Need for Speed: Porsche Unleashed – im Klassik-Test (GBA)

0
231
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Skurrilitäten der Softwarewelt: Auf den Heimkonsolen liegen zwischen den beiden Need for Speed-Teilen Porsche Unleashed und Under­ground mehr als drei Jahre, auf dem GBA kommen sie fast zeitgleich auf den Markt. Damit nicht genug, denn trotz zweier unterschiedlicher Pub­lisher steckt das gleiche Entwicklerteam dahinter.

Bei Ubisofts Porsche Unleashed fahrt Ihr dem Namen entsprechend nur Erzeugnisse der Stuttgarter ­Nobelschmiede: Fünf Szenarien wie Stadt, Berg und Industrieviertel stehen mit (wenigen) Streckenvarianten zur Wahl, 25 Vehikel füllen den Rennstall. Neben Einzel- und K.o.-Rennen fahrt Ihr die ‘Evolution’-Karriere, in der die Läufe mit z.B. Äraeinschränkungen versehen sind. Dummerweise sieht die überambitionierte Vektoroptik in Bewegung gruselig aus, dazu kommen eine tranige Steuerung und nervige Vorgaben, die bereits zu Beginn frusten.

Hässliche Grafik, nervige Designmacken und träge Lenkung bremsen die Werksraserei aus.

Singleplayer53
Multiplayer
Grafik
Sound