Morbid: The Seven Acolytes – im Test (PS4)

0
3573
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Steffen Heller meint: Die schaurige Spielwelt hat es mir angetan. Überall blutet und leidet es: einfach herrlich! Nicht so herrlich sind die fehlende Karte, sich zu häufig wiederholende Gegner und die wenigen Quests, die mich meist nur mit Items belohnen, die ich auch so schon gefunden habe oder nicht benötige. Auch das langsame Spieltempo dürfte nicht jedermanns Sache sein. Trotzdem erkunde ich gerne jede Ecke, bis der letzte Akolyth seinen finalen Atemzug getan hat. Dankbar bin ich dafür, dass sich der Souls-Anteil in Grenzen hält, wodurch ich mich getraut habe, von meinen funktionierenden Taktiken abzuweichen, um neue Strategien auszutesten.

Wer dieses Jahr noch nicht genug von einer kränkelnden Welt hat, der hackt sich vergnügt durch ”Morbid”.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste