Contra: Operation Galuga – frischer Trailer zu den Charakteren

13
401

Konami stellt uns in einem neuen Trailer die Charaktere von Contra: Operation Galuga vor. Weitere Infos entnehmen wir der Pressemitteilung:

Anknüpfend an die Geschichte und die Protagonisten des ursprünglichen Contra-Spiels für Arcade/NES, beginnt die Mission in Contra: Operation Galuga nach einem Meteoritenschauer im Galuga-Archipel und der anschließenden Invasion durch die Terrorgruppe Red Falcon. Nachdem alle anderen Methoden gescheitert sind, entsendet das Earth Marine Corps mit Bill Rizer und Lance Bean von der Contra-Einheit seine besten Elitesoldaten, um potenzielle Bedrohungen zu untersuchen und auszuschalten. Im Verlauf des Story-Modus werden mehr als sechs spielbare Helden freigeschaltet, darunter:

  • Bill Rizer: Anführer der Contra-Einheit, verfügt über außergewöhnliche körperliche Stärke, Beweglichkeit und mentale Belastbarkeit. Beherrscht alle Arten von Waffen und ist in der Militärwissenschaft sehr bewandert.
  • Lance Bean: Ein erfahrener Scharfschütze, der hervorragend mit Maschinen umzugehen weiß. War als Guerillakämpfer aktiv, bevor er von Bill Rizer für das Earth Marine Corps rekrutiert wurde.
  • Ariana: Eine außerordentlich begabte Kriegerin aus dem Galuga-Archipel. Nachdem ihr Dorf durch den Angriff von Red Falcon fast ausgelöscht wurde, führt sie einen Ein-Frau-Krieg gegen die Terroristen.
  • Lucia: Stellvertretende Kommandantin des Earth Marine Corps und ebenfalls eine talentierte Feldagentin. Sie ist sowohl für Kampfeinsätze als auch für Geheimoperationen qualifiziert.
  • Lt. Stanley Ironside: Ein Veteran, der einen Panzertrupp in der GX-Armee anführt. Er trägt einen gepanzerten Hercules-Exosuit, der seine ohnehin schon beeindruckenden Kampffähigkeiten noch weiter verstärkt.
  • Probotector: Autonome Trainingsroboter, die von der Contra-Einheit eingesetzt werden. Dank modernster Technologie sind sie im Einsatz genauso fähig wie ihre menschlichen Gegenstücke.

Neben dem Story-Modus und dem Arcade-Modus bietet Contra: Operation Galuga auch einen Herausforderungsmodus mit 30 spannenden Missionen, die es zu bewältigen gilt. Dazu gehören Speedrunning durch Etappen, Kämpfe mit begrenzter Munition, das Überleben von unerbittlichen Gegnerhorden und vieles mehr.

Um ihre Chancen zu erhöhen, können Spieler ihre Fähigkeiten im Perk-Shop verbessern, wo sie Ingame-Credits (keine Mikrotransaktionen) verwenden dürfen, um Stages mit bestimmten Waffen zu beginnen, Unverwundbarkeit nach Wiederbelebung zu verlängern und andere hilfreiche Boni zu erhalten. Bis zu zwei Perks können pro Spieler ausgerüstet werden.

Weitere Details über das Gameplay, die Charaktere und die Geschichte von Contra: Operation Galuga werden bekannt gegeben, sobald das Erscheinungsdatum des Spiels näher rückt.

Contra: Operation Galuga erscheint Anfang 2024 für alle aktuellen Konsolen.

neuste älteste
Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

bin (noch) nicht warm mit der grafik

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Das Spiel heißt Gryzor. Bill ist der Held. Roboter, die genauso Sch..gut sind, wie die Menschen haben keinen Anrecht auf das Konami Code! Oder erst recht, denn son Tesla Robo-Dingens kostet, geschätzt von Musk, 20000 Öcken und anscheinend reicht eine einzige Pistolenkugel um das Ding explodieren zu lassen. Also: UUDDLRLR und dann die jeweilige Button-layout Eingabe der bespielten Konsole. Neuerdings muss ich immer ganz genau zum Controller runter schauen.

Gast

@Max_Snake, cooles Video, danke! 🙂

Da aber die Aussage “genauso fähig wie ihre menschlichen Gegenstücke.” im Raum steht und auch dass die Robotter im Spiel genauso gut sind, wie die menschlichen Figuren, ist es ein 1:1 Vergleich.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Professor Schnauzbart erklärt zur (Söldner-) Roboter.
https://youtu.be/QpsM1CfixRA?si=UZilLWExcWtd3mry

Gast

@Kikko-Man:
Ist das so? In der Erstanschaffung sicher, aber dafür spart man auf lange Sicht Kosten:

Training – Speicher laden und gut VS lange Ausbildung von Rekruten, die dann durch den menschlichen Faktor ggf. aufallen können

Verpflegung – Robotter brauchen zwar Wartung, aber grundsätzlich keine Nahrung und Wasser, eine Truppenversorgung und deren Koordination kostet mal richtig Schotter!

Ausrüstung – Robotter sind in den meisten Biomen unabhängig von spezieller Ausrüstung einsetzbar und sind z.B. imun gegen Strahlung, Gifte und extreme Wetterbedingungen, die einen lebenden Organismus nicht überstehen würde

Ausdauer – Robotter haben zwar Wartungszyklen, aber müssen weder Schalfen noch haben sie andere Bedürfnisse oder werden krank; emotionale und soziale Aspekte entfallen ebenfalls, sprich 90+% Verfügbar- und Verlässlichkeit

Wiederherstellung – bei defekten, aber noch wiederherstellbaren Robottern wechselt man die defekten Teile, Lebewesen können teilweise nicht mehr vollständig hergestellt werden und je nach System erhalten sie oder die Hinterbliebenden im Anschluss noch Geld

P.S: Ich mag die Blechköppe auch! 🙂

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Mit “Probotectoren” wird das doch gleich sympathischer. 🙂

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Weil die Dinger scheisse teuer sind, ist doch klar.

Gast

Ja, das was Contra schon immer wichtig war, die Backstory der Charaktere … *augenroll*

Und storytechnisch unlogisch:
“Autonome Trainingsroboter, … . Dank modernster Technologie … genauso fähig wie ihre menschlichen Gegenstücke.”
Wieso setzte man dann noch Menschen ein?

Remo
I, MANIAC
Remo

Zumindest steht schon fest, dass die Cartridge-Fassung von Limited Run Games erscheint. Besser als nichts.

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Das Spiel reizt mich richtig. Ich liebe Probotector, bzw. Contra bis heute. Ich fand die Probotector-Version allerdings irgendwie immer cooler mit den Cyborgs. Das hatte was Futuristischeres.

Da man hier auch als Cyborg herumballern kann, macht es das Ganze für mich gleich einmal eine ganze Spur sympathischer.

Laut dieser Seite hier, gibt es richtige physische Versionen nur Playstation und XBOX, für Switch liegt wohl tatsächlich nur ein Download-Code in der Hülle. Was sich Konami dabei denkt, das für Switch so zu veröffentlichen, ist eine Frechheit. Ich hätte es mir wahrscheinlich sogar auch noch für die Switch gekauft. Stattdessen wird absolut unnötiger Plastikmüll produziert.

Aber gut, wird halt nur auf der PS5 eine richtige physische Version gekauft.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Werde ich mir wahrscheinlich mal im Sale anschauen, da bei uns zwar ne Handelsversion erscheint, da aber nur ein Download-Kot drin ist, zumindest bei der Switch-Version.

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Ich hoffe auch , dass es was wird, auch wenn Blazing Chrome für mich die Latte verdammt hoch gelegt hat. Bei Wayforward glaube ich nicht, dass dort die selben Menschen werkeln, die das famose Ds Teil gemacht haben, oder?
Und warum gibt es noch keine Umsetzung vom Ds Teil? Das Ding sieht heute noch sensationell gut aus!

Ash Rockford
I, MANIAC
Ash Rockford

Wayforward!! Das wird was!! Ich freue mich sehr darauf! Soundtrack könnte für meinen Geschmack noch etwas fetziger sein.