Crash Bandicoot XS – im Klassik-Test (GBA)

0
669
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die australische Beutelratte wagt den Sprung ins Hand­held-Lager: Crashs Erzfeind Neo Cortex hat mal wieder einen neuen Plan ausgeheckt und die Erde kurzerhand auf Miniaturmaß geschrumpft – XS eben. Also macht Ihr Euch auf den Weg durch rund 20 Levels, um den Knilch wie üblich zu stoppen.

In einem halben Dutzend Welten schlägt sich Crash mit Hilfe seiner altbekannten Wir­belattacke durch: Meist hüpft Ihr in seitlich scrollenden 2D-Szenerien über Platt­formen und knackt Kisten oder taucht gelegentlich unter Wasser an Haien und Kugel­fischen vorbei. Für Ab­wechs­lung sorgen Ab­schnitte, in denen Ihr nach vorne reitend vor anstürmenden Yetis flieht oder Euch im Space Harrier-Stil in der Luft mit fliegenden Fieslingen duelliert. Alle fünf Levels erwartet Euch zudem ein Bosskampf gegen Cortex’ Helfer – letztendlich steht Ihr dem Oberschurken selbst gegenüber. Habt Ihr ihn besiegt, ist das Spiel noch nicht vorbei, denn zahlreiche Geheim­ab­schnit­te werden erst erreichbar, wenn Ihr alle Kisten geknackt habt.

Zurück
Nächste