C64 Comeback (angeblich)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #897585
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac
    #936599
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac
    #936600
    Commander JefferCommander Jeffer
    Teilnehmer
    Maniac

    Mit Datasette und Grünmonitor.?!?!!!
    Der Bericht ist doch n Scherz.
    Hightech Konsole im Retrolook und dazu noch einen
    Competition Pro Joystick..
    Ich lach mir einen.
    Aber trotzdem Danke für den Link tut richtig gut die alte Kiste
    mal wieder zu sehen.

    Natural Born Gamer

    #936601
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac
    #936602
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Fakten die ich soeben entnommen habe, haben doch garnichts mehr mit dem C64 zu tun – von wegen Wiederbelebung. Retro-Computer mit HDMI und Blu-ray-Laufwerk. Da bleibe ich doch lieber bei meiner Playstation 3 oder versuch bei Ebay einen echten C64 zu ergattern.

    Der Ozean der wahren Liebe ist übersät mit dem Treibgut der Verzweiflung! Doch ich werde die Wellen des Unglücks bezwingen und am Busen meiner Geliebten stranden. (DQ8)

    #936603
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Also wenn modern, dann richtig. Der Brotkasten und die Freundin sind aus heutiger Sicht doch etwas unergonomisch. Aber darauf zu zocken macht immer noch Laune.

    An Essner a day keeps quality away.

    #936604
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac

    Da stimm ich dir zu.
    Wobei die Freundin ja garnicht soooo unergonomisch war. Zumindest nicht im Vergleich zum Brotkasten ;)

    #936605
    outout
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Ein C64 ist nur ein C64 wenn auch die Innereien die Selben sind.

    Nur die Optik alleine reicht da nicht.

    Ich persönlich habe damals ein C128D bekommen (löste mein Atari2600 zum zocken ab), der aber meist nur im C64-Modus lief. Nur für Startexter 128 war ich im C128-Modus.

    Hab den heute noch. Meinen Amiga500 allerdings nicht mehr.

    Das Laufwerk der Freundin hörte sich allerdings schon heftig nach Sägewerk an. Da dachte man schon des öfteren die Disk kommt nur noch in vielen kleinen Stückchen raus.

    ES IST GANZ NETT, WICHTIG ZU SEIN,
    ABER ES IST NOCH WICHTIGER, NETT ZU SEIN.

    #936606
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac

    Ja schon klar – ich habs auch nur mal gepostet, weil ich es trotzalledem ganz witzig finde ;)

    Also irgendwo hab ich noch meinen 500er. Und ja – auf jeden Fall – anfangs konnte man schon nervös werden bei den Geräuschen ;D

    #936607
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Hmm, alle redet hier von einer gewissen Freundin, was damit gemeint ist weis ich aber nicht. Hatte auch mal einen C64, eine Freundin hatte ich (glaube ich) aber nicht dabei.

    An den Grün-Monitor kann ich mich noch gut dran erinneren. 1992 hatte mein Fernseher aber schon Farbe gehabt.

    War aber eine schöne Zeit und eine nette Erfahrung. Möge der C64 in frieden Ruhen.

    Der Ozean der wahren Liebe ist übersät mit dem Treibgut der Verzweiflung! Doch ich werde die Wellen des Unglücks bezwingen und am Busen meiner Geliebten stranden. (DQ8)

    #936608
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Mein C=64 steht staubfrei in Tüten gepackt samt 1541 II-Laufwerk, zwei Joysticks und einer prallvollen Diskettenbox (zum Teil Originale, aber das meiste vom Tauschhandel auf dem Schulhof… böse Raupkopierervergangenheit!!) in meinem Schrank. Ab und an wird er wieder aufgebaut und “The last Ninja II” ist noch heute eines meiner Lieblingsgames. =)

    @schnitzel78: Mit der “Freundin” ist “die” geschätzte Amiga 500 gemeint. “Amiga” heißt übersetzt Freundin (aus dem Spanischen, wenn ich mich nicht irre!?)

    #936609
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Wenn Du von “The last Ninja” sprichst, meinst Du hoffentlich die genialen C=64-Episoden. Die 16-Bit-Umsetzungen waren der Horror. Auch die “Giana Sisters” waren auf dem Brotkasten am Besten, genauso wie viele andere Games, die auf Amiga und ST viel von ihrem Charme und ihrer Spielbarkeit einbüßten. Gibt natürlich auch einige Spiele, die auf dem 64er grässlich waren und auf den 16-Bittern zur Hochform aufliefen.

    #936610
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ach so, alles klar. Amiga = Freundin. (spanisch? Amigo = Freund?)

    An “The Last Ninja 2” kann ich mich auch noch erinnern. Die iso-Grafik fand ich für damalige Verhältnisse schon echt gut. War allerdings auch etwas happig im Schwierigkeitsgrad, oder täusche ich mich da? Auch gut fand ich: Giana Sisters, Super Cycle und Test Drive. Die Anfang-Ära meiner Spielzeit – kurz nach NES und Game Boy.

    @Ramazzotti: Woran du gleich wieder denkst.

    Der Ozean der wahren Liebe ist übersät mit dem Treibgut der Verzweiflung! Doch ich werde die Wellen des Unglücks bezwingen und am Busen meiner Geliebten stranden. (DQ8)

    #936611
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bei “The last Ninja” (beide Teile) meinte ich eben diese auf dem C64. Habe damals einen Eigenbau im PC-Gehäuse bekommen, mit Turbo-Funktion und sowas. Hat aber nicht allzu lange gehalten. Und dann verfiel ich irgendwie auch den Konsolen-Rausch. Neidische Blicke auf meinen Bruder: NES mit Super Mario Bros. 1, 2 und 3. Rad Racer und Zelda.
    Schade, das es mit Commodore am Ende so bergab gegangen ist (cdtv & cd32).

    Der Ozean der wahren Liebe ist übersät mit dem Treibgut der Verzweiflung! Doch ich werde die Wellen des Unglücks bezwingen und am Busen meiner Geliebten stranden. (DQ8)

    #936612
    ramazzottiramazzotti
    Teilnehmer
    Maniac

    Amiga = Freundin, absolut ;)

    Zum “Thema” Laufwerke und Geräuschentwicklung: Mit zunehmendem Alter gewöhnt man sich ja an “Geräusche” von Freundinnen :D

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.