Sega Zone

Dieses Thema enthält 103 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Rudi Ratlos Rudi Ratlos vor 3 Tagen, 9 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • #901934
    KnightWolf
    KnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    So wie ich sind auch viele andere hier im Forum Kinder der 80s und mit Sega aufgewachsen, daher hat Sega nochmal eine ganz besondere Bedeutung, besonders wenn man mit dem ein oder anderen Spiel schöne nostalgische Erinnerungen und damit verbundene Gefühle verbindet, Zeit also dieser Spielefirma die sowohl im Softwarebereich (bis 2001 auch noch im Hardwaregeschäft), sowie in der Spielhalle tätig sind einen eigenen Thread zu widmen.

    Sega steht für stylische, innovative und arcadige Spiele, und natürlich Sonic. Zu Segas besten Phasen zählen eindeutig die vom Mega Drive und der Dreamcast. Heute sind Sega leider nur noch ein Schatten ihrer selbst, was ich sehr schade finde, der Drive, die Magie vergangener Tage ist verschwunden, insb. was die Sonic Spiele betrifft, warum auch immer, aber vergessen werde ich die Spiele von Sega nie.

    In all den vielen Jahren erschienen viele großartige Spiele für das Master System, den Mega Drive, den Saturn und die Dreamcast (ja, für mich ist sie weiblich, wie die PlayStation), die ich heute nicht mehr missen möchte. Vorallem brachte Sega ein Großteil an Spielen für ihre eigenen Konsolen selbst raus, was primär daran lag, das namhafte Dritthersteller wie Square, Konami sowie Capcom lieber für Nintendo und Sony entwickelten, was sich auch durchaus rentierte, schließlich verkauften sich diese besser, da Nintendo und Sony deutlich höhrere Absatzzahlen hatten.

    Auch im Arcade Bereich gabs einige Spiele von Sega wie Scud Racer, Outrun, Sega Rally, After Burner, Daytona, Pengo, Hang On, Wonderboy, Crazy Taxi um nur einige zu nennen, diese schafften es sogar auf Konsole, nur Scud Racer schaffte es leider nie ins heimische Wohnzimmer, außer als Download für die Wii U vom Publisher Nicalis.

    Die schönste Zeit hatte ich natürlich mit den Sonic Spielen (gehe da später auch noch etwas ausführlicher drauf ein), aber auch mit vielen anderen Spielen auf Segas Konsolen hatte ich eine Menge Spaß.

    Zum ersten Mal in Berührung kam ich mit Sega 1988 in der Spielwarenabteilung von Karstadt, dort liefen schon damals Spiele vom Sega Master System, aber auch Nintendo Spiele wie Ice Climber über dem Bildschirm. Dort lagen damals auch kostenlose Spieleprospekte von Sega und Nintendo aus, die ich selbstverständlich mit nach Hause nahm. Schon damals haben es mir die Spiele im Sega Spieleprospekt (das sehr bunt und stylisch gestaltet war) angetan, besonders Spiele wie Outrun und R-Type sprachen mich an. Das Sega Master System war auch meine erste Sega Konsole, darauf folgten Game Gear, Mega Drive, Dreamcast und zu guter Letzt 2007 ein japanischer Saturn.

    Das assoziiere ich mit Sega wie viele andere wohl auch:

    aoq71c.jpg

    So hier lasse ich Segas Konsolengeschichte nochmal Revue passieren:

    Schon zu 8 Bit Zeiten hatte Sega keine Schnitte gegen Nintendo, besonders im Land der aufgehenden Sonne sowie Amerika, nur in Europa verkaufte sich das Master System verhältnismäßig gut, und auch in Brazilien erfreute sich das Master System größter Beliebtheit, von dem heutzutage ein Master System 3 von der brazilianischen Firma Tec Toy vertrieben wird. Das Master System hatte 2 Schnittstellen, einen Modulschacht für die Cartridge und einen Card Slot für die Sega Cards, die meisten Spiele erschienen jedoch auf Cartridge. Das Sega mit dem NES nicht mithalten konnte lag auch daran dass das Master System von Drittherstellern einfach nicht genügend unterstützt wurde, Nintendo hatte einfach die besseren Beziehungen zu Third-Party-Entwickler wie Konami, Square und Capcom, lag zum anderen aber auch daran das Nintendo einfach die besseren Spiele in petto hatte. Dafür war das Master System dem NES aber technisch überlegen, die Grafik war einfach viel sauberer und detaillierter, das Scrolling flüssiger, die Sprites besser, und auch die Farben waren viel schöner und kräftiger, nur in Sachen Sound konnte das NES punkten. Vom Master System gabs 2 Varianten, einmal das Master System und das Master System 2, beim Master System 2 fiel jedoch der Card Slot und der RGB-Anschluss weg, technisch blieb jedoch alles beim alten.

    Die portable Spielkonsole Game Gear (sozusagen ein mobiles Master System) scheiterte ebenfalls gegen Nintendos übermächtigen Game Boy, obwohl Segas Handheld grafisch überlegen war, sowie ein Farbdisplay besaß, verlor dieser das Duell gegen den Game Boy gnadenlos. Gegen Spiele wie das beiliegende Tetris und die schier riesige Auswahl an Spielen hatte der Game Gear keine Chance. Zudem fehlte es der Konsole eindeutig an guten Spielen.

    Das gleiche Schicksal wie das Master System ereilte auch das Mega Drive, der gegen das SNES keine Chance hatte, auch hier war es wieder die fehlende Unterstützung der Dritthersteller, besonders das fehlen hochkarätiger RPGs von Square, sowie Spielspaßgranaten aus dem Hause Nintendo und Rare setzen dem Mega Drive ordentlich zu. Doch in Großbritannien sah die Sache anders aus, da war der Mega Drive recht beliebt. Von der technischen Seite hatte der Mega Drive zwar eine höhere Auflösung, sowie eine schnellere CPU, dafür hatte dass SNES aber die schöneren satteren Farben, eine höhere Farbpalette, sowie größere Sprites, und auch der Texture Mapping-Modus-Mode7 sowie die Spezialchips beeindruckten damals mit ganz neuen Grafikspielereien die es so zuvor noch nie zu sehen gab. Dank des schnelleren Prozessors war das Mega Drive für Shmups besser geeignet, das SNES hatte leider mit Slowdown- und Ruckelorgien zu kämpfen, obwohl es auch dort Ausnahmen gab, dank findiger Entwickler wie Irem (Super R-Type mal ausgenommen), Konami und Compile. Der Soundchip des Mega Drives war dem des SNES aber hoffnungslos unterlegen, so hatte das SNES nicht nur mehr Soundkanäle zur Verfügung, sowie einen volleren Sound, sondern bot zudem auch Orchestersound, wenn dieser auch nur aus der Konserve kam, aber immerhin, dennoch gefiel mir der Sound des Mega Drive besser, weil einfach Synthielastiger, besonders schön zu hören bei Spielen wie Sonic the Hedgehog, Musha Aleste, Thunder Force und Streets of Rage. Zudem hatte Sega auch schon immer ein cooleres und erwachseneres Image als Nintendo, besonders zu Mega Drive Zeiten, wobei das SNES mehr den Ruf einer Kiddiekonsole hatte. Auch vom Mega Drive gabs 2 Varianten, wobei beim Mega Drive 2 aber nur das Design modifiziert wurde, technisch blieb das Mega Drive 2 soviel ich weiß mit seinem Vorgänger identisch. Die Verkaufzahlen des Zusatzgerätes Mega CD blieben ebenfalls hinter den Erwartungen zurück, da es den Spielern einfach zu kostspielig war, desweiteren gab es kaum gute Spiele dafür, somit ließ eine neue Spielekonsole von Sega nicht lange auf sich warten.

    Segas 32 Bit Maschine Saturn traf es besonders hart als Branchenneuling Sony im Dezember 1994 im Konsolenmarkt einstieg. Der Saturn hatte einfach einen Mangel an guten Spielen, besonders beim Release, ein weiterer Grund für den ausbliebenden Erfolg war das schlechte Marketing. So ließ der Erfolg der PlayStation nicht lange auf sich warten und Sony setzte rasch zum Siegeszug an und wies die Konkurrenten Sega und Nintendo schnell in ihre Schranken. Sony hatte nicht nur die leistungsfähigere Konsole am Start, sondern auch die besseren Spiele im Sortiment, insb. Exlusivtitel von 3rd Party Entwickler wie Squaresoft, Namco und Capcom bescherten Sony eine größere Käuferschicht. Desweiteren hatte Sony schon im Vorfeld alles genaustens geplant und auch das Marketing war viel agressiver, so gab der Megakonzern Unsummen für Werbung aus. Zudem konnte der Saturn 3D Grafiken und Polygone nicht so gut darstellen wie Sonys PlayStation, was ein weiteres K.O Kriterium für den Saturn bedeutete. So kam es wie es kommen musste und der Saturn verschwand recht schnell aus den Regalen der Geschäfte. Sony bot Sega damals sogar ein Deal an, zusammen an einer Konsole zu arbeiten, was Sega jedoch ablehnte. Glaube aber auch wenn Sega mit Sony fusioniert hätte, hätte die Zukunft von Sega unter keinen besseren Stern gestanden, oder vielleicht doch, wir werdens wohl nie erfahren.

    2 Jahre später wollte es Sega dann nochmal wissen und brachte im Nov. 1998 die 128 Bit Konsole Dreamcast auf dem Markt. Diese Konsole war eine richtige Powermaschine und bot Spielhallengrafik in nie dagewesener Qualität für Zuhause. Sega haute einige tolle Spiele heraus wie Sonic Adventure 1 & 2, Sega Rally 2, Shenmue 1 & 2, Daytona USA, Crazy Taxi, Jet Set Radio, Space Channel 5, Skies of Arcadia. Es gab aber auch gute Spiele von Drittherstellern wie Namco, die das grafisch beeindruckende Soul Calibur für die Dreamcast entwickelten, aber auch von Seiten Capcoms gab es klasse Spiele wie Power Stone 1 & 2 sowie 3 Resident Evil Spiele, sowie das geniale Ikaruga vom Shmup Veteranen Treasure. Schlechtes Marketing und nichtssagende Werbung verwehrten der Dreamcast letztendlich den Erfolg, außerdem waren alle auf die PS2 gespannt, die Dreamcast ließ alle kalt. 2001 ging Sega dann gnadenlos in Konkurs und stellte die Produktion der Dreamcast ein. Der Abschied Segas aus dem Hardwaregeschäft traf mich genauso hart, wie das Ende der legendären Shmup Serie R-Type, auch da flossen bittere Tränen. Schade, das der Mainstream die Dreamcast nicht zu würdigen wusste, dabei war die Dreamcast doch so eine tolle Konsole, mit einem super Spiele-Line-Up. Segas Dreamcast ist zudem ein Eldorado für Shmup Fans, auch heute erscheint sporadisch mal das ein oder andere Shmup für Segas 128 Bit Maschine.

    Das schönste Geschenk wäre für mich und viele andere Sega Fans sicher auch, wenn Sega wie Phoenix aus der Asche steigen würde und eine Dreamcast 2 auf dem Markt bringen würde, doch das wird leider ein Traum bleiben.

    Schön wäre es wenn ihr mir sagen würdet was ihr mit Sega verbindet? Und was sind eure Lieblingsspiele von Sega? Gerne würde ich von euch auch wissen warum es das Sega so wie wir es von früher kennen heute nicht mehr gibt? Denn machen wir uns nichts vor, die besten Zeiten des Igel Konzerns sind längst vorbei, zwar erscheinen hin und wieder mal ein paar Spiele von Sega, diese bewegen sich aber mehr in durchschnittlichen Bereich. Was müsste also passieren damit sich Sega wieder am Spielemarkt etablieren können oder sollte man den Laden besser ganz dicht machen? Und warum kriegt Sega kein vernüftiges Sonic Spiel mehr auf die Kette (Sonic Generations mal ausgenommen)?

    Keep on Smiling

    #1237984
    bitt0r
    bitt0r
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    heutzutage assoziiere ich vor allem ryu ga gotoku bzw. die yakuza-franchise mit sega. denn die ist super und toshihiro nagoshi ist der stylish-hard-höhensonnengott.

    ansonsten ist das arcadegeschäft ziemlich tot und unrentabel in bezug auf aufwendig produzierte titel bzw. automaten. außerdem fand ich persönlich sonic noch nie wirklich gut. mein persönlicher eindruck ist auch, dass die meisten leute von sega games erwarten, die ich gar nicht haben will (sonic) und ich will von denen games, welche die meisten anderen nicht haben wollen (yakuza).


    feel the HEAT!
    #1237985
    Max Snake
    Max Snake
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Knight Wolf Warum kaufst du nicht das Buch über den Mega Drive? Der Sega Mega Drive/Genesis: Collected Works.

    Spielfreak? Wo ist das Problem?

    "Vom Schweigen hallen die Wände"

    don´t belive the hype

    #1237986
    greenwade
    greenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    660er-sieger-shenmue.jpg
    :D

    #1237987
    bitt0r
    bitt0r
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    lol


    feel the HEAT!
    #1237988
    Ullus
    Ullus
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Obwohl ich als Vorsitzender des Hyper Defense Shen Mue Clubs immer für Ryo HAZUKI stimmen müsste, muss ich revidieren…

    Das ist das drittbeste Spiel aller Zeiten, Persona 4 liegt auf Platz 1, dann Last of US, dann Shen Mue, aber den Einser, dann Valkyrie Profile, dann Final Fantasy Tactics oder doch Grandia, rein subjektiv betrachtet, obwohl objektiv gibt es auch eine Menge plausible Gründe dafür ! ;)

    #1237989
    KnightWolf
    KnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    @bitt0r
    Kein Problem, jedem das seine.

    So wie du weißt bin ich Multi, aber Sega und Sonic begleiten mich schon seit meiner Kindheit, da hat das ganze nochmal eine ganz andere Bedeutung, vorallem aufgrund der schönen Erinnerungen. Daher ists auch so schade, wenn ich mit ansehen muss, was heute aus Sega und vorallem Sonic geworden ist.

    @Max
    Danke für den Tipp! Gerade mal was zum Buch gegoogelt. Sehr nice, besonders schön sind die Illustrationen, sowie die Infos zum Mega Drive. Muss ich haben!

    @genpei
    Vielen Dank erstmal für dein ausführliches Feedback!

    Den Thread habe ich auch aus dem Grund ins Leben gerufen um Sega nochmal zu würdigen. Gerne können hier aber auch News zu neuen Sega Spielen gepostet werden, egal ob Software für die aktuellen Konsolen oder Spiele aus der Spielhalle.

    Sorry, ganz vergessen das du mal was zu den Sega Konsolen geschrieben hast. Ich würde mich echt darüber freuen wenn du die von angesprochenen Sega Beiträge aus dem “Hall of Fame” Thread hier reinkopieren würdest, natürlich nur wenns keine Umstände macht.

    Danke für die Infos! So war das also mit der Exklusivität, das wusste ich noch gar nicht. Man lernt halt nie aus, das ist ja das gute an dem Forum.

    Krass, das Sega Master System soll nen besseren Sound als das NES gehabt haben? Da muss ich mal reinhören. Glaube dir aber jedes Wort, vorallem da das SMS ansonsten auch die leistungsfähigere Konsole war. Schade, dass das Potential dieser Konsole nie genutzt wurde, man stelle sich nur mal vor wie die Konami, Capcom, Hudsonsoft und Rare Spiele die auf dem NES erschienen sind, auf dem SMS ausgesehen hätten. Denn die Grafik des NES war alles andere als ansehnlich, um es mal milde auszudrücken.

    Keep on Smiling

    #1237990
    SonicFanNerd
    SonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Ein SEGA-Thread!
    Das zieht mich doch magisch an, wie das Licht die Motten. :)

    Danke lieber KnightWolf.
    Ich werde mir deinen sehr umfangreichen Startpost in Ruhe durchlesen.

    Nur soviel schon jetzt von mir:
    Ich bin ein SEGA-MegaDrive-Kind. :)
    Unvergesslich der Umstieg vom NES auf die potentere SEGA-Konsole. Und der Geschwindigkeitsrausch mit dem beiliegenden Sonic-Spiel. :)
    Gamegear, Mega CD, 32x, Sega Saturn und Dreamcast folgten dann.
    Leider habe ich für den Saturn damals meine SEGA-Schätze verhökert. :(
    Der Saturn und auch meinen Dreamcast besitze ich aber immer noch.
    Ein Mega Drive habe ich inzwischen auch wieder zurück in die “Familie” geführt. :)

    Freue mich auf jeden Fall auf eine ordentliche Portion Nostalgie hier im Thread und das ein oder andere SEGA-Nerd-Gequassel. :)

    /

    #1237991
    ghostdog83
    ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich assoziiere Sega mit den Shining RPGs / Strategie Spielen und Arcade Umsetzungen.
    Panzer Dragoon Saga ist die beste Sega Spiele Erfahrung bis jetzt für mich.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1237992

    Anonym
    n00b

    Ich denke bei Sega auch an Alles wo Shining drauf steht .
    Dann selbstredend Zeugs wie Phantasy Star , Panzer Dragoon , Sega Rally , Virtua Fighter , Virtual On , Dragon Force , FZero , Monkey Ball usw usw .
    Hach ja …
    Meine Lieblings Spielekiste wird wohl auch bis in alle Ewigkeit Segas Saturn bleiben.

    Als die brandneuen 32Bit Monster rausgekomen sind hab ich mir den Saturn zuegelegt und ein Kumpel von mir hat sich für die PSX entschieden. Da wir riesen Bemu Fans waren hatte ich mir Virtua Fighter Remix und er sich Battle Arena Toshinden geholt. Man was hab ich damals blöde aus der Wäsche geschaut ^^ Toshinden sah soviel besser aus als VF Remix und die ersten paar Stunden haben wir nur das gespielt. Die kommenden Wochen und Monate aber wollte Er immer bei Mir vorbeikommen weil VF einfach das bessere Spiel war :) Als dann später VF2 erschien und auch grafisch alles andere weggeblasen hat musste auh bei ihm der Saturn ins Haus :)

    Sega 4 Life !

    #1237993
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC



    SONIC THE HEDGEHOG ( SEGA 1991)
    Das war alles ziemlich knapp und konfus im Jahre 1991, in Bagdad wurde 1001 und eine Nacht “neu” geschrieben, Deutschland wollte wieder Kohl haben und in Japan wurde, den Herren Oshima und Naka sei Dank, ein langohr-Haase zum Igel umfunktioniert und als Sonic getauft, verdrängte Alex Kidd und die beinahe zu Masköttchen gewordenen Toe-jam & Earl und fortan kauften sich mehr Menschen denn je ein Megadrive, Ereignisse Overload, halt… ;-)
    Sonic the Hedgehog ist für seine Zeit genau das Richtige was Sega gebrauchen konnte, um den “Mario” Bann zu durchbrechen, ja, Nintendo Konsolen verkauften sich wie warme Semmel und die restriktive Politik der Kyoter erschwerte es, dass Telespielhäuser frei nach Schnauze fürs Megadrive publishen konnten, ich glaub BigN muß ganz schön heftige Knebelverträge abgewickelt haben, egal, Sonic war neu, Sonic war frisch und es zeigte eindrucksvoll, wie mühelos Segas Flagschiff ein verdammt schnelles Hüpfvergnügen inszenieren konnte: selbst nach dem Ende der 16bit Ära musste man konstatieren, dass sowas wie Sonic nie auf Nintendos Kisten gelaufen ist…..na ja, Zool zählt nicht wirklich….und, zu 16 Bit Zeiten wohlgemerkt, später sah die Sache schon anders aus….

    Der Flitzeigel war in seiner ersten Inkarnation der Inbegriff eines unkomplizierten Plattformen Spiel, kam nur mit einem belegten Knopf fürs Springen aus, besass zwar eine “sich einkugeln und schnellwegrollen” Funktion, primär wurd ich aber sagen, dass die Faszination darin bestand, Levels gut zu memorisieren, um dann den Geschwindigkeitsrausch auszukosten.
    Kleine Skurrilität am Rande: Neulich konnte bewiesen werden dass Sonic eigentlich nicht schneller als seinen Klempner Hüpfkollege war/ist ( youtube hilft weiter…) und tja, die verkorksten Wasserlevels ( in fast jedem Spiel und bei Sonic speziell bei Teil 2…) sind einem Mißverständniss der Programmierer zuzuschulden, diese glaubten irrtümlicherweise, dass Igeln nicht schwimmen können….

    Back to Spielablauf: Klar, Mario-mäßiges geheime Abschnitte-Finden und Ringe-Sammelwut konnten auch gepflegt werden, aber das Spiel grenzte sich in seiner Spielmechanik so ziemlich von jedem Nintendo Hüpfer ab, selbst die Alex Kidd Games konnten angesichts Sonic keineswegs gewisse Klon-Elemente verbergen, und genau hier bin ich an dem Punkt wo ich dem Igel das größte Kompliment machen kann:
    Ja, Sonic, du warst wirklich anders!

    Es gibt einen kleinen Zocker-Anteil in mir, der, auch nach über zwei Jahrzehnten, immer über bestimmten Sachen motzen kann, so wie über Sprünge ins Ungewisse z.B., über die trägen Steuerung, ehe man Full-Speed erreicht und ein paar anderen Banalitäten.
    Ich glaub so ziemlich jeder hat hier und da was an Sonics Spielmechanik auszusetzen, aber diese Schlichtheit bei den Controls muss ich einfach loben:
    in Zeiten der Überfrachtung reduziert/e Sonic das Hüpfspiel aufs Wesentliche, und glänz/te obendrein mit einer Design-Gestaltung der Sorte “Remarkable”, ist heute immer noch schön anzusehen!

    Phu!Jetzt wird es schwierig für mich, denn, ohne dass ich jemanden “sein/ihr” Sonic madig reden wird, gesteh ich:
    Sonic hat für mich mit den Megadrive Folgen ( speziell Teil 1 und 2) alles gesagt.
    Ich sag das als passionierter Zocker denn ich besitze die Dreamcast Folge, Generations, Colours, Teil 4 , Dash auf Tablet, Mega CD und 32X hatte ich auch noch, und bestimmt einige andere, ach ja, auf der WiiU und so, kann mir nicht alles merken und bin zu faul zum Nachschauen…
    …aber ihr versteht bestimmt, dass ich schon “die eine oder andere” Folge mehr gespielt habe als “nur” meine geliebten MD Erstlinge, und dennoch, der Umgang Segas mit ihrem Igel stimmt mich traurig.

    Ich muß resigniert zugeben dass Mario es ehr schaffte, sich in seinen späteren Spiele so was wie neu zu erfinden, während mir Sonic immer wieder vor Augen führte: “Schau hin Genpei, mach dir nichts vor, schmeiß wieder dein Megadrive an, und gut isses…”
    Nagut, Sega verkündete vor kurzem dass “grandiose” Sonic News im Jahre 2014 zu erwarten seien, sogar von “Renaissance” ist die Rede, böses Wort…. ihr versteht bestimmt dass ich bei solchen Meldungen sehr vorsichtig bin, aber zur Not, da kann ich immer noch zu meinem Konsolen-Schrank marschieren, eine Plastik Hülle aus dem Regal greifen und ein Modul aus dem Jahre 1991 herausfischen, aus jenem Jahr wo sich die Ereignisse überschlugen, ihr wißt schon…

    #1237994
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bei Sega muss ich leider erst an div. Unfälle denken. Den geilen Scheiss bringen sie kaum oder nur zaghaft in den Westen und entwickeln für den lieber Rotz wie die letzten Sonics oder Aliens Colonial Marines, als würden sie uns verhöhnen.

    Yakuza als Complete Collection wäre ne feine Sache, aber wahrscheinlicher ist ein zweiter Case Konami. :-/

    Sega, eine Firma mit glorreicher Vergangenheit aber fragwürdiger Zukunft.

    #1237995
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    @knightwolf
    Dieser Post ist ein “Platzhalter” und werde meine “Sega Huldigung-Bilder ” hierher klatschen, sobald ich Zeit dafür finde.

    Ich werde es allerdings “Software” only halten, denn Hardware mäßig habe ich im “Hall of Fame” Thread zum Thema Master System, Sega Mega Drive und Sonic bereits ( viel) geschrieben.
    Wenn du wünscht, kopiere ich natürlich meine “orthographischen Großtaten” hierher ansonsten empfehle ich “The untold story of Japanese Developers”, da schlackert Mann/Frau mit den Ohren/Augen über das Wieso/Weshalb/Warum manche Firmen ( u.A. Sega) nicht mehr existieren bzw. was aus ihnen wurde.

    Kleine Anekdoten über die Ereignisse, die du oben ansprichst:
    Im Rahmen des Videogame Crash am Anfang der Achtziger Jahre, führte Nintendo ihre berühmt/berüchtigte “Seal of Quality” Auszeichnung für Software ein, um zu verhindern, dass der Markt für ihren Famicom/Nes mit mäßigen Games überschwemmt wird bzw. wie Atari, ziemlich fies baden geht…
    Das hatte allerdings zur Folge, dass Third Party-Häuser ein wenig “gebunden” waren, sprich, besagte Exklusivität sorgte dafür, dass ein bestimmtes Spiel nur fürs Famicom erscheinen durfte und sonst nichts, was natürlich Sega einen Strich durch die Rechnung machte, das Risiko für das sich mäßig verkaufenden “Mark III” ( aka SMS) zu programmieren war den meisten Software Häuser dann schlicht zu hoch, aber, es war nicht immer so…

    Denn Nintendo selbst war “frei” mit seinen Franchisen, Hudson soft ( die erste Third Party Firma für Nintendo überhaupt) übernahmen sogar Ports von Super Mario Bros ( !) für Japanischen Homecomputers, allerdings mit der Klausel, dass das Spiel keine 1:1 Umsetzung des NES Pendants sein durfte.

    Um ihren geistigen Eigentum letzten-Endes zu schützen, gestattete Nintendo irgendwann nicht mehr, dass Mario und co. für andere Spielsystemen erscheinen sollten, was jetzt im Umkehrschluss bedeutet, dass Hudson soft “theoretisch” frei gewesen wären, für Sega zu programmieren, jep, selbst ein Mario wäre auf SMS denkbar gewesen, das Bild von Sega und Nintendo als “Rivalen” ist nämlich mehr eine Presse-Story, als alles andere.

    Genauso-gut wie die Entstehung der Sony Playstation:
    diese sollte anfangs von Nintendo, Sony UND Philips entwickelt werden, und die Wege trennten sich nicht wirklich, weil Nintendo hinterrücks mit Philipps verhandelte, wie man sonst hier und da liest…aber ich lass das mal hier, es geht ja um Sega. ;-)

    Übrigens, im “Worth Playing” Thread bin ich mit einem Youtube Video darauf eingegangen, wie das japanische Master System im original klang, nämlich sensationell gut!
    Der Grund warum wir, im Westen, in Erinnerung behalten haben, Segas 8-Bit konsole hätte einen Pieps-sound, ist weil Sega Selbst, nachdem sie das Design für den westlichen Markt veränderten, glatt den FM-Chip “weg-sparten”. Eine Schande wenn du mich fragst, die original-Games aus Nippon wischen mit den NES Chip-Tunes gnadenlos den Boden!
    Einfach mal googeln.

    Ich hoffe es war jetzt nicht zu viel off-Topic, aber du kennst mich ja: “schwärme” ich für etwas, muss ich erst mal gebremst werden!
    Liebe Grüße

    #1237996
    genpei tomate
    genpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    250px-Sega-Master-System-Set.png
    SEGA MASTER SYSTEM ( ab 1986 in Europa)
    Als der europäische Telespielmarkt anfang der Achtziger Jahre mehr oder weniger von etlichen West- Konsolen überflutet wurde, waren Japanische Unternehmer zwar auch fleißig, ich habe aber nicht vor dem Jahr 1987 von ihren Kisten Notiz genommen, oder besser, Notiz nehmen können, denn diese sind mir nie in gängigen Shops zum Kauf angeboten worden.
    Sega war mir aber schon reichlich bekannt, ich kannte Turbo, ich kannte Zaxxon und das anfangs noch unter dem Westone Banner hüpfenden Wonder Boy, aber so richtig auffällig wurden sie, als ab ca. 1985 in einigen Bars und Arcades Videospiele auftauchten, die in ihrer Aufmachung und technischen Brillanz alles überschatteten was man so kannte, mit Grafik zum Staunen und dank Hydraulik ein “Motion Control” Erlebnis, da träumt man Heute 30 Jahren später noch davon, glaubt mir….
    Der Nachfolger des nur in Nippon bekannten Sg-1000 war eine Revision des Mark II, SE-rvice and GA-mes zweite Homeconsole, wurde vom Design her “an den westlichen Markt” angepasst und hieß fortan Sega Master System, in Japan, wie bereit gesagt, die zweite Telespiele-Konsole Segas, für uns Europäer, die Premiere.

    Der Kaufgrund für ein SMS war für mich sofort ausgemacht:
    Ich erspähte im Kaufhaus, mit ganz großen Augen, die Konsole, und in den Regalen lächelten mich all die Games an, die ich in Italien mit meinem Taschengeld in den Spielotheken gefüttert hatte wie Wonder-Boy, Hang-on, Outrun, Space Harrier, selbst After Burner, letzteres sollte ich zwar ein wenig später “in Groß” erwischen, aber hey! Was für ein Angebot, ich musste die Konsole haben!

    Segas 8-Bit Maschine war zumindest auf dem Papier um einiges Stärker als Nintendos Nes, mit mehr Farben, einer stärkeren CPU aber unverständlicherweise mit einem Piepsound-Chip ausgestattet, der traurigerweise nicht im geringsten die opulenten Soundtracks aus der Arcade gut adaptiert wiedergeben konnte.
    Dazu sei angemerkt dass Sega ausgerechnet hier in Europa und den USA ein Sound-Fm-Chip wegrationalisierte bzw. gar nicht erst implementierte, und schon blieben 3 Sound-Kanäle und eine Stimme für Geräusche übrig, hört mal spaßeshalber in die Mark II Japanische Counterparts/Originalen rein ( youtube und so…) , und staunt mindestens Bauklötze, der Unterschied ist himmelweit groß!
    Suboptimal war auch die Pause Taste, die an der Konsole und nicht auf dem Pad angebracht war, als NES Verwöhnter m.M.n. eine ziemliche unnötige Design Entscheidung, und ja, Nintendo hatten definitiv die besseren Pads.
    Die Ergonomie der West-controllers für Segas 8-Bitter, nun, mit ihr konnte ich mich nie so recht anfreunden, vorsichtig ausgedruckt…und etliche Joysticks sorgten bei mir auch nicht gerade für Furore…
    Genauso wie beim Nintendo Pendant fand man im Hause Sega Lightgun und 3D-Brille Peripherie, große Erfolge konnten aber damit nie so recht eingefahren werden, muss aber zugeben, dass ich damals schon nicht dafür zu begeistern war, irgend eine technische Unzulänglichkeit vermieste immer den Spielspaß, an den ansonsten gut gemeinten Konzepte.

    Zuguter-letzt sei noch erwähnt, dass die Wahrnehmung im Westen, das SMS sei eine lahme Gurke, vor allem daher kommt, dass Ende der 80/Anfang der 90 hier in Europa ihre Spiele nie an ihrer japanischen Original-Geschwindigkeit angepasst wurden, die Pal Bremse war eine Spaß Bremse, zumal aus technischen Gründen die Hausinternen Sega- Arcade-Umsetzungen mächtigst abgespeckt daher kamen,ja, ein Home-After Burner ohne der damalige, irrsinnige Arcade Rasanz wirke recht albern, wir Europäer haben in der Hinsicht richtig Pech gehabt….

    Aber die kleine Schnuckelkiste ( im Niedlichen sinne natürlich, so klein ist das Gerät nun wirklich nicht) bietet von den mäßig bis guten Arcade Umsetzungen abgesehen aber auch etliche Perlen, die wahrscheinlich nie die Popularität von manchen NES Games erreichten, aber was spielerische Brillanz angeht, sich keineswegs vor der Konkurrenz verstecken brauchen.

    Dabei spielt es im Nachhinein nicht wirklich eine Rolle, dass die Card-Slots, aufgrund mickriger Speicherkapazität und Rentabilität, innerhalb kürzester Zeit nicht mehr unterstutzt wurden und selbst die normalen Cartridges nicht unbedingt eine opulente Rom-Größe anbieten konnten, hier zählen nur die Resultate:
    Die Phantasy Star Serie bescherte mir z.B. das erste RPG wofür ich mich richtig begeistern konnte, die Brawlers um Double Dragon und Golden Axe fand ich gelungener als auf dem Nes und ja, Sega hatte bei weitem nicht soviel Third Party Support für ihre 8-Bit Kiste, aber was Compile mit Aleste und Golvellius erschufen sucht hier in Europa seinesgleichen ( Zanac ist hier auf dem Nes nun mal leider nicht erschienen)
    Wer sich die Mühe macht findet bestimmt etliche andere Games, die als Zeugen längst vergangener Zeiten dokumentieren, dass Sega, zwar nicht so laut wie in der Arcade war, aber schon ein Wörtchen mitzureden hatte.
    Diese “Rivalität” von “damals” um “Sega Vs Nintendo” hat mich nie gejuckt. Ich besaß ein NES, aber genauso selbstverständlich gesellte sich im Konsolen Schrank ein SEGA MASTER SYSTEM dazu, mit diesem spiele ich heute, beinah 30 Jahre später noch ziemlich gerne, muss ich schon sagen.

    #1237997
    Cold Seavers
    Cold Seavers
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    SEGA….das war für mich

    MasterSystem I (mit Slot für die Cards)
    Megadrive welches ich in der TodesCombo Megadrive II + Mega CD II+ 32X hatte.
    Saturn alleine wegen Panzer Dragoon und Nights(inkl. der Sonder Weihnachtsauflage)
    Dreamcast Sonic Adeventures, Shenmue, Crazy Taxi, Soul Calibur, Samba de Amigo, House of the Dead und unendlich hohe Telefonrechnungen wegen Phantasy Star Online….

    Tja und dann kam das tiefe Tal und der Verein ist nur noch Rotze….schade das Sega nix mehr ist und kaum noch was kann….

    PSN (PS4): ColdSeavers

    M! RATPACK

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 104)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.