Fire Emblem – im Klassik-Test (GBA)

1
2112
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Max Wildgruber meint: Feuriges Epos! Auf den ersten Blick verschreckten mich die arg zweckmäßigen Überblickskarten von Fire Emblem mit popeligen Mini-­Sprites und tristen Landschaftssymbolen. Schon bald aber hat das vermeintlich hässliche Entlein mit liebevollen Charakterporträts, detailreichen Kampfanimationen und origineller Heldenepik meinen Kampfeszorn entflammt. Fasziniert verfolge ich die Entwicklung meiner Helden, erkunde die letzten Winkel der Schauplätze und versuche mit heroischen Glanzleistungen Bonusmissionen freizuschalten. Das stimmungsvolle Design der Heldenantlitze und der Ohrwurm-Soundtrack sorgen dabei für beste Laune. Der überaus komplexe Inhalt, der Rundentaktik-Novizen möglicherweise überfordern wird, begeistert Genrekenner restlos!

Hochkomplexe Rundenschlacht, deren faszinierende Handlung Spielspaß für zig Stunden bietet.

Singleplayer90
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Tolles Spiel, nur den Endgegner habe ich leider nicht ohne Verluste besiegt…