Doom 64 – im Test (PS4)

24
2229
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Damals in der MAN!AC 06/97 bekam das nicht indizierte und nicht von id Software entwickelte Doom 64 eine Wertung von stolzen 88 Prozent. Wir lobten die nebelfreie Grafik, die verwinkelten und abwechslungsreichen Levels und die schweißtreibende Action.

Hat man sich kürzlich durch Doom Eternal gekämpft, kann man das damalige Urteil heute nicht mehr unterschreiben. Klar, Doom 64 ist ein interessanter Trip in die Vergangenheit. Das Spiel wurde von den NightDive Studios gelungen portiert und sogar mit einem neuen Kapitel garniert. Wer möchte, aktiviert verschiedene Grafikfilter, über Steuerung und Bildrate kann man nicht meckern. Sogar die originalen Cheats von der Nintendo-64-Fassung funktionieren, dafür gibt es ein Sonderlob!

Die Kämpfe gegen den Pain Elemental, unsichtbare Pinky-Dämonen und den Cyberdemon sind aber nicht mehr so packend und beeindruckend wie früher, falls Ihr keine dicke Nostalgie­brille tragt. Für die jüngeren Leser klären wir auf: In Doom 64 könnt Ihr weder springen noch nach oben oder unten zielen, Eure ­Waffe richtet sich automatisch in der richtigen Höhe aus. Ihr weicht also durch Seitwärtsbewegungen Schüssen aus und braucht zudem flinke Reaktionen, da Ihr Feinde in den verwinkelten Räumen gerne mal überseht. Das macht noch immer Spaß, gruselig oder schockierend ist es nicht mehr. Mindestens genauso viel Zeit wie mit Schießereien verbringt Ihr damit, Schalter, Schlüsselkarten und Geheimnisse aufzuspüren, denn der Weg zum rettenden Exit führt nie einfach geradeaus. Das Leveldesign ist aus heutiger Sicht ungewohnt verwirrend, man sucht eher genervt als gespannt nach dem Ausgang. Da hilft auch die einblendbare Karte nicht.

Zurück
Nächste
neuste älteste
greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

die tester von heute habens nicht mehr so leicht wie noch in den 80ern und 90ern. früher wurden testes hauptsächlich von jungen schülern gelesen. heute sind die leser erwachsen und haben ähnlich viel fachwissen wie die tester.

Death66
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Death66

In Doom 64 kann man nicht springen? Na ja, das war eben damals so und das haben wir auch nicht vermisst. Heute wird in jedem Ego-Shooter gehüpft und gesprungen, dass Frogger ganz neidisch wird. Und man musste noch tatsächlich seinen Grips anstrengen, um zum Ausgang zu kommen. Was soll daran verkehrt sein? Die Argumentation des Testers finde ich etwas unfair. Somit müsste jeder Oldie um mindestens 20 Prozentpunkte abgewertet werden. Und die Nostalgiebrille haben wir Leser der Maniac, die seit fast 30 Jahren existiert, doch fast alle auf, oder?

Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Eigentlich war Doom 64 ja schon damals völlig veraltet.

Muten-Roshi
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Muten-Roshi

Der M! Test holt mich nicht ab.
Doom 64 ist ein Meisterwerk !

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Wie viele neue Levels gibt es denn?
Edit: 6

Sonicfreak
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sonicfreak

Beim letzten Mal fand ich Doom 64 auch nicht mehr soo packend.
Doom Eternal zocke ich nach wie vor und bin aktuell in Level 8 von 13. Muss aber immer wieder sagen, Eternal ist echt harter Tobak und deutlich schwerer als sein Vorgänger

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

CatoCato
XD oder so! 😛

D00M82D00M82
The only Doom they fear, ist you! 😉

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

JACK POINTJACK POINT
Ich werde auf jeden Fall dem Tobi bei der nächsten Gamescom einiges an den Kopf brüllen. Wegen des Tests zu Doom 64. Skandalös!

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich spiele derzeit lieber Doom64 als Doom Eternal. Eternal bleibt erst mal liegen.

Cato
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Cato

Doom Eternal kann nur von Doom Infinite gefloppt werden! 😉

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Doom Eternal kann nur von Doom Infinite getoppt werden! 😉

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
T3qUiLLa

JACK POINTJACK POINT für mich trägt doom eternal momentan die ballerkrone. beim spielen erwischte ich mich oft bei dem gedanken, dass das so schnell keiner toppen wird. ist ganz großes ballertennis, unbedingt spielen, wenn man was für ego shooter übrig hat. ist nur teilweise sehr sehr schnell, ob das was negatives oder gutes ist sollte man selber rausfinden.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JACK POINT

Habe mich vor selberspielen noch über die Kritik gewundert. Kann den Text aber bisher nachvollziehen. Bin allerdings erst in Level 8. Dennoch hat es seinen Reiz. Muss aber sagen, dass ich damals die alten Doom-Teile nie gespielt hab.

Ich bin sehr erfreut, dass man doch etwa mehr zielen muss, als ich dachte und freu mich, dass die PS4-Version sogar eine Sixaxis-unterstützte Steuerung mit drei Varianten bietet. Warum das im Test nicht erwähnt wird, versteh ich nicht. Klar, für viele mehr Gimmick aber mehr Optionen ist doch toll.

Der Witz ist ja, dass viele von Run and Gun reden, dabei ist es im Kern eigentlich eher ein Rätsel-Spiel in dem ab und an mal geschossen wird. Und dass man nicht springen kann hat mich bisher an mancher Stelle schon arg genervt, wo man das Momentum von hochfahrenden Plattformen nutzen muss um Lücken zu überwinden. Ich sag nur auf und ab bewegende Plattform in der Mitte des Raumes.

Aber atmosphärisch finde ich es schon klasse und manchmal bin ich sogar schon kurz mal erschrocken und manche Rätsel sind schon echt einfallsreich gemacht.

T3qUiLLa triffts gut, dass man oft nicht weiß, wo ein Schalter nun was bewirkt hat. (Warum hat man da nicht etwas mehr räumlichen Sound eingebaut?) Aber ja, das Plug- and Play ist erfrischend in der Zeit des kontextsensitive Button-Wahnsinns, QTEs und Spielsystemen, wo man sich erst reinfuchsen muss und wenn man hier mal einige Wochen Pause machen würde, drückt man ein paar Tasten und weiß sofort wieder wie man was macht und braucht nicht erneut Spielsysteme wieder neu erlernen. Das ist für mich immer der eigentliche Reiz an Ego-Shootern gewesen- die Pick-up-and Play Mentalität, die frühere Spiele hatten.

Und verdammt nochmal keine blöden aufgesetzten Schleichpassagen, die man seit langer Zeit immer in Ego-Shooter mit einbauen muss. Es gibt gute Schleichpassagen in Shootern, aber viele nerven einfach.

Edit: Zusatz: Von den neueren hab ich nur das 2016er Doom gespielt, Doom Eternal aber noch nicht. Aber brauchts in Zukunft dann überall den Vergleich zu Doom Eternal?

PS: D00M82 wird nur den Kopf schütteln bei dem was wir alle schreiben und “ahnunglose Banausen” gegen den Bildschirm rufen… 😉

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Für mich die Krönung der “klassischen” Dooms.
Und vielleicht eines der größten Neid-Momente, die PC Spieler damals in ihrem Leben erfahren haben müssen… 😉

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

ich finds super und für mich ist es auch wesentlich besser gealtert als der haufen an vollgescripteten schlauchshootern mit simpelgameplay der ps360 gen. ältere modern warfare und battlefield kampagnen gehen garnicht mehr.
sehe die alten dooms eigentlich auch als halbe action adventures.
kann aber verstehen dass es nicht das richtige spiel ist wenn man einfach nur ballern will

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“Also ich kann es nicht nachvollziehen, das Suchen nach dem Ausgang und nach Geheimnissen macht ja gerade Spaß. Dass man nicht hüpfen kann ist halt so im Gamedesign, könnte genauso fragen, warum man in anderen Shooter nicht fliegen kann? Gehört halt dazu und stört mich null.”
👍👍👍

Luzifer
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Luzifer

1A Portierung … und immer noch mit, dass beste Doom, was es an Audio zu hören gibt, macht immer noch Laune und kann damit mehr anfangen als mit den neuen Doom ..

https://www.youtube.com/watch?v=COB5ze-O1gU&list=PLcmrcUcvv0lJYNTrsBQ1nrtC4ZbR2SdN2&index=19&t=0s

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Also ich hab’s mit 100% beendet und mir hat’s auch viel Spaß gemacht.
Aber das man jedem Level die drei schlüsskarten suchen muss geht einem recht schnell auf die Nüsse. Für mich ist die Wertung ok.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Muss man an alte Spielkonzept Toleranz zeigen.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Faire Wertung. Ohne Nostalgie bleibt nicht viel übrig. Ein paar Levels gespielt und nachdem der Retro-Charme erloschen war keine Lust mehr gehabt.
Für den Preis von 4,99 kann man aber nicht viel gegen sagen.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
T3qUiLLa

mal abgeshehn vom wirren “schau mal was jetzt der schalter im level gemacht hat” struktur, find ich diesen “alten” doomteil am besten. spielt sich sauflüssig und hat ungemein viel charm. teils fand ich es sogar besser als doom eternal, da mich der neue teil mit möglichkeiten und input totschlägt (im guten sinne) hier ist es plug and play at its best. für mich wär es auch mindestens eine 70er wertung.

Revolver_Ocelot
Mitglied
Intermediate (Level 1)
Revolver_Ocelot

Die Wertung ist etwas zu niedrig finde ich. Für mich ist es klar ein 70er Titel. Klar ist es nicht für jedermann geignet aber mir macht es Spaß. Mehr Spaß als die modernen Taktik Shooter wo man qausi von Deckung zu Deckung hechtet und man den Gegner der einen schließlich tötet nie sehen kann. Da lobe ich mir doch die old School Shooter mit dem Run and Gun Prinzip.

Finde auch, dass das Suchen des Ausgangs einen gewissen Reiz hat. Ich habe viel Spaß mit Doom 64 auch wenn weder die orginale N64 Fassung noch die alten PC Dooms gezockt habe.

Aber Geschmäcker sind halt verschieden.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Bei der Wertung hättest du ruhig noch eine 6 dranhängen können. Ansonsten fällt es mir auch schwer mich für die Art Shooter noch zu erwärmen. Ich habe es versucht, aber der Funke will einfach nicht mehr überspringen. Ein für mich abgeschossenes Kapitel. Zum Glück hat Id die Formel in Moderne sehr erfolgreich übertragen können. 🙂

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 2)
FirePhoenix

Also ich kann es nicht nachvollziehen, das Suchen nach dem Ausgang und nach Geheimnissen macht ja gerade Spaß. Dass man nicht hüpfen kann ist halt so im Gamedesign, könnte genauso fragen, warum man in anderen Shooter nicht fliegen kann? Gehört halt dazu und stört mich null. Ich find’s jedenfalls geil, hatte es direkt DayOne.
Alleine die Atmo durch Sound und “Musik” ist klasse. Macht mir heute mehr Spaß als damals.