Retro Videospielsammlung

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Rudi Ratlos Rudi Ratlos vor 10 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #1615520
    ChriGo
    ChriGo
    Teilnehmer
    n00b

    Grüß Gott liebe Retro Gamer,

    Ich bin mittlerweile 31 Jahre jung und komme aus der Lüneburger Heide in Niedersachsen.
    Als leidenschaftlicher Retro Game Sammler würde ich mich selber bezeichnen.
    Selbstkritisch würde ich mich als einen Sammler bezeichnen, der mit Genauigkeit die Bestände der Retro Sammlung erweitert und mit Adleraugen nach dem sucht, was ich noch brauche, um es meiner Sammlung hinzuzufügen, online und auch immer gern auf Flohmärkten (ein echter Geheimtipp, auch für Schnäppchenjäger) – nur um diese Retro Games dann nicht zu spielen, sondern um Sie einfach nur im Besitz haben zu wollen. (Klingt irgendwie nach einer Krankheit, wenn man es so niederschreiben tut)
    😀
    Die Szenarien auf den Flohmärkten wiederholen sich auch ständig …
    Oma, Mama, Tante oder weitere Familienmitglieder verkaufen auf dem Flohmarkt ahnungslos absolute Spieleperlen ihrer Kinder und verlangen Spottpreise für Spiele die online für das zehnfache weggehen würden – Als erfahrener Sammler muss man sich natürlich zusammenreißen bevor das Grinsen im Gesicht so groß wird, dass sie den Preis doch erhöhen. In so einer Situation muss ein Sammler cool bleiben und sich nichts anmerken lassen 😀

    Auf Nachfrage, was denn nun das Spiel Kosten soll, zücken auch viele Top vorbereitete Verkäufer Ihr Smartphone aus der Tasche und setzen natürlich den höchsten eBay Verkaufspreis als Festpreis für den Flohmarktverkauf fest (Diese Verkäufer liebe ich ja)

    Dank Online Auktionshäusern, Tauschbörsen und Foren ist das lokalisieren und das ergattern begehrter Videospiele so leicht wie noch nie geworden.
    Auch das erstehen seltener Titel ist nicht mehr eine Frage des Glücks, sondern des Geldbeutels. Dies kann ein Segen, aber auch ein Fluch für Sammler sein.

    Meine Sammlung umfasst mittlerweile tausenden von Spielen aus den 80er, 90er und 2000er Jahren. Auch über 60 Konsolen samt Zubehör darf ich mein Eigen nennen.
    Ein Glück habe ich mehrere Zimmer zu Verfügung, um alles halbwegs Human zu verstauen.
    Aktuell bin ich dabei, alles hübsch und Augenfreundlich mit Regalen, Schränken und Vitrinen auszuleiden, damit ein Bruchteil meiner Sammlung im perfektem Glanz zu Geltung kommt. Natürlich alles Akribisch geordnet, nach Alphabet geordnet und katalogisiert (Mammutprojekt) :O

    Es ist nicht einfach nur ein „Hobby“ von vielen – Es ist mehr als nur ein Hobby geworden.
    Es geht vielmehr um das „Feeling“ von damals, um die Erinnerungen an ein Retro Spiel aus seiner Kindheit. Den Sound der Spielmusik, die Steuerung eines Helden-Charakters aus seinem Lieblingsspiel oder um die Story.
    Was gibt es knalligeres, als ein Spieleabend mit seinen besten Freunden mit der Retro Konsole und seinem Lieblingsspiel von damals?

    Auch wenn die Retro Klassiker von früher aktuell einen Auftrieb haben und wieder gut gehandelt werden und Hochkonjunktur erleben (€) – ist es ein teures Hobby, klar – aber einem Sammler schreckt die`s nicht wirklich ab oder lässt Ihn daran hindern, seine Sammlung weiter auszubauen.
    Retro-Gaming? Was wie das Sammeln von Antiquitäten klingt, ist in Wahrheit ein Begriff und eine Tätigkeit, die erst in den letzten Jahren so richtig ins Rollen gekommen ist. Fast jeder, der in seinen jungen Jahren mit Videospielen in Berührung kam, hat bis heute seine speziellen Erinnerungen daran und selber auch ein Stück weit „Retro“ zu Hause, in Form von Erinnerungen an Retro Spielen von damals oder man hat selber noch Videospielkassetten aus seiner Kindheit im Schrank rumliegen.
    Die heutige Spielegeneration wird immer realistischer – es ist nichts neues mehr.
    Persönlich bin ich der Meinung, dass die Retro Spiele von damals einen weiteren Aufschwung genießen und weiter beliebt bleiben! 2D und verpixelte Figuren/Spielwelten – das ist das, was noch über Jahrzehnte in Erinnerung bleiben wird und für die nächste Generation „neu“ ist, weil die nächste Generation aktiver Zocker nur realistisch kennt – wisst Ihr, was ich meine? ^.^

    Was will ich mit meiner Sammlung eigentlich erreichen?
    Die Frage habe ich mir selber auch schon oft gestellt.
    Ich hoffe, dass meine Sammlung irgendwann in Jahrzehnten Museumsreif wird und ich finanziell sogar etwas besser da stehe, als ich für den Kauf der Konsolen und Spiele ausgegeben habe.
    Mit einer Wertsteigerung im hohen Alter der Retro Spiele rechne ich.
    Wenn man den Platz und die Geduld für eine solche Sammlung aufbringen kann, warum sollte man es nicht mal riskieren, die Konsolen und Spiele ein paar Jahrzehnte lang aufzuheben und sich später überraschen lassen, was finanziell dabei herumkommen könnte ?!
    Auch die Masse an Spielen/Konsolen/Zubehör ist mir wichtig, ich will breit aufgestellt sein – Wenn ich mir ein Spiel zum daddeln heraussuche, will ich im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl haben.
    Mir persönlich ist es auch wichtig, dass alles Original ist, Original in Boxen/OVP`s – Nichts online abrufbares mit einem Account verknüpft, wie z.B. die Steam Lösung, oder eine Download Variante … Ich will es in meinen Händen halten können, davor stehen und es auch bestaunen können!

    Jeder hat so seine eigenen Philosophien, wie er sammelt, was er sammelt, mit welchem Ziel – wenn es denn ein Ziel geben muss ?!

    Was haltet Ihr eigentlich von „VGA`s“ ?!
    Lohnt es sich da noch auf dem „Zug aufzusteigen“ ?
    Ich persönlich besitze noch kein einziges VGA geprüftes/versiegeltes Videospiel …

    Langer Rede, kurzer Sinn … ähh …

    Als Teil dieser Gruppe will ich Euch an meiner Sammlung teilhaben lassen. Wenn ich es schaffe, poste ich über Neuanschaffungen und Teile Euch Bilder und bewegte Bilder meiner Sammlung mit.

    Nimmt teil an meiner Sammlung, die ich nach und nach in Form von Videos auf der Plattform YouTube mit der Welt teile. Momentan bin ich dabei meinen YouTube Kanal mit neuem Content aufzusetzen. Begleitet mich doch einfach auf dieser YouTube Reise…
    Auf meinem YouTube Kanal kannst Du hauptsächlich Gameplay`s von mir mit “alten Retrospielen” aus meiner Kindheit sehen. Obwohl mich meine tägliche Arbeit voll erfüllt, versuche ich regelmäßig Videos dort hochzuladen.
    Dort könnt Ihr Euch bereits einen winzigen Eindruck meiner Sammlung antun.
    Soweit es meine technischen Möglichkeiten erlauben, werde ich diverse Spiele bekannter Videokonsolen-Hersteller testen und aktiv zocken. Dabei dürfen die guten alten Konsolen wie z.B. Nintendo Entertainment System (NES) Super Nintendo (SNES), Nintendo 64, GameBoy, Nintendo Gamecube, PlayStation 1, PlayStation 2, XBox, Sega Mega Drive, Sega Master System uvm. natürlich nicht fehlen.
    Bitte entschuldigt die schlechte Video- und Tonqualität. Um das Feeling und die Atmosphäre der guten alten Zeiten wieder aufleben zu lassen, habe ich die Gameplay`s von meinem Fernseher aufgenommen. So konnte ich den z.B. Original SNES Drücker mit der Original Konsole und der Original Spielkassette wieder in den Händen spüren – ganz ohne Emulator! Es war zwar alles leicht verstaubt, aber früher musste man eh bei jedem Neustart die Spielkassette und das Spielfach der Konsole einmal komplett durchpusten
    – wer kennt`s noch? 😀 … aber es funktioniert alles noch wie früher … einfach unverwüstbar!

    Wenn Euch meine Videos und das Genre gefällt, betätigt doch bitte den Abonnieren-Button und begleitet mich auf dieser YouTube Reise 🙂
    Mit etwas Glück, könnt Ihr euch eine SNES Konsole samt Zubehör ergattern. Näheres dazu in den Videobeschreibungen.
    Link: ChriGo YouTube

    (Wenn diese „Werbung“ unerwünscht ist, bitte löschen)

    Beste Grüße
    ChriGo

    #1615562
    MontyRunner
    MontyRunner
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Hallo Nachbar, wie kannst Du mehr Abonnenten als Klicks haben?
    Ist ja echt hart, wei Du Dich Deiner Sammelleidenschaft hingibst. Ich versuche immer noch, micht auszubremsen. Vielleicht sehen wir uns mal auf nem Flohmarkt.

    "Alles ist wie immer. Nur schlimmer."

    #1615633
    SonicFanNerd
    SonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Extrem umfassender Post von einem “ernsten” Sammler (so scheint es).
    Ich werf auf jeden Fall mal bei Zeiten einen Blick in deinen YT-Channel.

    Prinzipiell ist (vermutlich) nichts gegen das generieren von Aufmerksamkeit für den eignen Channel einzuwenden, sofern es sich um “nicht-kommerziellen”-Content handelt.

    Wäre natürlich schön, wenn du dich auch aktiv hier in der Community beteiligst. 🙂
    Viel Erfolg für deinen Content.

    /

    #1615748
    NikeX
    NikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    Ich finde das cool, dass Du so viele Retro Games hast, vielleicht zeigst Du sie ja mal _in Bewegung_ auf deinem Kanal, nicht nur die üblichen Verdächtigen wie SMW. PSX und DC sind meine Favoriten, aber auch SAT und 3DO. Das Sammeln von Retro ist nach meiner Beobachtung so richtig hot, seit ca. 14+ Jahren. Meine Favorites echter Retro Stores sind:
    – Sammelfieber Freiburg (Mega zuvorkommendes Ehepaar, Verhandeln gerne, hab sie mit 5 Sternen auf FB bewertet, alle Konsolen, Spielzeug, Hefte, teilweise uralt, Figuren…)
    – Game Over Amsterdam (war ich drei Mal, riesige PSX / SNES Auswahl, gute DC Sammlung, nette Verkäufer und Käufer, Kartons voll mit Freakzeug hinter der Theke)
    – Video Game City New York in Manhattan nahe Soho / Broadway, wo mein Apartement war – airbnb (war ich dieses Jahr, hab mich mit DC homebrew eingedeckt, geduldige Verkäufer, Perrverse Mega Auswahl, japan only editions, NUDE für Xbox, Steel Battalion Controller, meterhohe Regale, alles nachträglich eingeschweisst, PS2 Tool, Goldstar TV, Virtual Boy, alle Konsolen, alle games, hochpreisiges Zeug, G&W, Lenkräder en masse, Antesten möglich, hab massig Fotos dort gemacht)
    – Berlin nahe Motel One bei der Prinzenstrasse (viel PSX, BR, Gamecube…, war länger zu, wegen Krankheit, Preise o.k.)

    #1615755
    Retro-Fan
    Retro-Fan
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 3)

    So verschieden, aber teils auch gleich können Erfahrungen und Interessen sein…

    Flohmärkte sind hier schon seit Jahren das letzte,
    wo man Schnäppchen im Games-Bereich machen könnte.
    Ausser natürlich man steht ab 5 Uhr früh an der Einfahrt wie die ganzen Reseller,
    und fragt jeden einzelnen einfahrenden Privatverkäufer nach Spielen,
    welche dann zu lächerlichen Preisen, weil es ist ja “alter Schrott”, gekauft werden.
    Die wenigen die ihren Kram nicht fast schon verschenken,
    sind meist noch teurer als die Reseller auf unseren Flohmärkten.

    Online-Auktionshäuser nurtze ich aus Prinzip schon seit vielen Jahren nicht mehr,
    habe damals als ebay noch recht neu war sehr viele schlechte Erfahrungen
    mit Betrügern gemacht, und mir das seitdem gespart.
    Ich beschränke mich da auf Kleinanzeigen (allerdings nur Selbstabholung),
    Gameshops und natürlich Foren.
    Lieber bezahle ich bei Kleinanzeigen Benzin und verschwende Zeit,
    als dass ich von fremden Menschen wieder mal Müll geschickt kriege.
    Für interessante Games, Filme oder Stammtische fahre ich auch mal 200km einfach-
    das ist meine mir selbst auferlegte Grenze.

    Bei mir stehen 40 Konsolen und Handhelds herum, mit etwas mehr als 3200 games dazu.
    Dafür ist meine Filmsammlung umfangreicher, da nähere ich mich langsam den 6000.
    Meine Sammlung ist verteilt auf drei Räume:
    Ein Filmlagerzimmer, Ein Spielelagerzimmer (mit PC-Ecke, an der ich jetzt sitze),
    und meinen Film und Spiele-Partykeller, wo die Konsolen und Super-8-Sammlung steht.

    Mit dem realismus der Spiele sehe ich das ebenso.
    Ist auch ein Grund, warum mich das zocken (auf “modernen” Konsolen)
    die letzten Jahre immer weniger interessiert hat
    Es geht eben nix über Pixel, realistische Optik habe ich ausserhalb meiner Räume.

    Von VGA halte ich gar nichts.
    Spiele sind zum zocken da, nicht um eingeschweisst zu werden.

    Allerdings werde ich nicht “an deiner Sammlung teilnehmen”,
    denn von youtube und ähnlichem halte ich nicht viel.
    Mir ist es lieber in Foren Bilder von Sammlungen anzusehen,
    Kommentare zu hinterlasen und aktiv zu dikutieren,
    als mir wackelige youtube-Videos ansehen zu müssen.

    Ausserdem frage ich mich, warum man immer wieder lesen kann dass man früher immer
    bzw bei jedem Neustart Module oder Konsolen “durchpusten” müsste.
    Das kam meiner Erfahrung nach eher sehr selten vor- oder ich war generell
    schon immer zu penibel was Sauberkeit und Zustand all meiner Technik angeht.

    #1615796
    geohound
    geohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Ausserdem frage ich mich, warum man immer wieder lesen kann dass man früher immer bzw bei jedem Neustart Module oder Konsolen “durchpusten” müsste. Das kam meiner Erfahrung nach eher sehr selten vor- oder ich war generell schon immer zu penibel was Sauberkeit und Zustand all meiner Technik angeht.

    Musste ich nur immer bei Modulen machen, die ich mir von Freunden geliehen habe. Meine eigenen haben immer tadellos funktioniert (und tun es auch heute noch). Als dann die Spiele auf CD kamen, hab ich immer seltener etwas verliehen (mittlerweile gar nicht mehr), weil ich die Spiele dann immer verkratzt zurück bekommen habe. Ich glaube das manche Leute einfach Saubären sind :-).

    #1615799
    Retro-Fan
    Retro-Fan
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 3)

    Meine eigenen haben immer tadellos funktioniert

    Na also, bin ich doch nicht der einzige dem es so geht.

    Ich glaube das manche Leute einfach Saubären sind :-).

    Dem kann ich nur zustimmen…

    #1617485
    Nightrain
    Nightrain
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    @Neustart + Durchpusten:
    Ich bin der festen Überzeugung, dass das nur bei Leuten so war, die die Module lose bei sich herumliegen hatten und im schlimmsten Fall die Originalverpackung, gerade wenn diese aus Pappe war, entsprogt hatten.
    Selber hatte ich nie diese Probleme.

    @Saubären + nix verleihen:
    Kenne ich nur noch aus der Vergangenheit, da wurmt mich das bis heute. So habe ich zu Schulzeiten einem meiner damals besten Freunde mein tadelloses MK2 (aus dem UK Urlaub mitgebracht) für SNES ausgeliehen – inklusive Anleitung. Nur hab ichs OHNE Anleitung zurückbekommen.
    Aber selbst, wenn man nix verleiht und es in den eigenen vier Wänden bleibt, ist man vor unvvorsichtigen Trampeln nicht gefeit: Mein damaliger “Schwager” war mit der Freundin meiner Schwester zu Besuch bei mir. Wollte unbedingt GC zocken und hat feinsäuberlich meine Games durchprobiert. Soweit ok, nur hatte ich ihn gebeten die – ich muss wohl nicht erwähnen: makellosen – Spiele dann anschließend wieder ins Regal zu stellen, weil Einraumwohung mit 4 Leuten = nicht viel Platz.
    Natürlich tut er es nicht und latscht mir dann meine – komisch wieder – MK-Packung kaputt … o.O … und dann noch so: “Ist doch halb so wild … blabla”

    Heute tausche ich eigentlich nur noch mit einem Kumpel, von dem ich weiß, dass er gut damit umgeht, wobei das immer weniger wird, da ich mittlerweile auch digital kaufe, weil ich nicht mehr einsehe Vollpreis zu zahlen und dann das Spiel im zweit Tage später folgenden Sale für die Hälfte zu sehen.

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

    #1617491
    geohound
    geohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Hab auch nie verstanden wo eigentlich das Problem ist, seine Spiele ordentlich aufzubewahren. War in den 90ern oft bei Klassenkameraden, die ihre Module einfach lose auf dem Boden liegen hatten. Furchtbar. Waren aber alles Kinder, die wesentlich mehr Spiele hatten als ich. Meine paar Spiele hab ich gehütet wie meine Augäpfel :-).

    #1617509
    Retro-Fan
    Retro-Fan
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 3)

    Wer seinen Kram auch schon als Kind zumindest teilweise selbst finanziert hat
    (Rasenmähen, Zeitungen austragen…),
    passt vermutlich auch besser auf sein Zeug auf. 😉
    Ich kannte und kenne auch solche Kandidaten die alles gekriegt haben was sie wollten-
    und bis heute die größten “Saubären” sind, und kaum Wertschätzung kennen.

    #1617522
    Nightrain
    Nightrain
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Ach ja, die gute alte Zeit in der man kein eigenes Geld hatte und daher:
    a) Spiele nur zum Geburtstag und Weihnachten bekam.
    b) Das wenige Taschengeld, das man als unter 16 Jähriger bekommen hat, sehr lange für ein Spiel sparen musste. Abzüglich der Ausgaben für Magazine, die ein exorbitant großes Loch ins Budget gerissen haben.
    c) Man Diskussionen gewohnt war, wenn man neue oder zusätzliche Hardware wollte. “Das hast Du doch schon.” “Sieht doch alles gleich aus.” “Noch so ein Spiel? Kannst Du ja bald eine Videothek aufmachen.” (Klar Muttertier, mit ganzen vier Spielen wird die sicher belagert und ich steinreich.)

    Entspannter wurde es dann erst, wie Retro schon sagt mit Nebenjobs oder/und eigenem Geld.

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

    #1617524
    geohound
    geohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Bei mir wars nicht die Videothek, sondern simpel der “Verleih”, den ich hätte aufmachen können :-).

    Musste mir dafür nen anderen Spruch viel öfter anhören. Ab und zu hat meine Mutter mitbekommen, wie ich vor meinem älteren Bruder oder Klassenkameraden mit durchgespielten Spielen oder ähnlichen Leistungen geprahlt hab. Dann kam immer: “Ach, wenn du nur dein Mathe auch so gut beherrschen würdest”…

    #1619912
    ChriGo
    ChriGo
    Teilnehmer
    n00b

    Danke für die Antworten und die Aufnahme in diesem interessanten Forum :]

    @montyrunner – Dieser YouTube Kanal hatte war über Jahre inaktiv. Auf Flohmärkten bin ich gerne und oft anzutreffen, sofern das Wetter mitspielt 😀
    Die Chancen stehen also gut, das man sich über den Weg laufen könnte ^.^

    @sonicfannerd – Danke für deine Antwort. “Ernst” ist passend würde ich behaupten. Deine Bedenken hinsichtlich Werbung für den eigenen YouTube Kanal könnte ich verstehen.
    Wenn es einem Admin hier möglich ist und bei diesem Post aktiv wird und die “Werbung” gegen Regeln verstößt, dürfte ich mich nicht beschweren, wenn der Post verschwindet 😉
    Danke :]

    @nikex – Ich versuche zeitnah die Sammlungen in bewegten Bildern zu präsentieren.
    & Danke für Deine interessanten Empfehlungen :]

    @retro-fan – Wow :O
    Die Flohmarkt Erfahrungen variieren auch sehr stark. Es ist auch eine regionale Sache, wo z.B. was am besten verkauft wird.
    Für die etwas “bequemeren” sind Online Plattformen zum Stöbern und Kaufen auch ein interessanter Anlaufpunkt, auch wenn dort viele “Schwarze Schaafe” unterwegs sind. Dort könnte man evtl. auf die Zahlungsmethode achten (PayPal – Käuferschutz). Aber ich gebe Dir Recht, dass man dort auch schnell Gefahr läuft Betrüger in die Hände zu geraten.
    Da hast Du ja echt eine riesen Menge bisher angesammelt – Respekt! +Hut zieh+

    #1621076
    Rudi Ratlos
    Rudi Ratlos
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Mh, war jetzt mal auf einem Flohmarkt, in der Hoffnung, dass ein oder andere Schnäppchen abzustauben, aber der einzige Händler hatte zeitgleich einen Retro-Laden. Da braucht man nix probieren, die wissen, was das Zeug sonst kostet :/

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.