Saints Row: The Third – Remastered – im Test (PS4 / Xbox One)

0
455
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Teil 3 wurde 2019 bereits für Switch als ­Complete Package neu aufgelegt (und gab dabei technisch keine ruhmreiche Figur ab), was für Verwunderung sorgte – warum nicht auch für PS4 und Xbox One? Nun ist es doch noch so weit, das erst vor Kurzem ­angekündigte Remaster hatte wohl einfach mehr Zeit in Anspruch genommen. Das mit der Portierung beauftragte Studio hat tatsächlich eine Menge Aufwand in die ­Restaurierung investiert, um Texturen, Charaktermodelle oder das Beleuchtungssystem zeitgemäßer zu machen. Die technischen Infos dazu lesen sich imposant, auf dem Bildschirm sticht es ohne direkten Vergleich jedoch nicht so dramatisch ins Auge – The Third sieht nun gut, aber nicht spektakulär aus.

Spielerisch bleibt alles beim Alten: Die Open-World-Action setzt auf den GTA-Stil und verknüpft diesen mit viel respektlosen und schrillen Gags und Ideen. Dabei zündet nicht alles, aber genug, um als launig-rüpelige Unterhaltung zu funktionieren. Wie bei der Switch-Fassung sind sämtliche DLCs des Originals enthalten, was drei Mini-Kampagnen und zahllose Waffen und Outfits bedeutet. Außerdem gibt es in der deutschen Fassung keine ­Schnitte mehr, was uns ein bisschen mehr Gewalt und den optionalen ”Hordenmodus”beschert.

Zurück
Nächste