Persona Q: Shadow of the Labyrinth – im Test (3DS)

0
123
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Crossover sind immer so eine Sache: Mischt man Spielsysteme und Figuren verschiedener Serien, besteht die berechtigte Gefahr eines verwässerten Mischmasches, der keinem der Vorbilder gerecht wird. Bei Persona Q ist das zum Glück nicht der Fall: Hier beweist Atlus bemerkenswertes Feingefühl, obwohl man auf zentrale Elemente der jüngeren Persona-Geschichte verzichtet. Zu Beginn steht die Wahl, ob Ihr den Figuren aus Persona 3 oder Persona 4 folgen wollt – das ändert vor allem die ersten Stunden, aber bald treffen die beiden Gruppen aufeinander und Fans sind im siebten Crossover-Himmel.

Schauplatz von Persona Q ist das Schulfest der Yasogami High. Doch etwas stimmt nicht: Ihr kennt die Schule nicht mehr, auf einmal taucht mitten im Schulhof ein seltsamer Turm auf und hinter manchem Stand verbirgt sich ein komplexes Labyrinth… Gut, dass sich die Helden der beiden Persona-Episoden mit verzweigten Irrgärten auskennen!

Persona Q feiert nicht nur ein buntes Teenie-Treffen, zusammengehalten wird Persona Q vom stabilen Gerüst eines Etrian Odyssey. Mit einer fünfköpfigen Party erforscht Ihr schrittweise aus Ego-Sicht verzweigte Labyrinthe, auf dem unteren Touchscreen fertigt Ihr eine Umgebungskarte an. Kämpfe beginnen mit Vorwarnung und werden rundenbasiert ausgetragen. Greift Ihr einen Gegner mit dem Element an, gegen das er allergisch ist, bestehen gute Chancen, seine Aktion in dieser Runde zu unterbinden. Gleichzeitig ist Eure nächste Aktion nicht nur stärker, sie kostet auch keine wertvollen Magiepunkte – aber nur, wenn bis dahin kein anderer Gegner angreift. Besiegte Feinde hinterlassen Rohstoffe, die im Verkauf ordentlich Kohle bringen oder das Inventar des hiesigen Waffen/Rüstungen/Krimskrams-Handels erweitern. Zentrales Element sind die Personas: Die werden diesmal nicht durch das Knüpfen von Social Links gestärkt, sondern einfach in Kämpfen aufgelevelt. Neben der Grund-Persona kann jedes Partymitglied eine weitere ausrüsten und von deren Werte-Boni und Fähigkeiten profitieren. Wie immer gilt: Nur wenn Ihr geschickt Personas fusioniert, freut Ihr Euch über mächtige Verbündete.

Neben fordernden Kämpfen und extrem intelligent entworfenen Labyrinthen überzeugt Persona Q vor allem mit Figuren und Dialogen. Letztere sind sehr ausführlich (und nur englisch), aber so gut geschrieben, dass sie nie stören. Im Gegenteil: Veteranen der beiden früheren Episoden freuen sich über die charmante Interaktion zwischen großartigen Protagonisten wie Yosuke, Chie, Teddie, Junpei und Aegis.

Thomas Nickel meint: Gefühlt hat bereits das erste Dungeon-Stockwerk von Persona Q mehr Text als das komplette erste Etrian Odyssey – aber nichts anderes wünschen sich Persona-Kenner ja von Atlus’ Kultserie. Auch ohne Social Links und Alltags-Elemente verfallen Veteranen schnell wieder dem Charme der famosen Figuren. Aber selbst Spieler aus dem Etrian-Lager kommen auf ihre Kosten: Die Kämpfe sind taktisch und fordern, die Labyrinthe exzellent ausgearbeitet und die Kartenfunktionen komfortabler denn je. Ein besonderes Lob geht an die talentierten englischen Sprecher und an das Interface-Design: Bei Menüs und Anzeigen gelingt Atlus die perfekte Balance zwischen Kitsch, Stil und Funktionalität. Kurzum: Persona Q erfreut Rollenspieler jeglicher Couleur und ist das ideale Dungeon-Abenteuer für die kommenden langen, kalten Nächte.

  • Charaktere aus ”Persona 3&amp4”
  • verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • sehr stilsichere Präsentation

Sympathische Figuren, vertrackte Dungeons und durchdachte Spielsysteme geben sich beim feinen Rollenspiel die Klinke in die Hand.

Singleplayer87
Multiplayer
Grafik
Sound
Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

[quote=Tomatenmann MofD]

UllusUllus

die Spachausgabe kann von mir aus auf English bleiben aber die Texte XD..die TEXTE…muss ich jetzt echt auf meine alten Tage was dazu lernen ?

Ich finde beide arten von Test sehr Hilfreich sowohl die kurzen pregnanten als auch die die sich auch mal auf kleinere Details versteifen. Ein Test ist erst zu lang wenn er langweilig wird zu lesen ;)..und unbrauchbar wenn er nix aussagt ^^

[/quote]@ Tomatenmann: Na, so alt bist du nun ja auch nicht !Man ist immer nur so alt wie man sich fühlt ! ;)Sieh das Ganze doch mal nicht als Problem an, sondern als Herausforderung ! Falls du Hilfe zum Game brauchst kannst du mich, Kiskeru, APT, erko und bitt0r gerne fragen, ich bin sicher das da jemand von uns weiterhelfen kann.Die Dunegons werden von den Rätseln immer härter, beim Group Date Café fängt das schon an, der nächste Dunegon wird noch komplizierter von den Etagen her.

Tomatenmann MofD
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tomatenmann MofD

UllusUllus die Spachausgabe kann von mir aus auf English bleiben aber die Texte XD..die TEXTE…muss ich jetzt echt auf meine alten Tage was dazu lernen ?Ich finde beide arten von Test sehr Hilfreich sowohl die kurzen pregnanten als auch die die sich auch mal

Kiskeru
I, MANIAC
Kiskeru

Ich bin schon sehr ernüchtert vom Spiel.Für mich persönlich ein schwaches persona und ein noch schwächeres EO.Es leidet unter dem selben Problem wie jedes cross over Spiel: nervige Figuren.Sie sind einfach immer da. Ansonsten sind leider so viele Elemente aus den beiden Reihen verwässert, dass es mich einfach traurig macht.Vielleicht hab ich auch nur zu viel erwartet.^^

Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

[quote=Tomatenmann MofD]

Ist es nicht möglich den Titel auf deutsch zu stekllen (also die Texte) für mich ist das ein großes Minus…mei Inglish ist nich so guud !

[/quote]@ Tomatenmann: Nein, das geht nicht, nicht verzagen das English ist ziemlich gut verständlich in Persona Q !Wie in Final Fantasy hat auch in Persona die Magie eine feste Bezeichnung, Fire, Fira und Firaga in Final Fantasy.Agi, Agialo, Agidyne in den Shin Megami Teilen, das dauert etwas bis man den Überblick hat, wenn man vorher noch kein Game aus der Reihe her gespielt hat ! Ich bin es seither gewöhnt immer meine Rpgs in English zu zocken, da ich deutsche Sprachausgabe nicht ausstehen kann, eine deutsche Übersetzung könnte nie mit der sehr hohen Qualität der US Sprecher bei Atlus Games mithalten !Glaub mir, das ist eine Sache der Eingewöhnung, wenn dir ein Wort nicht verständlich ist, dann schau doch mal in der Übersetzung nach, sieh das Gamze einfach positiv, man tut was für seine Sprachkenntnisse, das ist sinnvoll, mein ganzes Entglish stammt von meinen Rpgs oder Star Trek ! Nur Mut, trau dich, Traudel ! ;)Zum Test: @ Thomas Nickel: : Kurz und knapp, gut geschrieben, ein bißchen mehr Euphorie hätte noch drin sein können, es ist Persona ;), mein eigenes Review zum Game ist länger, ich muss noch lernen mich kürzer zu fassen, das fällt mir schwer, denn ich rede ja sehr viel !

Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

[quote=Zetsubouda]

Quote:

auf dem unteren Touchscreen fertigt Ihr eine Umgebungskarte an

Indem die Felder einfach aufgedeckt werden? Oder darf man selber zeichnen?

Davon ab: Inb4Ullusboardingthehypetrain 😉

[/quote]@ Zetsubouda: Yipiieh ! Hype, Hyyyppee, Hyyyyppppeeeee ! :D[URL=http://www.directupload.net][IMG]http://fs1.directupload.net/images/150106/aoxbu4pq.jpg[/IMG][/URL]It’s Even Teddy approved ! 🙂

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Besser so als miese Deutsch Übersetzungen und wie sollte NIS America bitte zahlen?

Tomatenmann MofD
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tomatenmann MofD

Ist es nicht möglich den Titel auf deutsch zu stekllen (also die Texte) für mich ist das ein großes Minus…mei Inglish ist nich so guud !

Zetsubouda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Zetsubouda

[quote]auf dem unteren Touchscreen fertigt Ihr eine Umgebungskarte an[/quote]Indem die Felder einfach aufgedeckt werden? Oder darf man selber zeichnen?Davon ab: Inb4Ullusboardingthehypetrain 😉