NHL 2K7 – im Klassik-Test (PS3)

0
382
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Da haben wir (und Take 2) ja mal echt Glück ge­habt: Weil EA darauf verzichtet, zum Systemstart der PS3 die eigenen Mannschaftssportspiele in die Regale zu stellen, greift der Sony-Athlet zwangsläufig zu den 2K7-Vertretern. Damit kann man als Eishockey-Fan aber gut leben, denn NHL 2K7 muss sich hinter dem Rivalen beileibe nicht verstecken.

Wer sich als Puckjäger versuchen will, bekommt das volle Programm geboten: Auf der einen Seite dürft Ihr Euch mitten ins Geschehen rund um die Profiliga stürzen, andererseits könnt Ihr auf dem gefrorenen Teich eine Partie ausspielen oder mit drei Kumpels bei schrägen Mini-Disziplinen eine Kufenparty feiern. Umfassende Management- und Karriereoptionen fehlen ebenso wenig wie ein Airhockey-Tisch im virtuellen Appartement.

Wenig überraschend kommt das PS3-NHL 2K7 wie ein Klon der Xbox-360-Vorlage daher, sieht also sehr gut, aber nicht überragend aus und teilt dessen traditionell angehauchte, bewährte Steuerung. Als obligatorisches Sixaxis-Gimmick dürft Ihr auf Wunsch durch Rüttler saftige Checks austeilen oder den Sichtwinkel des Goalies mittels Pad-Neigung kontrollieren.

Zurück
Nächste