Diablo III: Eternal Collection – im Test (Switch)

9
3204
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Nach PS3 und Xbox 360, PS4 und Xbox One, Standardversion und ­Ultimate Evil Edition ist die Eternal ­Collection nun das ­Nonplusultra der Diablo III-Versionen. Sie erschien im Juni bereits für PS4 und Xbox One, nun mischen auch Switch-Zocker in der Schlacht gegen den Teufel mit. Das Komplettpaket enthält Diablo III samt allen Neuerungen wie den regelmäßig wechselnden Saisons und dem (vom Start weg wählbaren) Abenteuermodus, in dem Ihr sofort in alle Gebiete reisen und dort Quests erledigen dürft. Zusätzlich sind die Add-ons ­”Reaper of Souls” und ”Rückkehr des Totenbeschwörers” dabei. Nintendo-exklusiv winken ein paar Extras: Als Begleiter wählt Ihr ein Huhn, Euer Porträt erstrahlt in einem Triforce-Rahmen und Eure Rüs­tung lässt sich im Ganondorf-Design gestalten. Außerdem werden amiibos unterstützt: Wählt im Ausrüstungsmenü das Portal und stellt eine Eurer Figuren auf die Switch – schon erscheint ein Trupp Elite-Gegner. Ihr könnt das aber nur alle 24 Stunden nutzen.

Spielerisch unterscheidet sich die Switch-Fassung nicht von ihren älteren Kollegen und bietet das gleiche zeitlose, süchtig machende Spielprinzip. Auch technisch gibt sie sich mit stabiler, flotter Bildrate keine Blöße – bei der uralten 3D-Comic-Grafik ist das aber auch kein Wunder. Wie gewohnt dürft Ihr online oder offline ran, sogar mit vier Spielern gemeinsam am Mini-Bildschirm. Dann wird es aber schnell un­übersichtlich. Wer nur mit einem Joy-Con spielt, muss sich auf eine komplexe Tastenbelegung plus Bewegungssteuerung einstellen.
Leider lassen sich bestehende Charaktere von anderen Plattformen nicht auf die Switch übertragen. Bleibt die Frage, warum das Spiel auf Switch 20 Euro mehr kostet als auf PS4 und Xbox One.

Zurück
Nächste
9 Kommentatoren
Max SnakeSprigganSaldekLandoOmnibot Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Werde ich mir wieder geben.

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Spriggan

Ich hab’s dazumals auf dem PC zweimal Durchgespielt aber nie die Add-On’s.. Von daher juckt es mich schon sehr nun auch auf der Switch zuzuschlagen… Ja wäre da nicht der doch ein bisserl hoch angesetzte Preis..

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Die Preise im Nintendo Shop sind leider auf ewig in Stein gemeißelt, da bewegt sich gar nichts. Ich denke nach Dark Souls hole ich es mir.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Ja, für ‘nen Zwanni würde ich es auch mitnehmen. Hab’s bereits wie blöd auf der PS4 gespielt.

Omnibot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Omnibot

Preis-reduziert wandert es in meine sammlung. Hab es auf der xbox360 gezockt, aber nie die dlc‘s.

Zack1978
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Zack1978

Für mich das perfekte Feierabendspiel, um unkomplizierten Spaß zu haben und den Tag ausklingen zu lassen.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
T3qUiLLa

@ monty: bei nintendo hat man da mitunter das nachsehn.
wollte schon des öfteren warten, nur um zu sehn das die preise immer noch aktuell sind.
siehe zbs skyrim oder doom.

suchte es grad auch zum dritten mal wieder mit einem freund, herrlich unkompliziert.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Und erneut stelle ich die bisher unbeantwortete Frage, warum die Meinung und die Wertung nicht auf einer Seite dargestellt werden können? Geht doch bei den Klassik-Tests auch.

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC
MontyRunner

Bleibt die Frage, warum das Spiel auf Switch 20 Euro mehr kostet als auf PS4 und Xbox One.

Leichte Antwort: Um die Sofortkäufer kräftig abzumelken. Preisreduzierung dann nach 3 bis 4 Wochen.