Advertisement

Me, my game, my happenings

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 334)
  • Autor
    Beiträge
  • #900789
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Liebe Forenmitglieder

    Ich würde gerne eure lustigen, abgedrehten, traurigen Anekdoten hören, die Ereignisse die euch im Zusammenhang mit Videospielen passiert sind, beinhalten. Ihr sollt keine Romane schreiben, aber ich bin sicher, dass der eine oder andere ne tolle Geschichte auf Lager hat, denn bekanntlich schreibt das Leben ja die besten Geschichten.
    Das kann mit der Beschaffung von Spielen durch Schulhofkriminelle, bis Einreisekontrollen am Zoll hin zu Spielerlebnissen die euch zum Lachen oder Weinen gebracht haben, alles mögliche abdecken.
    Ein Bezug zu unserem Hobby ist eigentlich die einzige Bedingung, die erfüllt sein sollte.
    Gerne können auch die Geschichten kommentiert werden, sicher teilen wir auch gewisse Erlebnisse.

    Ich mach mal den Anfang und erzähle von einem Verlust, der mich heute manchmal noch nervt.

    Zu Zeiten, als ich das Nintendoclubmagazin las und andere Nintendozeitschriften, wie die Funny Games und Total, da fanden in regelmässigen Abständen Zeichnungswettbewerbe statt. Da ich schon immer sehr gerne gemalt und gezeichnet habe, nahm ich diese Challenges immer wieder gerne an.
    So hatte ich unter anderem schon Spiele fürs Snes gewonnen, eine Reise nach Amerika ins Disneyworld in Florida, für den Kollegen ein Mega Drive samt Aladdin und auch einen Gameboy Pocket in Silber.
    Zu der Zeit, spielten meine Geschwister viel mit diesem Gameboy, vorwiegend Pokemon, mich hatte es nie gepackt.
    Unsere Wohnung war in dieser Zeit auch immer mit Bekannten voll, die zu Besuch kamen. Da war ein kleiner Junge dabei, der ganz fasziniert von diesem Gameboy war und man musste ihn regelrecht zwingen, das Ding wegzulegen.
    Na auf jeden Fall gingen die ja irgendwann nach Hause, meinen Gameboy habe ich seither nicht mehr gesehen.
    Ich erzählte meinen Eltern von diesem Verdacht, aber wie das halt so ist, wurde schnell gesagt, dass ich halt mein Zimmer aufräumen solle, dann würde der schon auftauchen.
    Das tat er aber nicht. Und ich war frustriert, weil ich genau wusste, dass ich ihn nicht zuletzt in Gebrauch hatte. Ich drängte also weiter die Eltern, bei den Bekannten nachzuhaken, aber es verlief sich im Sande, es wurde einfach behauptet, dass ihnen nix aufgefallen wäre.
    Die Eltern dieses Jungen hattens finanziell zwar nicht so, und wahrscheinlich wollte die Mutter nicht das Fehlverhalten ihres Sohnes zugeben und ihm sein Lieblingsspielzeug wegnehmen.
    Ich habe es irgendwann dann aufgegeben, und mir später eine andere Version zugelegt, ich glaube die, die man wie ein Mobiltelefon aufklappen konnte.
    Was mich einfach besonders gestört hatte, war, das ich mir den ehrlich verdient hatte. Ich habe stundenlang an meinen riesigen Postern dafür gearbeitet.
    Und so eine kleine, miese Ratte packt den ein, wie wenns ein Selbstbedienungsladen wäre.
    Hätte ich den damals damit erwischt, den hätte ich aber ordentlich durchgedroschen. Aber eigentlich hätten seine Eltern die Prügel genauso verdient gehabt.

    So ich denke ihr habt die viel spannenderen Geschichten auf Lager. Schockt mich, bringt mich zum Lachen, haut in die Tastaturen. :-)

    #1141409
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Du bist nicht zufällig der kleine Bastard, der meinen Gameboy Pocket gestohlen hat ? :-)
    Das nennt man wohl einen Doublefine bauen, schöne Geschichte ^^

    #1141410
    DoublefineDoublefine
    Teilnehmer
    Maniac

    Wir schreiben das Jahr 2000/2001. Mein Bruder ist seiner PS1 überdrüssig und vermacht sie mir. Cool entlich ne PS, hatte zu dem Zeitpunkt konsolentechnisch nur nen GB-Colour und nen N64. Aber spielen wollte ich mit der Matschtexturen-, hausgroße Pxiel dastellenden- ,ach ihr wißt schon -Kiste nicht. Also am nähsten Tag in der Schule rumgefragt ob den jemand ne PS haben wolle, immerhin galt sie als soooo Cool auch wenn bereits die 2 auf dem Markt war, irgendein Idiot muss sich also finden lassen.
    Die Suche stellte sich als ziemlich schwierig heraus den ich verlangte den läppischen Preis von 300 Tacken für die Mühle. Wollte mit dem Preis aber keinesfalls unter 250,- gehen denn dafür bekämm ich nen DC mit 2Pads, Tastatur, VMU und 5 Spielen. Hab tatsächlich nen Deppen gefunden der nicht nur das nötige Geld hatte sondern auch Kaufintresse hatte. Er nahm sie, ich mit dem Geld nen Dreamcast kaufen und am WE einen mit dem Restgeld saufen.
    1-2 Wochen später kommt der Käufer an und meint die wäre zuteuer gewesen. Selbst schuld Geschäft ist Geschäft. Aber nicht nur er kommt angekrochen auch der Typ der den DC abgegeben hat. Nicht weil er ihn teurer los geworden wäre, nein er wollte das Schmuckstück schlicht wieder haben, also schlag ich ihn den Preis von 700,- vor erlehnte natürlich ab.
    So haben 2 Menschen mein Leben bereichert^^

    #1141411
    DoublefineDoublefine
    Teilnehmer
    Maniac

    Öhm, ertappt mit Kirbys Dreamland, dir wars zu schwer^^

    #1141412
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Keine sehr spannende Geschichte, ein guter Freund von mir hatte sich damals das N64 zum Release geholt, mit Mario und Shadows of the Empire. Da der aber beim Bund als SAZ4 ne Ausbildung zum Navigator machen wollte musste er sich ein wenig von “Ballast” trennen, hat mir also nach drei Monaten das N64 mit zwei Spielen für 150 Mark verkauft. Irgendwie hatte er sich aber mal eben um ein Jahr mit dem Datum vertan, BW ab 18 halt, und ist dann ein Jahr jobben gegangen. Das N64 hätt er zwar für das Jahr gerne wieder zurückgekauft, ich wollt´s aber nicht mehr rausrücken.

    Haben aber keinen Stress deswegen gehabt.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1141413
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Verdammt, ich will auch mal soviel Glück haben.
    Wobei, da fällt mir gerade was ein. Mein Bruder, der ja bei der Entsorgung arbeitet hat schon mehrmals Games mit nach Hause gebracht, die ein Brockenhaus weggeschmissen hat. Waren immerhin ein paar PS2 und N64 Games. Hoffe der findet wieder mal was :-)

    #1141414
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Was ist denn ein Brockenhaus?

    An Essner a day keeps quality away.

    #1141415
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Da bringt man hin was man nicht mehr will und die verscherbelns dann. Selber sieht man allerdings kein Geld. Da Entsorgung aber ein teures Vergnügen in der Schweiz ist, ist es eine echte Alternative. Die sind allerdings auch immer wählerischer. Einige sind auch angebunden an caritative Organisationen. Man kann sagen, der Warenladen, für Leute mit schmalem Einkommen. Aber ich hab da auch schon die eine oder andere Kostbarkeit dort entdeckt, Stichwort Schallplatten. Ihr habt in Deutschland doch sicher auch diese Warenhäuser für Arme, formerly known as the hartz4consumerspalace :-)

    #1141416
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Es gibt so einige Second Hand Läden, richtige Ketten allerdings nicht. Für Lebensmittel haben wir ja u.a. die Tafeln, Sozialhilfeempfänger bekommen eh Geld für Dinge wie Waschmaschinen und Bekleidung, so dass es wirklich vor allem die Hartzer trifft. Allerdings gibt es hier eh extrem viele Billigketten in den meisten Bereichen, Second Hand ist da außer im karitativen Bereich also ein Nischenthema.
    Elektroentsorgung ist hier kostenlos, kann man sogar dem Händler aufdrücken, sonstiger Sondermüll ist eh in den Abfallgebühren enthalten und “kost nix”.

    Ganz allgemein wundert man sich hier manchmal überhaupt über Wegwerfmentalität und wer alles einen >40″ Flachmann hat, am Monatsende aber trotzdem kein Geld für Essen.

    Ich gehör bei allem Optimismus aber eh zu der Personengruppe, die an die Dummheit der Leute weit mehr glaubt als an deren Intelligenz.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1141417
    sansibalsansibal
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    So eine Entsorgungsgeschichte kenne ich auch.

    Der Freund meiner Schwester hat mal für ein Unternehmen gearbeitet, welches die Restbestandsvernichtung übernimt, wenn Supermärkte ihr Sortiment auflösen. Bei so einer Aktion hat er mal ein paar Videospiele für das N64 gerettet und mir geschenkt. Das waren glaube ich Shadowgate 64 und F1 World Grand Prix. Lange ist´s her.

    Game Over!

    #1141418
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    @Möhrle
    Dieses “FlachbildScreen,aber nichts zu essen am Monatsende” Klischee ist schon etwas reaktionär!
    Meine Schwester arbeitet als Schuldnerberaterin.
    Das heißt,ich habe da etwas Einblick in die Materie.
    Das Problem bei der deutschen Armut ist,daß nicht unbedingt das Geld fehlt,sondern das geistige
    Rüstzeug sich aus derselben zu befreien.
    Kompliziertes Thema.
    Topic:Mein übelstes Erlebnis war,wie sich der Umbau meines Saturn zur Notoperation entwickelt hat.
    Der Umbau bei meinem Kumpel war vollkommen routiniert verlaufen.
    Das sah bei mir ganz anders aus.
    Damals wurden-je nach Gerät-verschiedene Chips verlötet und ich saß in dem Laden und habe Blut und Wasser geschwitzt.
    Da hat anfänglich überhaupt nichts funktioniert.

    #1141419
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Da fällt mir eine Besorgungsgeschichte ein, statt der Entsorgungsgeschichte, Ich hatte das Double Dragon 2 Nes Modul von nem Mitschüler auf dem Schulhof besorgt, das war damals nämlich total angesagt und er brauchte unbedingt Geld, weil er sich einen Swatch Chronometer kaufen wollte. Da gings nicht lange und er fing an zu stressen wegen dem Geld, natürlich zu recht, aber irgendwann hatte ich es doch ziemlich über.
    Ich wusste genau, dass er am Erscheinungstag seine Uhr sichern wollte.
    Also nahm ich mein Taschengeld und ging damit aber nicht zu ihm, sondern zur Bank. Da liess ich es in die kleinst möglichen Münzen tauschen. Das ergab einen ganzen Plastiksack voll.
    Der Schüler war schon die ganze Zeit nervös am warten, weil er sich sofort das Teil holen wollte und nur auf das Geld wartete.
    Als ich ihm das Geld übergab, da hättet ihr seinen Gesichtsausdruck sehen sollen, das Bild gehört eigentlich eingerahmt. Ich zog dann mit einem breiten Grinsen von dannen.
    Seither hatten wir keine Deals mehr gemacht.
    Verständlich, oder? :-)

    #1141420
    RavingrabbidRavingrabbid
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Sind ja schon ein paar interessante Geschichten dabei. Da fällt mir auch eine aus meiner Jugend ein.

    Vor einigen Jahren hatte ich mit meinem jüngeren Bruder unser Taschengeld zusammengelegt ,damit wir uns eine PSOne zulegn konnten.
    Wie auch immer.
    Wenige Wochen später zog ich mit meiner Familie in eine andere Ortschaft. Mein Bruder und ich packten unsere Games und Konsolen in einen Extrakarton ,damit auch nichts durcheinander kam. Als der Umzug dann abgeschlossen war ,wollten wir natürlich alles sofort wieder auspacken…
    Doch selbst nach stundenlanger Suche tauchte der Karton aber immer noch nicht auf. Bis mein Bruder und ich erschrocken feststellen mussten ,dass mein ehrenwerter Herr Vater vergessen hatte den Umzugskarton ,zu den anderen ins Haus zu räumen. Der besagte Karton stand immer noch draußen auf dem Hof und mittlerweile hatte es schon eine ganze Zeit lang wie aus Eimern geregnet.
    Was für die Spiele-CD’s nicht so schlimm war. Selbst der N64 hatte überlebt….nur die Playstation die ganz oben im Karton lag ,war komplett durchnässt und nicht mehr zu gebauchen.
    Und das obwohl sie erst wenige Wochen alt war :-(
    Aber nach dem ertsen Schock beruhigte uns unser Vater und versprach uns ,nächste Woche ins Kaufhaus zu fahren und uns eine neue PSOne zu kaufen.
    Also alles halb so wild :-)

    Videospiele haben mein Leben ruiniert...Was soll´s ! Ich hab ja noch zwei Extraleben...

    #1141421
    rvnrvn
    Moderator
    Gold MAN!AC

    Irgendwann 2001 oder 2002… Das mit den Raubkopien nahm gerade seinen Lauf, man hatte seinen ersten eigenen Brenner und war stolz wie Oscar. In unserer Klasse gab es einen Kerl, der sich seiner Meinung nach bestens mit Computern auskannte und ein richtiger Möchtegernnerd war. Er hatte allerdings nicht die leiseste Ahnung von Spielen und gab eigtl immer nur mit seinen neuen, teuren technischen Gimmicks an. Irgendwann kam besagter Typ zu meinem damals besten Freund und mir und hat irgendwas von einem geilen Egoshooter erzählt, ein gewisses Halo, das es zuerst nur für Mac gegeben hätte, er habe es aber nun auch für den PC. Wir haben also einen “Deal” gemacht und bekamen am nächsten Tag für 10€ eine CD ausgehändigt. Wir gingen ganz gespannt nachhause, schoben die CD ins Laufwerk und was fanden wir dort? Die Desktopverknüpfung von Halo! Haben uns am nächsten Tag also ordentlich beschwert, uns unsere 10€ zurückorganisiert und noch einen Tag drauf dann eine weitere CD bekommen. Wir wieder gespannt nach Hause, CD rein, und dann? Der Typ hatte es diesmal wirklich geschafft, das “Spiel” zu brennen. Zumindest fanden wir eine Exe-Datei. Die allerdings hieß sinngemäß “Halo_Demo_Setup.exe”.
    Da wir im Gegensatz zu dem Typen nur sehr lahmes Internet hatten und wir uns unser Geld bereits zurückgeholt hatten, war es im Endeffekt doch ganz gut, da die Demo den Multiplayer enthielt und wir so unsere ersten LAN-Erfahrungen sammelten.

    #1141422
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Raving Rabbid

    Ich weiss ja nicht, ob die PSOne Wasserkühlungready war, auch wenn sie gerne mal abgeraucht ist :-)



    @rvn

    Jaja, was sich so alles auf Schulhöfen zugetragen hat. Wir hatten auch schon Schüler, die geklaute Ware aus dem Kaufhaus verticken wollten, aber das war mir damals zu verwegen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 334)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.