflügt nur so durch die Gegner. Aber nach kurzer Zeit fragt Ihr Euch dann doch, warum Ihr noch weiterspielen sollt. Der Weg zum Spitzenteam ist bei solchen Spielmodi das Ziel, nicht das Spitzenteam selbst. Oder anders ausgedrückt: Wer nach dem Führerschein sofort 11 Ferrari geschenkt bekommt, kann sich über den zwölften kaum noch freuen.

10 Kommentatoren
Sascha GoeddenhoffZiep8BitLegendBenny BlancoZack1978 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Sascha Goeddenhoff
I, MANIAC
n00b

schevagoalschevagoal:
Ich stimme Dir zu, dass Taktik und eine ausgewogene Mannschaft grundsätzlich ein Schlüssel zum Erfolg sind. Allerdings bringen selbst bestens aufeinander abgestimmte Silber-Spieler wenig gegen eine mit Stars gespickte Mannschaft, die von einem einigermaßen fähigen Spieler kontrolliert wird – diese Kicker haben insgesamt einfach bessere Werte. Treffen jedoch ähnlich starke Teams aufeinander, sieht das anders aus.

Zu den Live-Aktualisierungen: Du hast recht, hier ist man tatsächlich zum Tausch gezwungen – das sorgt für Abwechslung und frisches Spielgefühl. Warum allerdings Featured Players, zuletzt etwa Edin Dzeko, zwar ein kräftiges Upgrade aufgrund guter Leistungen bekommen, aber dann in unbrauchbarer E-Form auftauchen, weiß nur Konami …

Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Ziep

Ein Kumpel hat es sich schon geholt, ich selber warte da noch, bis ich es bei ihm mal gespielt habe. Kann noch nicht abschätzen, wie sehr es sich von der Demo unterscheidet.

Online ist sicher wieder nicht besonders prall. Spiel an sich bestimmt wieder ziemlich gut. Aber dann wollen wir mal:

Wie lange wollen die eigentlich noch Zeit bekommen, um sich was zu überlegen, um die Lizenzen zu kompensieren? Saftladen, kotzt mich schon ziemlich an!
Lass doch die ganzen Schrottligen dann auch weg, was soll der Mist? Klar vielleicht greifen in den entsprechenden Ländern ein paar Leute noch deswegen zu PES, aber mal ehrlich, wo bitte ist FIFA denn nicht vorn?
Macht doch alles Fake, und gebt genug slots für die Editiererboys, wenn ihr euch ohnehin darauf verlasst, dass alle Hardcore Fans sich das schon patchen werden.
Und nicht, dass man auf eine Liga verzichten muss, damit man auf dem begrenzten Platz ne andere unterbringen kann.
Macht doch wenigstens, wenn ihr Lizenzen und Präsentation nicht hinbekommt oder es nicht hinbekommen wollt, es den Leuten, die euer Scheiss Spiel seit 20 Jahren unterstützen, so viel wie möglich recht!
Da ohnehin jedes Jahr nur etwas Grafik Update und Spielmodifikation ist, macht einfach nur ein Update, verkauft das nicht immer als den heiligen Gral und die Revolution des Fußballs.

Bringt mir nen Mode, wo ich mit Kumpels ein Turnier mit zusammengewürfelten Teams mit Spielern verschiedener Stärkekategorie spielen kann, plus Transfermarkt nach jedem Turnier. Macht wesentlich mehr Spaß als euer online Müll!
Ach, da würdet ihr nicht daran verdienen? Keine microtrans, keine packs und so? Stimmt, aber wenn euch irgendwann euer Rotzspiel gar nicht gekauft wird, ist das wohl besser, hä?!

Mal ehrlich Konami, zieht mal den Kopf aus eurem Arsch, und bietet mal was an, was der Kunde verlangt! Ganz so, wie Tobi das da oben als Mail bekommen hat. Feedback anfordern. Aber dann auch umsetzen! Wem wollt ihr eigentlich erzählen, dass ihr seit Jahren und Jahren Feedback bekommt, und das meiste der Sachen dann immer komplett nicht umsetzbar sind? Komplette Gülle, Unglaubwürdigkeit hoch 10!
Glück für euch, dass ich EA und FIFA einfach noch mehr hasse als euch inzwischen, und es viele genauso sehen.

So. Schönen Sonnabend trotzdem! Das Leben wird weiter gehen. 💩

8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 1)
8BitLegend

Habe FIFA 19 gekauft, weil ich Depp mich von den “Hausregeln” und der 3. Liga vernebeln habe lassen. 60.- für das gleiche Spiel von vor 2 Jahren, das noch auf der Festplatte rumgammelt.

Über PES hätte ich mich sicherlich genauso geärgert. Dieses gewohnheitsmäßige kaufen von Sportspielen muss aufhören. Klar machen sie im Zweifelsfall länger Spaß als ein Action-Adventure, das in ein paar Tagen bis Wochen durch ist, aber man darf sich nicht so verarschen lassen.

Benny Blanco
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Benny Blanco

Viel gibt es über Pes nicht zu sagen, eins steht fest spielerisch besser als FIFA is es allemal.

Zack1978
Mitglied
Intermediate (Level 2)
Zack1978

Ich finde es Schade das Konami mittlerweile nicht mehr an alte Qualitäten anknüpfen kann.
Mein liebster Teil ist bis heute immer noch Teil 5 auf der Xbox, diesen habe ich auch am ausgiebigsten gespielt.
Aber schon in der letzten Generation sind mir persönlich die Argumente ausgegangen, warum ich jedes Jahr zu PES greifen soll anstatt zu Fifa.
Wenn Konami nicht langsam mal ein bisschen kreativer mit dem Lizenzmangel umgeht, sehe leider schwarz für die Reihe.

Auch ja, und nächstes Jahr bitte mal einen Switch Port Konami! 😊

schevagoal
Mitglied
n00b
schevagoal

Hallo Tobias, ich gebe dir in vielen Punkten Recht. Was die Lizenzen angeht hat PES verloren und wird es in Zukunft auch schwer haben gegen Fifa. Jedoch könnte man trotzdem mehr daraus machen und wenigstens die Fake-Trikots schöner gestalten. Fifa hat auch einige Mannschaften, die keine original Trikots haben, jedoch sehen diese Trikots dort auch besser aus. Was ich auch nicht verstehe ist die völlige Abstinenz einer deutschen Liga. Klar weiß ich, dass die Bundesliga-Lizenz vermutlich noch Lange bei EA bleiben wird. Aber warum kann man nicht eine Fake-Bundesliga mit Fake-Namen erstellen. Die Mannschaften heißen dann anstatt Bayern München wieder Rekordmeister und ein Ribery heist dann z.b. Quasimodo. Diese Fake-Spieler hat aber ähnliche oder die selben Fähigkeiten wie der echte Ribery. Das würden dann den Moddern von PES das Leben sehr viel erleichtern, da sie nur den Namen korrigieren müssen, anstatt die Bundesliga komplett zu reproduzieren.

Ich denke aber nicht, dass die neuen Lizenzen der kleineren Ligen unwichtig sind. Zumal PES keine Chance auf die Lizenzen der vier großen Ligen hat, finde ich es eine sehr clevere Idee sich jetzt auf die kleinen Ligen zu konzentrieren und da den Fokus zu setzen. Somit hat man wenigstens eine viel größerer Datenbank an Spielern für MyClub, Meisterliga usw. Klar in vielen Punkten ist FIFA in Sachen Präsentation und Atmosphäre besser als PES. Die Kommentatoren in PES nerven mich auch. Die reden mehr Blödsinn als Donald Trump :). Auch hier könnte Konami nachlegen, zumal solche Dinge zum größten Teil nichts Lizenzen zu tun haben.

Von den “Neuerungen” in der Meisterliga bin ich auch etwas enttäuscht. Trotzdem spiele ich diesen Modus immer noch sehr gerne. Was mich an der Meisterliga am meisten nervt sind die neugeborenen Starspieler, die als 17-Jährige Supertalente auf dem Markt landen. Das ist sowas von unrealistisch und wird seit gefühlten 100 Jahren nicht geändert.

Bei MyClub teile ich aber deine Meinung zum größten Teil nicht. Natürlich hat man bei MyClub schon nach wenigen Wochen eine Mannschaft bespickt mit Superstars. Jedoch geht es bei MyClub –meine Meinung nach– nicht darum die besten Spieler der Welt zu sammeln, da diese sowieso nach wenigen Tagen da sind. Bei MyClub geht es darum die richtige Taktik und den richtigen Spielstil zu finden, damit man erfolgreich ist.
Man muss viele Taktiken bzw. Trainer ausprobieren, damit man den Weg zum Erfolg findet. Eventuell muss man auch sein Spielstil immer verändern. Auch wenn man ein Team nur Superstar-Spielern hat, kann man gegen einen Team nur mit Silberball-Spieler verlieren, wenn man die falsche Taktik wählt. Bei MyClub sind nicht nur die Spielerwerte, sondern auch die Balance im Team wichtig. Die Spielstile der Spielern spielen auch eine große Rolle. Ich habe in meinen Team auch sehr viele Goldball- oder Silberball-Spieler, die wegen ihrem Spielstil und ausgewogen Fähigkeiten die perfekte Balance im Team bilden. Diese Spieler setze ich lieber ein als manche Superstars, da die Fähigkeiten und Spielstile mancher Stars nicht zu meiner Taktik passen. Zudem ist man auch durch die wöchentlichen Live-Updates gezwungen, ständig sein Team zu verändern und neue Spieler auszuprobieren.

Zu guter Letzt möchte noch sagen, dass PES 2019 trotz seiner viele Schwächen mir immer noch sehr großen Spass macht. Klar gibt es viel zu verbessern, aber ich denke PES geht in eine sehr spannende und gute Richtung. Zudem muss man bedenken, dass das PES-Entwicklerteam nicht so ein großes Budget hat wie die Leute von Fifa. Des Weiteren, habe ich auch gehört, dass das Entwickler-Team auch kleiner ist als bei EA. Die Entwickler haben auch nur 1 Jahr Zeit, PES weiter zu entwicklen. Ich bin selber Softwareentwickler und weiss, was man in einem Jahr Entwicklung schaffen kann. Im großen und ganzen finde ich das schon sehr zufriedenstellend, was Konami in einem Jahr geschafft hat.

OneTwoVega
I, MANIAC
Freshman
OneTwoVega

Mein Ziel ist es im Ranking immer weiter nach oben zu kommen und mich spielerisch weiter zu verbessern. Ich bin einfach nur froh das Konami das verändert hat mit der Häufigkeit der Black Balls. Bei PES 18 ohne Echtgeld war echt schwierig fand ich. Das euch beiden die Entwicklung fehlt, ist natürlich nicht gut, wenn es das ist was MyClub für euch ausmacht. Ich persönliche habe auch ein Silber Team mit entwicklungsfähigen Spielern, das macht natürlich auch Laune. Ich glaube FUT wie MyClub ist nicht perfekt, aber das P2W Prinzip bei FUT ist mir einfach ein zu großer Dorn im Auge. Im MyClub hat man einfach kein Nachteil. Aber das gleich am Anfang Ziyech gezogen habe mit 96 war schon ziemlich krass übertrieben. Die Informs hätte man eh anders machen können / sollen. Ich kann meine Spieler doch eh trainieren…

IceWilliams
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
IceWilliams

Für mich als reinen Solo Spieler ist PES leider sowieso Geschichte. Tolle Spielbarkeit, garniert mit absolut langweiligen Spielmodi 🙁

Myclub bietet für Solospieler rein gar nichts. Ansonsten würde ich es auch wie Tobias sein, die echten Klasse Spieler sollten selten sein. Bei fifa 16 (?) hab ich nach ein paar Monaten mal eine FUT Legende bekommen , das war wirklich was besonderes. Toll wäre es natürlich, wenn man jährlich 2,3 Spieler in das neue Jahr übernehmen könnte, aber das ist nochmal ein anderes Thema.

Und was war früher die meisterliga ein Geiler Spielmodus…. heute langweile pur 🙁

Funktioniert Trikot / Daten impoRt mittlerweile eigentlich auch auf den Konsolen ?

Sascha Goeddenhoff
I, MANIAC
n00b

Sicherlich ist es cool, direkt zum Start ein tolles Team beisammen zu haben. Mir ging es in den ersten Tagen genauso. Allerdings fehlt mir, wie Tobias es schreibt, die Perspektive. Nach wenigen Wochen gibt es keine Spieler mehr, die meine Mannschaft besser machen. Klar kann ich online konkurrieren, aber wozu? Einzig für die Herausforderung auf dem Platz, aber nicht für die Belohnung. Im vergangenen Jahr brauchte ich GP und Online-Siege für gute Agenten. 2019 fallen mir bereits über die Silber+-Scouts regelmäßig Black Balls zu.

Darüber hinaus ist für mich genau wie für Tobias die Entwicklung der Spieler elementar. Ich möchte mein Team wachsen und gedeihen sehen. Daher kicke ich inzwischen regelmäßig mit einer Silber-Mannschaft, weil diese Spieler noch Raum für Verbesserung haben. Ob dagegen ein Agüero 88 oder 90 Gesamtbewertung hat, macht für mich keinen großen Unterschied mehr – er ist und bleibt eine Tormaschine!

PES ist gerade fünf Wochen draußen, schon merke ich ein Absinken der Motivation. Die übrigen Modi sehe ich ähnlich kritisch wie Tobias: Werde zur Legende und Meister Liga stinken vor Langeweile, weil im Großen und Ganzen alles beim Alten bleibt.

Spielerisch bin ich wirklich zufrieden, inhaltlich jedoch erneut schwer enttäuscht von Konamis Kick. Mir scheint, dass all die Anregungen und Bemühungen der treuen Spieler, egal ob in großen Foren, den sozialen Medien oder per Mail, komplett verpuffen.

OneTwoVega
I, MANIAC
Freshman
OneTwoVega

Das reguläre Paris oder Barca sind ebenfalls schlechte Beispiele. Man braucht durch die Live Aktualisierung einen breiten Kader und auch entsprechende Trainer die zum Spielsystem von einem passen. Und das Spielprinzip von MyClub ist eigentlich mit seinem Team, mit seinem Dreamteam zu spielen. Und das erfüllt es. Und ein fertiges Team im Frühjahr erst zu haben, weil man kein Echtgeld investieren will, ist auch nicht sinnvoll.

OneTwoVega
I, MANIAC
Freshman
OneTwoVega

Die Kritik mit den Gott-Teams seh ich anders. Ohne Echtgeld innerhalb von 4 Wochen hab ich ein so starkes Team wie zum Ende von Pes 18. Aber was will man mehr? Wenn ich möchte kann ja ich ja online nur gegen 3 oder 4 Sterne Teams spielen, dafür gibt es ja die entsprechenden Optionen. Also treffe ich mit meinem Gott-Team nur auf ein gleich starkes. Fairer geht es doch kaum. Meine Begegnungen im MyClub sind von der Teamstärke sehr ausgeglichen. Also seh ich da kein Problem. Eher nur Vorteile. Kurz nach Release mit meiner fast Traumelf schon spielen zu können finde ich persönlich super. Und die Informs kann man ja nicht durchgehend nutzen, mein Simeone zb hat gerade ne D Form. Der bleibt erstmal auf der,, Tribüne”.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Aber nach kurzer Zeit fragt Ihr Euch dann doch, warum Ihr noch weiterspielen sollt.

Das gelingt Diablo III auch so schon. 🙂

Wer nach dem Führerschein sofort 11 Ferrari geschenkt bekommt, kann sich über den zwölften kaum noch freuen.

Wie über die Versicherung. 🙂