Illuminaten!!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #897971
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Leute,ich geb euch mal was zum rätseln.

    Gebt mal in euren Browser das Wort ILLUMINATI rückwärts ein,gefolgt von .com.
    Also itanimulli.com…………..kann mir DAS mal einer logisch erklären??????

    #940607
    PoonsPoons
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Da hat sich ein gewisser John Fenley aus Utah nen Scherz erlaubt, diese Seite registriert und auf nsa.gov weitergeleitet… gähn ;-)

    #940608
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    http://snardfarker.ning.com/profiles/blogs/itanimullicom-ltlt-the-facts

    Der findet den ganzen Verschwörungsunsinn wohl recht unterhaltsam aber dumm. Die Meinung teile ich übrigens.

    An Essner a day keeps quality away.

    #940609
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Danke für die schnelle Aufklärung,müsst aber zugeben,dass der Hoax einer der besseren ist.
    Jetzt müsste der Typ nur noch für die NSA arbeiten….

    #940610
    Marc29101971Marc29101971
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Junge Junge……. wo haste denn den Thread ausgegraben? Mittelpunkt der Erde? ;-)

    Aber danke für die Aufklärung.

    P.S.: Hatte mich voll erschrocken, als ich den Namen Aeon2001 sah!

    #940611
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Erster Gedanke: Er ist wieder da.

    #940612
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Marc Wieso den so schreckhaft?

    #940613
    retroretro
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Der Ruf, der eilt voraus.
    Unmöglich. echt. ^^

    😎

    #940614
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.


    NNID: Aerenh

    #940615
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Die Illuminaten wurden am 1. Mai 1776 in Ingolstadt von dem Freimaurer und ehemaligen Jesuiten Adam Weißhaupt gegründet. Nach der Encyclopedia Britannica gelang es den Illuminaten, viele Freimaurerlogen unter ihren Einfluß zu bringen und eine wichtige Posititon in der Bewegung der republikanischen Freidenker zu erringen. Sie zogen so bedeutende Männer wie Goethe und Herder an, aber die ganze Bewegung wurde beendet, als sie 1785 von der bayerischen Regierung verboten wurde.
    Verschwörungsjäger und Anhänger von Abbé Barruel glauben, dass die Illuminaten nach 1785 einfach unter anderem Namen weitergemacht haben, und zwar bis in die Gegenwart. Sie sind sich aber nicht darüber einig, ob die Illuminaten nun den Republikanismus fördern wollen oder den Kommunismus, oder vielleicht den Anarchismus, Satanismus, das internationale Bankwesen oder eine Kombination daraus.
    Nach dem Freimaurer-Historiker Albert G. Mackey hatten die Illuminaten mindestens 2000 Mitglieder in Freimauerlogen in Frankreich, Belgien, Holland, Dänemark, Schweden, Polen, Ungarn und Italien. Mackey betont, dass Baron Knigge, eines der einflußreichsten Mitglieder der Illuminaten, ein frommer Christ war und sich schwerlich so für den Orden eingesetzt hätte, wenn sein Ziel die Abschaffung des Christentums gewesen sei, wie es Abbé Barruel und andere behaupten. Abbé Barruel brachte die Illuminaten andereseits mit dem Assassini-Orden, den Tempelrittern und einer weltweiten jüdischen Verschwörung in Verbindung.

    1797 druckte ein verbitterter französischer Jesuit, Abbè Barruel, seine Theorie darüber, warum es zur französischen Revolution gekommen war. Wo andere Historiker diese Explosion den Leiden der Armen zuschreiben würden oder den Ambitionen der aufstrebenden Händlerklasse oder der Entfremdung des Adelsstandes (die den König fast alle verachteten und ihn hinter seinem Rücken “der fette Knabe” nannten) oder einer Kombination dieser Kräfte, auf den Weg gebracht durch die neuen Ideen von Vernunft und Demokratie, hatte der zornige Priester eine einfachere Theorie: Die Revolution war das Ergebnis der Machenschaften einer buchstäblichen teuflischen Verschwörung.
    Die Ansichten dieses extrem reaktionären Priesters scheinen nur eine Angelegeneit von rein historischem Interesse zu sein, wenn seine Riesen-Verschwörungstheorie, wie er sie zwischen 1797 und 1808 entwickelt hatte, im Lauf der Zeit nicht solche Ausmaße angenommen hätte, dass sie seitdem fast alle Verschwörungs-Enthusiasten direkt oder indirekt beeinflusst hat.
    Zuallererst gab der Abbè den bayerischen Illuminaten die Schuld an der Revolution, einer Geheimgesellschaft, die von 1776 bis 1785, als sie von der bayerischen Regierung verboten wurde, existierte; es braucht nicht viel Phantasie, sich vorzustellen, dass die Illuminaten noch nicht verschwunden waren, als man sie 1785 verdammte. Vielleicht gab es sie noch unter anderem Namen, und vielleicht hatten sie wirklich eine Rolle beim Aufstand von 1789 gespielt. Diese Theorie erschien etwa gleichzeitig in einem anderen Buch, Proof of a Conspiracy von einem ernsthaften schottischen Akademiker (und ehemaligen Freimaurer) namens John Robison, der behauptete, die Illuminaten hätten die meisten Freimaurerlogen auf dem Kontinent unterwandert, und er warnte seine schottischen, irischen und englischen Brüder, nicht zuzulassen, dass diese Verschwörer auch noch die britischen Logen infiltrierten.
    Aber Barruels Werk ging viel weiter als das Robisons. Nicht nur hätten die Illuminaten die Kontrolle über die Freimaurer auf dem Kontinent an sich geriseen, hieß es, sondern sie sollen auch schon lange existiert haben, bevor sie unter dem Namen Illuminaten in Bayern auftauchten. Tatsächlich soll es sie seit 1000 Jahren gegeben haben, und bei ihrer Gründung im neunten Jahrhundert sollen sie sich als Templer oder Tempelritter bezeichnet haben.
    Die Inquisition beschuldigte die Templer der Teufelsanbetung und der Sodomie, und Abbè Barruel betrachtete die Inquisition nicht mit “säkular-humanistischem” Skeptizismus. Die teufelsanbetenden Templer, so entschied er, hatten als verborgener Satanskult von ihrer angeblichen Auflösung 1308 bis zu ihrem Wiederauftauchen 1776 als bayerische Illuminaten, überlebt.
    Eine tausend Jahre alte Verschwörung, so etwas gefällt dem echten Verschwörungs-Enthusiasten, und es verging nicht viel Zeit, bis Abbè Barruel von Männern mit ähnlich starker Einbildungskraft mit noch epischeren Verschwörungssagen hörte. Mehrmals änderte er seine eigene Theorie, um die Ideen einzuarbeiten, die seiner einzigartigen hahnebüchenen Vorstellung von dem entsprach, worum die Welt sich drehte. Die Templer wurden beispielsweise zu Verbündeten Der Assassini, jener islamischen Gruppe, die Haschisch in ihren Ritualen gebrauchte und eine recht seltsame Spielart des Sufismus lehrte. Sie hörte sich an wie der “pantheistische Multi-Ego-Solipsismus” den Robert Heinlein später für eine Science-Fiction-Story erfand. “Nichts ist wahr, alles ist erlaubt”, dieser angebliche Assassini-Slogan vermittelt eine Ahnung von ihrem mystischen Nihilismus.
    Schließlich begegnete der Abbè einem geheimnisvollen Captain Simonini, der ihm erzählte, “die Juden” als solche stünden hinter allem; die Riesen-Verschwörungstheorie nennt die internationalen Banker, namentlich die Rothschilds. Um 1808 hatte Barruel einen dauerhaften Beitrag zur Ideologie der Rechten geleistet; Seine einheitliche Verschwörungstheorie, nach der alles, was Rechtsradikale hassen, von den Machenschaften satanisch-sodomitischer Tempelritter, gottloser Freimaurer, arabischer Haschischraucher und finsterer jüdischer Banker herrührt.
    Ein großer Teil seines Fu-Manchu-artigen Myhos verbreitete sich schnell über Neuengland, und manche Föderalisten, besonders im Klerus, verwendeten ihn gegen Thomas Jefferson, von dem sie behaupteten, er sei der Spitzenmann der Illuminaten in der damals neuen US-Regierung.
    (John Adams, Vorsitzender der Föderalistischen Partei und wegen der französischen Revolution im Streit mit Jefferson – später versöhnten sie sich wieder -, verachtete diese undurchsichtige Horrorstory und versuchte, sie zu bekämpfen. Das Ergebnis war, dass er – Adams selbst – in den Werken von Matthew Josephon, einem Anti-Illuminaten-und-Rockefeller-Kreuzritter des 20. Jahrhunderts, als Kopf der Illuminaten auftaucht.)
    Die gesamte Barruelsche jüdisch-maurisch-arabische Verschwörung tauchte gelegentlich in der Anti-Freimaurer-Partei in den USA um 1840 auf und hat seither alle rechtsgerichtete Politik in Europa beeinflusst, den italienischen Faschismus und den deutschen Nazismus eingeschlossen. Eine geschönte Version, ohne den übertriebenen Antisemitismus, zirkuliert derzeit unter den christlichen Rechten des Reverand Pat Robertson. Eine ganz und gar ungeschönte Version, Antisemitismus eingeschlossen, motiviert einen großen teil der amerikanischen “Miliz”-Bewegung.

    Da in den meisten Verschwörungstheorien der Anti-Illuminismus ein Hauptthema ist, gehört Akron Darauls History of Secret Societies in den Bücherschrank eines jeden Konspirologen. Daraul findet, ähnlich wie Abbè Barruel, Spuren illuministischer Doktrin in der islamischen Ismaeli-Sekte, die man auch Assassini nennt; sie wurde 1092 von Hassan i Sabbah gegründet und wird heute von Aga Khan geführt.
    Er findet außerdem illuministische Gedanken und Symbole in der Roshinaya (Die Erleuchteten), die im 16. Jahrhundert in Zentralasien aktiv war, und ebenso in den spanischen Allumbrados (Die Erleuchteten). Darum repräsentieren in Darauls Version die bayerischen Illuminaten, 1776 von Adam Weißhaupt gegründet, nur die spätere Manifestation einer viel älteren Tradition.
    Noch vorhandene Dokumente zeigen mehrere Ähnlichkeiten, die sich nicht mit purem Zufall erklären lassen. (History of Secret Societies, S. 225)
    Obwohl Daraul die wiedererstandenen Illuminaten in Paris der 1880er Jahre erwähnt, schließt er sich nicht der Vorstellung an, dass die Illuminaten auch heute noch existieren.

    Sowohl Darauls Geschichte der Geheimgesellschaften als auch Nesta Websters Weltrevolution erwähnen eine um 1880 wiedererstandene Illuminatengruppe in Paris, aber Daraul hält diese für eine Kopie von Weishaupts ursprünglichem Orden, ohne bleibenden Einfluß. Webster dagegen glaubt, dass es sich um die echten Illuminaten handelt, die wieder ans Tageslicht getreten sind und die damals moderne Arbeiter- und Sozialistenbewegung stark beeinflußt haben.
    Interessanter war der Orden der Illuminaten, den der Apotheker und Freimaurer Theodor Reuss 1880 in München gegründet hat.
    Dazu kam 1893 in Berlin die Weltliga der Illuminaten des Schauspielers Leopold Engel. 1896 gründeten Reuss, Engel und der Okkultist Franz Hartmann die Deutsche Theosophische Gesellschaft, und 1901 schrieben oder fälschten Reuss und Engel eine Urkunde, die ihnen die Autorität über die wiedereingeführten Illuminaten von Weißhaupt verlieh. Ebenfalls 1901 gründeten Reuss, Hartmannn und der Metallurge Karl Kellner den Ordo Templi Orientis und ernannten William Wynn Westcott vom Hermetic Order of the Golden Dawn zum Regenten von England.
    Um 1912 verlieh Reuss Aleister Crowley den 9. Grad des Ordo Templi Orientis mit der Begründung, dass Crowley das okkulte Geheimnis dieses Grades bereits kannte (siehe: Das Buch der Lügen). Später ernannte er Crowley zu seinem Nachfolger als Outer Head des Ordens.
    1934 unterdrückte die Gestapo in Deutschland gewaltsam den Illuminaten-Orden und den Ordo Templi Orientis – zusammen mit allen Freimaurerlogen und allen Esperantoschulen. Der Ordo Templi Orientis überlebte an anderem Ort, die Illuminaten als okkulter Orden jedoch scheinen gegenwärtig nur noch in der Schweiz zu existieren. Crowley schloß Adam Weißhaupt zusammen mit den gnostischen Heiligen in seine gnostisch-katholische Messe ein, die regelmäßig in allen Logen des Ordo Templi Orientis zelebriert wurde. Aber darin eingeschlossen waren auch so seltsame Vögel wie König Arthur, Parsifal, Papst Alexander Borgia, John Dee, Goethe, Wagner, König Ludwig II. von Bayern und der Maler Paul Gaugin…

    The Illuminoids: Secret Societies and Political Paranoia von Neal Wilgus ist eine kritische Geschichte des Illuminismus und Anti-Illuminismus.
    Wilgus geht davon aus, dass die Illuminaten des 18. Jahrhunderts mehr Macht hatten, als akademische Historiker zugeben.
    Er zitiert Robisons Proof of a Conspiracy, der von 84 Logen allein in Deutschland spricht und behauptet, dass französische Aristokraten wie Mirabeau und Orleans ebenfalls Mitglieder waren; der skeptischere Vernon Stauffer akzeptiert in The Bavarian Illuminaten in New England, dass Metternich, Goethe, Herder und Banfly dazugehörten; und da ist die noch skeptischere Mythology of Secret Societies von J.M. Roberts, der dasselbe schreibt und Mozart hinzufügt. Solch eine Bewegung sollte mehr als nur eine Fußnote der Geschichte sein.
    Wilgus untersucht die verschiedenen Verschwörungsforscher, die Illuminaten-Einflüsse in Politik und Wirtschaft des 19. und 20. Jahrhunderts gefunden haben wollen, und hält sie für wenig überzeugend. Er akzeptiert eher die neueren Theorien über die Bilderberger und andere Machtgruppen, findet aber die Beweise, die sie auf Illuminaten-Ursprünge zurückführen sollte, eher dürftig. Wilgus’ Buch enthält eine Literaturliste mit zum Teil exzellenten Büchern und einen Abriß der Geschichte, wie sie sich darstellt, wenn man die Vorstellung akzeptiert, dass die Illuminaten schon immer die Ereignisse manipuliert haben.


    NNID: Aerenh

    #940616
    Marc29101971Marc29101971
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)
    Lagann wrote:

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

    Ich wusste es! Und ich dachte schon, ich sei paranoid!

    #940617
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nein, du bist Arkanoid, denn das ist Retro, Lagann ist paranoid, Ronyn ist paranormal, da nicht greifbar und ich bin abnormal. So hoffe das hilft, und sonst, du weisst, abnormal *hahahahahaha*

    #940618
    RavingrabbidRavingrabbid
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    @Kong
    Apropos, sollte in deinem Fall nicht eigentlich die Rede von “Illuprimaten” sein?

    Videospiele haben mein Leben ruiniert...Was soll´s ! Ich hab ja noch zwei Extraleben...

    #940619
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nein, da ich nicht so helle bin :-)

    #940620
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
    Ravingrabbid wrote:

    @Kong

    Apropos, sollte in deinem Fall nicht eigentlich die Rede von “Illuprimaten” sein?

    Oh Gott! Der war geil.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.