Faszination: Pixel

Dieses Thema enthält 30 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von SonicFanNerd SonicFanNerd vor 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #1625167
    greenwade
    greenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    …übrigens haben es spiele die man sich kurz mal 2min ansieht was charme angeht immer sehr schwer gegen spiele die sich über die letzen jahrzehnte ins hirn gebrannt haben 😉
    wenn ihr die spiele einfach mal auf euch wirken lasst und spielt ohne ständig daran zu denken dass es indie ist, von irgendwas beeinflusst wurde usw dann werdet ihr verstehen warum ich darauf abgeh 🙂

    das stimmt. allerdings stellt sich mir immer unweigerlich die frage warum die spiele künstlich pixelig gemacht werden? warum machen sie keinen perfekten zeichentrick look der mit aktueller hardware problemlos möglich ist? ganz offensichtlich um den retro charm einzufangen. aber das schaffen in meinen augen nur die allerwenigsten. oft scheitert es an den winzigen sprites, unnötiger detailarmut, zu hoher auflösung oder der vermengung von pixeln mit modernen effekten.

    Timespinner sieht grandios aus! kann das spiel mit der optik mithalten?

    #1625170
    Spacemoonkey
    Spacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @ genpei tomate
    das … auf shinobi nehme ich zurück 🙂

    @ greenwade
    naja ich finde den pixellook auch nostalgiefrei hübsch. is irgendwie wie pointillismus in der kunst und regt einfach meine fantasie an. bei richtigen 2d spielen ziehe ich pixel einfach vor und finde es meist wirklich schöner. wünschte zb hollow knight und rayman legends wären pixelig.
    bei “2,5d” wie zb strider oder headlander brauch ich allerdings die höchstmögliche auflösung.

    also ich finde timespinner sehr gut. es spielt sich toll und hat eine interessante zeitreisemechanik. musik und grafik erinnern allerdings zeilweise extrem an castlevania sotn. also falls dich das stört

    #1625223
    greenwade
    greenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    cool, dann werd ich mir timespinner mal genauer anschauen. danke!

    #1625224
    SonicFanNerd
    SonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Timespinner hab ich auch auf dem Zettel.
    Aber da sind auch noch so viele andere. 🙂
    Bei Death’s Gambit z. B. warte ich, bis der Entwickler das durchgepatcht hat.

    Mal bezugnehmend aus meiner Sicht auf Rayman Legends/Origins oder auch Hollow Knight:
    Da muss ich gestehen, dass ich dort mit der gelieferten Grafik mehr als glücklich bin. Da braucht es für mich einfach keinen Pixellook, da die gewählte Grafik zum Spiel einfach passt.
    Der quietschbunte Comiclook bei Rayman ist traumhaft.
    Ebenso die handgezeichnete geerdete Comicwelt von Hollow Knight. Passt perfekt.

    Wo ich z. B. aber gerne eine moderne Pixeloptik gehabt hätte wäre beim neuen Mega Man 11.
    Den Stil der SNES-Mega Man X – Teile, auf Hochglanz poliert und mit ein paar neuzeitlichen Effekten garniert.

    Sonic Mania macht da soweit alles richtig, was die Modernisierung der Grafik angeht, ohne dabei den Charme des Originals zu verlieren.

    Alles natürlich nur meine Meinung, die keine “absolute” darstellen soll. 🙂

    /

    #1625225
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    DOGYUUN und TRUXTON 2 ( Toaplan, Arcade)

    OUTZONE und FIXEIGHT ( Toaplan, Arcade)


    R-TYPE LEO und GUNFORCE 2 ( Irem, Arcade)
    Hier eine kleine Auswahl an Games, die bis heute nicht auf Konsolen erschienen sind, mehr als 25 Jahre auf dem Buckel haben und wo für mich, nach wie vor, kaum etwas aus der aktuellen Pixel Kunst-Richtung mithalten kann.
    Speziell die Toaplan Werke entlocken mir heute noch ne staunende Fresse!
    Zu den gezeigten habe ich vor einigen Jahren in der Retrostunde und Shmup Thread was dazu geschrieben.

    #1625226
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC


    DEVIL CRASH ( PcEngine/Megadrive)
    Die Grusel-Pinball Großtat, von der ich mir im HD Zeitalter immer eine spielerisch ebenbürtige Fortsetzung gewünscht habe.
    Unglaubliches Art-Design!

    GYNOUG ( Megadrive)
    Ein Bild, stellvertretend für eine ganze Horde an Grusel-Pixel-Monster, die das Game im Grunde alle paar Meter zu bieten hat.
    Unglaubliches Art-Design Teil 2!

    HAGANE ( Snes)
    Das Game hat an verdammt vielen Stellen einige Pixel-Werke, die wunderschön gelungen sind, hab eines ausgesucht, um die m.M.n. großartige Farb-Wahl zu zeigen, des ( auch m.M.n.) besten Ninja-Spiel auf dem SF/Snes.

    #1625231
    Spacemoonkey
    Spacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    dead cells
    dead cells

    dead cells

    #1625233
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Auch nichts.

    #1625235
    Spacemoonkey
    Spacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    jetzt hats geklappt 🙂

    #1625241
    greenwade
    greenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    ist das PAL Dragons Fury signifikant schlechter als die japnische version? die pal bremse würde mich speziell bei diesem spiel warscheinlich wenig stören.

    #1625243
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Überhaupt nicht schlechter: Die Symbolen, an denen sich manch zartes Gemüt hätte stören können, wurden geringfügig verändert ( aus Pentagrammen wurden Sterne, auch 5 zackig…egal…), ansonsten sind Spielablauf und alle Grafiken unverändert nach Westen gewandert.
    Bei der Pal Bremse würde es mich eher stören, dass die Musik langsamer abläuft, da ich original-speed gewohnt bin.

    #1625245
    greenwade
    greenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    gut, dann hol ich mir die pal version. die ist wesentlich günstiger. 🙂

    #1625304
    MontyRunner
    MontyRunner
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Schöner Thread, Sonic! In der Einleitung hast Du die auch hier im Forum verbreitete Pixelprägung durch Home Computer vergessen.

    Die Diskussion darüber, ob und warum Pixelgrafik von aktuellen Spielen gefällig ist, finde ich interessant. Ich habe mir darüber bislang keine Gedanken gemacht. Entweder finde ich ein Spiel schön, oder eben nicht. Z. B. finde ich Owlboy richtig sexy; kA, warum das so ist. Prinzipiell habe ich auch nichts dagegen, wenn Pixeloptik mit modernen Techniken durchmischt wird. Das kann befremdlich wirken, muss es aber nicht. Ich werfe das rein theoretisch in den Raum, ohne Beispiele zu haben. Ich finde, man sollte nicht dogmatisch ans Thema rangehen. Wenn man analysiert, was einem gefällt und was nicht, und dann darauf kommt, dass einem nur originalgetreue Retropixel gefallen, ist das natürlich was anderes.

    "Alles ist wie immer. Nur schlimmer."

    #1625476
    SonicFanNerd
    SonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Vergessen hab ich die Homecomputer nicht, nur nicht erwähnt. 😅
    Aber vollkommen richtig, die haben auch mich extrem geprägt. Die Amiga-Zeit wohl etwas mehr, als die Atari oder C64 Ära.

    Das genannte Owlboy ist in der Tat wirklich sehr hübsch (hab bisher dazu aber nur Bilder gesehen, auch wenn das Spiel bereits digital in meinem Besitz ist). Insbesondere wenn man mal bedenkt wie klein das Studio ist, welches den Eulenjungen auf die Reise geschickt hat. Fing das nicht sogar als One-Man-Entwicklung mal an?
    Oder auch ein gutes Beispiel hierfür ist das wirklich sehr sehr gute “Hyper Light Drifter”. Da war glaube ich auch nur ein Mensch für verantwortlich, bis auf die Musik (später kam evtl. Marketing und Krams dazu?)

    Das Durchmixen von – sagen wir mal – handgezeichneten Inhalten mit Pixeloptik kann sicher durchaus gefällig sein, aber aus verschiedenen Gründen auch anecken.
    Ein Grund, wäre zum einen, dass sich bestimmte Stile einfach nicht gut ergänzen. Das muss man aber mehr oder weniger mit allem (also auch Gameplay und Story z. B.) erst einmal erleben, um die Wirkung wirklich einschätzen zu können.
    Aber die Gefahr des “Unpixel Valley” ist einfach gegeben.

    Wir hatten hier im Thread glaube ich schon Beispiele, wo Hintergrunde weich gezeichnet wurden und Sprites pixelig sind. Und es aufgrund dieser inkohärenten Optik als “Nicht Fisch – nicht Fleisch” wahrgenommen wird.

    Ich persönlich finde nicht, dass die Pixel, rein ästhetisch, früher generell besser oder schlechter waren. Technisch war es sicher eine wesentlich größere Herausforderung, mit knappen Mitteln (Hardware) Dinge auf den Schirm zu werfen. Auch wenn es dort natürlich naturgemäß drauf ankam, welche Hardware man zur Verfügung hatte.
    Ein wunderschönes Metal Slug, als Arcade oder als NeoGeo-Version (die sich ja eben nicht sonderlich unterschieden), oder ein Probotector/Contra auf dem Mega Drive (rein von der Farbpalette optisch weniger Opulenz möglich) oder ein grafisch stimmiges aber reduziertes Super Mario Bros 3 fürs NES; all das und noch viel mehr gilt es irgendwie zu berücksichtigen, wenn man der Pixelpracht nicht unrecht tun will.

    Und doch gibt es darüber hinaus einfach Spiele, die einem so gut gefallen, ohne dass man diese zu Tode analysieren müsste/möchte.
    Einfach weil’s stimmig, hübsch oder schlicht geil aussieht und den eigenen Nerv trifft. 🙂
    Ein “richtig” oder “falsch” gibt es da auch mehr oder weniger nicht, da wir persönlich entscheiden, was uns gefällt und was nicht.
    Der Austausch darüber was wer wie findet und warum, ist aber absolut interessant und lesenswert. 🙂

    /

    #1625670
    Rudi Ratlos
    Rudi Ratlos
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Hier hätte ein langer Post stehen sollen, den mir das Forum dank der automatischen Abmeldung allerdings gekillt hat – Danke dafür >:(

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 31)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.