Dead Hook – im Test (PS VR2)

0
181
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Als Inspiration dienten hier laut den Machern unter anderem Doom: Eternal und Unreal Tournament, dazu kommen eine kräftige Portion Roguelike, Charakter­anpassungen mit Buffs & Co sowie prozedurale Levels. Das Konzept geht tatsächlich mehr als ordentlich auf, wenn Ihr Euch durch eine Reihe arenaartiger Abschnitte ballert und dabei Aliens und Dämonen aus der Ego-Perspektive zu Bröckchen ballert und haut.

Die Grafik ist nicht spektakulär, aber stets angenehm flüssig, die Steuerung geht überwiegend gut von der Hand, nur der Einsatz des Greifhakens fühlt sich etwas unrund an.

Deftiger, teils etwas holpriger Ego-Arena-Shooter mit stimmig eingeflochtenen Roguelike-Aspekten.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound