Playstation3 power! – ???

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #897065
    peacebaby81peacebaby81
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 1)

    Sagt mal die PS3 gibt es nun seit März 2007 in Europa, also bei uns. Erinnert ihr euch noch an die Vorstellung der Konsole? Diese unglaubliche Rechenpower die uns versprochen wurde. Da haben sie gezeigt das die PS3 mit ihren 8 Prozessorkernen um ein vielfaches Stärker ist als die Xbox360. Das sie schwieriger zu programmieren ist zählte damals am Anfang noch, aber nicht mehr nach 2 Jahren!

    WO IST DIE POWER?????

    #927927
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Kann´s nur immer wieder wiederholen (am Besten als Endlosschleife): Die PS3 hat keine vollwertigen 8 Kerne sondern einen G5 Kern mit 6! funktionsfähigen SPE´s, auf Nummer 7 läuft praktisch das Konsolen-OS und Nummer 8 ist generell per Lasercut deaktiviert, da man so auch Cell´s mit einer kaputten SPE verbauen kann, was Cell viel günstiger macht.
    Jetzt muss der Programmierer dafür sorgen, dass der G5, der nur zwei Threads simultan verarbeiten kann schön seine Aufgaben an die SPE´s verteilt, inklusive Sound, denn einen Soundprozessor hat die PS3 nicht.
    Die 360 dagegen hat einen 3Kern G5 mit ebenfalls je zwei parallelen Threads pro Kern. Zwar nur bei halber theoretischer Leistung vom Cell aber viel einfacher zu verwalten.

    Bei den GPU´s herrscht unter´m Strich Gleichstand. Theoretisch hat der RSX zwar 20% mehr Rohleistung, das kann Xenos aber durch eine effizientere Architektur und einige Berechnungen, die er viel schneller kann ausgleichen.
    Das ist natürlich eine vereinfachte Darstellung.

    Mag sein, dass Sony noch etwas mehr rauskitzelt aber so groß wie der Unterschied zwischen PS2 und 360 wird´s nie.

    An Essner a day keeps quality away.

    #927928
    Anonym
    Gast

    Aber, wie Uncharted 2 zeigt ist mit der PS3 fantastische Grafik möglich. Es ist halt blöde, dass sich die vornehmlich amerikanischen Entwickler auf die amerikanische Konsole stürzen und nur lieblose Portierungen für die PS3 rausbringen und sie entsprechend nicht ausreizen und dass nicht amerikanische Entwickler nicht genug Geld haben grafisch so aufwendige Spiele zu entwickeln.

    Davon ab ist die Grafik in erster Linie immer noch von der Grafikkarte abhängig. Hier sind halt die PC Grafikkarten schon zwei Generationen weiter.

    #927929
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Spiritogre: Das ist so auch nicht richtig. Wirf doch mal ein Auge auf Resi 5, großartige Grafik und auch noch Multiplattform. Nur Singleplattform ist für Drittanbieter zu teuer geworden. Dafür sollte es von einer der beiden Next Gen Konsolen schon mindestens 50-60 Millionen Einheiten geben.
    Dazu kommt, Gears 2 sieht kaum schlechter aus als Uncharted 2, zumindest technisch gesehen. Stilistisch kommt Uncharted 2 um einiges besser weg. Auch an solchen Titeln sieht man damit ziemlich gut, wie eng beide Konsolen leistungsmäßig beieinander liegen.

    Zum PC: Da haben Topkarten mittlerweile locker die zehnfache Leistung des RSX oder Xenos. Trotzdem sehen die Spiele nicht unbedingt zehnmal so gut aus. Da merkt man eine alte Konsolenstärke, die bessere Hardwareausreizung.

    An Essner a day keeps quality away.

    #927930
    Anonym
    Gast

    Es liegt auch nicht nur an der Ausreizung sondern auch an den verwendeten Tools und Engines.

    Als Beispiel dient mir jetzt mal das PC Spiel Venetica. Das verwendet die kostenlose Ogre Engine. Am Spiel merkt man deutlich, dass die Engine eine unheimlich schlechte Performance liefert, obwohl die Grafik wirklich sehr schlicht ist für heutige Verhältnisse. Andersrum bedeutet das, mit der richtigen Engine und der richtigen Middleware kann man aus einem System unheimlich viel herauskitzeln, wie eben Uncharted (2) oder auch Gears of War (2) zeigen. Beide Titel, insbesondere Uncharted zeigen auch, das zum Ausreizen eines Systems dazu gehört, dass die Technik sich fortentwickelt. Das war schon früher so. Man verleiche mal die ersten C64 oder die ersten SNES Games mit den letzten Titel fünf Jahre später. Da liegen Welten dazwischen, obwohl die gleiche Hardware genutzt wird.

    #927931
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Du fragst, wo die Power ist? Die Power meiner PS3 Slim zeigt sich an gelegentlichem lauten Knacken des Gehäuses und einem heftig dröhnenden Laufwerk beim hochfahren. Ausserdem findet die PS3 machmal keine Controller und Netzwerkabstürze gibt’s auch in schöner Regelmäßigkeit. Zudem “reserviert” sich diese tolle Maschine unnötig viele Breitbandressourcen meines Netzwerks, ohne diese brauchbar zu nutzen. Dann sind die neuesten Controller aus schmutzanfälligerem Material und die Sticks reiben sich stark am Gehäuse ab. Das war bei meiner alten Fat Lady nicht der Fall, selbst bei der PS1 nicht. Dann hätten wir noch die geballte PS-Store-Kompetenz, europaweit ein Witz ist. Die PSP sowieso.
    Und dass die 60GB / 80GB Fat Ladies mittlerweile reihenweise am jämmerlich am YLOD verrecken, ist Sony auch egal. “Wir haben doch euer Geld, ihr Vollidioten! Kauf dir eben ‘ne neue, Geek!”
    DAS ist die geballte PS3-Power, die der Konkurrenz das fürchten lehrt. Meine 360 war schon scheisse und die PS3 holt gerade kräftig auf. Eine Wahl zwischen Müll und Schrott. Wohlgemerkt hatte ich NOCH NIE auch nur das geringste Problem mit irgendeiner Nintendo-Maschine. Egal welche Baureihe oder Baujahr, die Dinger sind unverwüstlich und absolut zuverlässig.
    Sony, wo ist der Innovationsreichtum und die Zuverlässigkeit vergangener Tage geblieben? Liegt es am neuen Management, dass die Unterschiede zwischen einer Digicam und einer Spielekonsole nicht erkennt aber ganz groß im bullshitting ist? Wenn die PS3 nicht irgendwann Profit abwirft, wird die Next Generation (PS4 etc.) eine beinharte Aufholjagt für Sony. Atari und Sega sind glänzende Beispiele, wie sowas enden kann.

    #927932
    Anonym
    Gast

    Sorry, aber rein objektiv finde ich, dass die PS3 und die PSP die jeweils leistungsstärksten Konsolen in ihren Kategorien sind.

    Subjektiv bin ich mit meiner alten 80GB PS3 und 1000er PSP völlig zufrieden. Sie sind technisch hochwertig und gut verarbeitet, sind edel designt und am wichtigsten, es gibt für meinen Geschmack genug gute Spiele. Hardwareprobleme hatte ich mit Sony Konsolen noch nie – kann Zufall sein, ich halte Probleme aber grundsätzlich eher für Einzelfälle.

    #927933
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Spiritogre: Bei der PS3 konnte ich genau das objektiv noch nicht sehen, es sei denn, du nimmst die PS3 als Multimedia-Center. PS3 und 360 liegen nahezu gleich auf, zumindest bisher. Die Abstände früherer Tage sind dahin.
    @Kuro: Mit meiner Falcon 360 bin ich bisher recht zufrieden. Zwei mal ist mir ein Spiel abgeschmiert, einmal TR Underworld und einmal SHIFT, sonst keine Probleme im Netzwerk, mit der Zuverlässigkeit oder sonst was. Damit habe ich die Quali von MS, die ich von Sony gewohnt war. ^^

    Mit SNES, N64 und co. hatte ich aber wirklich die besten Erfahrungen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #927934
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC
    Kuro wrote:
    Du fragst, wo die Power ist? Die Power meiner PS3 Slim zeigt sich an gelegentlichem lauten Knacken des Gehäuses und einem heftig dröhnenden Laufwerk beim hochfahren. Ausserdem findet die PS3 machmal keine Controller und Netzwerkabstürze gibt’s auch in schöner Regelmäßigkeit. Zudem “reserviert” sich diese tolle Maschine unnötig viele Breitbandressourcen meines Netzwerks, ohne diese brauchbar zu nutzen. Dann sind die neuesten Controller aus schmutzanfälligerem Material und die Sticks reiben sich stark am Gehäuse ab. Das war bei meiner alten Fat Lady nicht der Fall, selbst bei der PS1 nicht. Dann hätten wir noch die geballte PS-Store-Kompetenz, europaweit ein Witz ist. Die PSP sowieso.
    Und dass die 60GB / 80GB Fat Ladies mittlerweile reihenweise am jämmerlich am YLOD verrecken, ist Sony auch egal. “Wir haben doch euer Geld, ihr Vollidioten! Kauf dir eben ‘ne neue, Geek!”
    DAS ist die geballte PS3-Power, die der Konkurrenz das fürchten lehrt. Meine 360 war schon scheisse und die PS3 holt gerade kräftig auf. Eine Wahl zwischen Müll und Schrott. Wohlgemerkt hatte ich NOCH NIE auch nur das geringste Problem mit irgendeiner Nintendo-Maschine. Egal welche Baureihe oder Baujahr, die Dinger sind unverwüstlich und absolut zuverlässig.
    Sony, wo ist der Innovationsreichtum und die Zuverlässigkeit vergangener Tage geblieben? Liegt es am neuen Management, dass die Unterschiede zwischen einer Digicam und einer Spielekonsole nicht erkennt aber ganz groß im bullshitting ist? Wenn die PS3 nicht irgendwann Profit abwirft, wird die Next Generation (PS4 etc.) eine beinharte Aufholjagt für Sony. Atari und Sega sind glänzende Beispiele, wie sowas enden kann.

    hehe… kann den frust nachvollziehen. :) hab zwar keine ps3, kenns aber von nem kumpel.

    die konsolen werden echt immer billiger was die verarbeitung angeht. bis auf den dreamcast waren neben nintendo geräten auch die sega konsolen alle top! die ps2 war auch noch ok. was aber sony und ms aktuell abliefern is schon ganz schön peinlich… wobei ms wenigsten die garantie verlängert. sony dagegen gibt von vornherein ein jahr weniger und zeigt zudem null kullanz.

    zur ps3 rechen power: es ist das gleiche wie mit dem saturn damals. wieviel kerne hatte er? 3, 4??? völlig egal wie stark die maschine ist, wenn es einfach zu teuer ist die power abzurufen, bleibt sie eben ungenutzt. sega hatte das erkannt und den dreamcast extrem einfach gehalten (WinCE) und schon haben die spiele alle eine super grafik gehabt. sony macht diese erfahrung eben erst jetzt. die nächste playstation wird 1000% wieder sehr einfach gestrickt sein.

    #927935
    Anonym
    Gast
    Spiritogre wrote:
    … rein objektiv finde ich, …

    SCNR, du solltest mal das Wort objektiv nachschlagen. Tipp: es bedeutet das genaue Gegenteil von deiner Aussage.

    Auch ist hier ein paar Mal das Totschlagargument Uncharted 2 gefallen. Erscheint für die Xbox 360 mal ein grafisch herausragender Titel, dann wird von PS3-Fans gerne erwidert: Ja aber die PS3 ist ja für eine lange Lebensdauer konzipiert und nicht für nur vier Jahre und deswegen wird die PS3 in ein paar Jahren viel besser aussehen als die Xbox 360! Erscheint dagegen mal ein grafisch gut aussehendes PS3-Spiel wie Uncharted 2, dann wird das von den gleichen Leuten als endgültiger, unwiderlegbarer Beweis dafür gewertet, dass die PS3 leistungsfähiger sei als die Xbox 360.

    Tatsache aber ist: grafisch genauso beeindruckende Multiplattformspiele wie Call Of Duty oder Resident Evil sehen auf beiden Systemen gleich gut aus.

    Genauso gibt es auf beiden Systemen Exklusivtitel, die grafisch oft in der Oberliga mitspielen. Killzone 2 hat fantastische Post-Processing- und Licht-Effekte und beeindruckende Ragdoll-Modelle, weshalb es von vielen PS3-Fans vor Uncharted 2 als oben beschriebenes Totschlagargument gegen die Xbox 360 herhalten musste. Verschwiegen wurde dabei aber gerne, dass es dafür sehr matschige Texturen hat und Gears Of War 2 zwar nicht so ein Effekt- und Partikelfeuerwerk abfackelt, dafür aber knackig scharfe Texturen bietet und sich deswegen optisch nicht verstecken braucht. Zur Zeit sticht Uncharted 2 etwas hervor, aber vielleicht wird es im Frühjahr ja von Alan Wake geschlagen.

    Bisher war es meistens so, dass sich die Exklusivtitel auf dem Grafikthron abgewechselt haben. Und weil Exklusivspiele so selten geworden sind, kann es schon mal passieren, dass ein Spiel monatelang ohne technische Konkurrenz dasteht. Das bedeutet aber nicht, dass dessen Konsole besser wäre. Das sind alles nur Momentaufnahmen, die niemanden interessieren, außer ein paar Kellerkindern im Internet, die sich deswegen die Köpfe einschlagen.

    Hätte Sony übrigens 2006 nicht Probleme mit der Fertigung von Blu-ray-Laserdioden gehabt, dann wäre die PS3 bereits im Frühjahr 2006, nur wenige Monate nach der Xbox 360 erschienen. Trotz der Verspätung von über einem halben Jahr wurden ihre Leistungsdaten nicht verbessert. So viel zu der These erschien später = muss besser sein

    #927936
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Ich wette mit euch, dass das PSN der nächsten Generation nicht kostenlos bleiben wird. Mir graut davor, wenn ich sehe, was bei Xbox Live los ist. Was Micro$oft seinen Kunden kostenmäßig mit XBLA zumutet ist schon ein starkes Stück und witzigerweise akzeptiert es die Kundschaft klaglos. Was kostet das Gold-Abo pro Jahr? 55 Euro? Damit man gegen Andere spielen kann? Irgendwelche Downloads oder Guthaben sind in diesem Preis auch nicht enthalten. Der User darf sich dann geldentwertende MS-Points kaufen (20 Euro zahlen – 15,20 Euro auf XBLA zur Verfügung. Toll.)
    So jämmerlich das PSN und der PS-Store auch sind: sie sind wenigstens kostenlos.

    #927937
    jorginhojorginho
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 3)

    nein kuro. ich habe es auch nicht akzeptiert und darum hab ich meine x-box still gelegt! und nur so zur x-box qualität, ich musste meine auch zurück schicken weil sie laufwerk probleme hatte! nur der controller der box finde ich besser, alles andere ist sony besser gelungen! ps store! was ist das?
    ausser die demos interessiert mich das zeug gar nicht! warum ps1 spiele downloaden wenn sie bei e-bay teilweise günstiger sind und für überteuerte add ons gebe ich kein geld aus!!

    #927938
    Anonym
    Gast
    Kuro wrote:
    Was Micro$oft seinen Kunden kostenmäßig mit XBLA zumutet ist schon ein starkes Stück und witzigerweise akzeptiert es die Kundschaft klaglos.

    Weil es dafür hervorragend funktioniert. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem sehr guten, kostenpflichtigen Dienst und einem zwar kostenlosen, dafür aber äußerst rudimentären Dienst, dann bevorzuge ich den kostenpflichtigen. Und die 60€ pro Jahr sind ja nur die UVP; der Straßenpreis von XBL ist deutlich niedriger.

    Bei den MS-Punkten stimme ich dir zu, die kann ich auch nicht leiden. Sie verschleiern nur den wahren Preis und bieten keinen einzigen Mehrwert. Ein Wechselkurs Dollar:Euro von 1:1 ist allerdings nicht unüblich, auch im PS Store werden manche Artikel zu diesen Preisen angeboten.

    #927939
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Kuro: Da muss ich Yoshi mal recht geben. XBL-Gold gibt´s ab 35-40,-€ für 12 bzw. 12+1 Monate.
    Gleiches bei den MS Points, wenn man sie nicht gerade zu überzogenen MSH Preisen einkauft.
    Damit ist der Store mir zwar nicht selten immer noch zu teuer, aber manche Angebote ziemlich reizvoll.
    XBL Gold ist wiederrum ein anderes Thema. Funktioniert insgesamt um Welten besser als onlinegaming bei Sony, aber selbst für 35,-€ find ich´s noch ziemlich teuer.
    Allerdings vergessen viele auch gern mal die Kosten für´s Onlinespielen in Form von Servern usw.

    An Essner a day keeps quality away.

    #927940
    family guy fanfamily guy fan
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)

    kostenpflichtiger online-service find ich auch ziemlich frech, da es ja auch anders geht (siehe pc, ps3).aber solange der user zahlt, kann sich ms ja freuen.versteht mich jetzt nicht falsch, ich hab ne 360 und bin voll zufrieden damit.nur internet und online-gaming mach ich halt nicht über das ding.davon abgesehen habe ich zuhause gar kein dsl, also fällt das für mich sowieso flach.addons kann mensch sich über kurz oder lang auch auf dvd holen (z.B. fallout3, oblivion) und retro-spiele zock ich eh lieber auf der originalhardware.
    ach so:was heißt eigentlich ylod im zusammenhang mit der ps3?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.