Arcade Sticks

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #1603137
    ObermotzObermotz
    Teilnehmer
    Old School Checker
    Maniac (Mark II)

    Mein erster Arcade Stick war natürlich der für’s Neo Geo. War sofort begeistert und bevorzuge bis heute Arcade Sticks für Shmups und Fighting Games. Über die Jahre haben sich jetzt auch so einige angesammelt und ich möchte gerne den ein oder anderen vorstellen. Bin natürlich auch sehr an euren Arcade Sticks interessiert egal ob von der Stange oder Custom.

    Hori Real Arcade Pro. 4 Premium VLX

    Der Neupreis liegt bei 299,99 €, ist natürlich ziemlich teuer die sehr gute Verarbeitung und das natürlich subjektiv tolle Design rechtfertigen aber den veranschlagten Preis.
    Stick: Hori Hayabusa, fühlt sich nicht so straff an wie ein Sanwa JLF geschweige denn ein Seimitsu LS 32, ist trotzdem sehr präzise, sehe absolut keinen Grund ihn zu tauschen
    Buttons: Hori Kuro, die Buttons sind ok habe sie aber bei beiden Sticks gegen die viel besseren Hori Hayabusa getauscht. Ich persönlich finde die Hayabusa Buttons sogar besser als die Sanwa OBSF.
    Der Stick ist schön schwer da neben dem üblichen Plastik auch Metall drinnsteckt. Er ist auch breiter als jeder andere Arcade Stick in meiner Sammlung.
    Der Hori Real Arcade Pro. 4 Premium VLX funktioniert sowohl an der PS3/PS4 am PC als auch am Raspberry Pi (mit Retropie getestet).
    Betreibe den Stick auch mit Brook Adaptern (PS3/PS4 to PS2; PS3/PS4 to Neo Geo) problemlos und ohne spürbares Lag an der PS2 und dem Neo Geo.
    Laut teyah.net ist der Stick ja eigentlich unbrauchbar, keine Ahnung was die gemessen haben aber selbst mit den Adaptern funktioniert er tadellos für mich.
    Hab mir extra noch nen Zweiten für mein zukünftiges Retro-Zimmer geholt, bin also auch nach Monaten noch sehr begeistert.

    #1603138
    ObermotzObermotz
    Teilnehmer
    Old School Checker
    Maniac (Mark II)

    8bitdo N30 Arcade Stick

    Neupreis: 50 – 70 €
    Gut verarbeiteter Arcade Stick, den man sehr leicht modden kann. Habe mir beide Sticks eigentlich auch gekauft um sie zu modden da der Stick und die Buttons sich nicht so gut anfühlen, in der Preisklasse aber verschmerzbar.
    Die Sticks wurden durch den Seimitsu LS-32 ersetzt und die Buttons durch Sanwa OBSF 30 mm und die Start-Knöpfe durch Sanwa OBSF 24 mm.
    Der 8bitdo N30 Arcade Stick funktioniert über Bluetooth am PC, Raspberry Pi (Retropie) und mit etwas Getüftel auch an der Switch (brauchte bei mir mehrere Anläufe).
    Am Raspberry werden die R2 und L2 Tasten trotz aktueller Firmware in der Emulation Station nicht erkannt. Für das Street Fighter Layout musste ich R1 mit L1 und R2 mit R1 tauschen. Bei den 2 übrigen Buttons hab ich einfach Hole Plugs eingesetzt. Die 6 Buttons reichen mir am Raspberry auch vollkommen und bin ziemlich happy mit den Sticks. Lag ist am Raspberry und am PC nicht zu spüren.

    #1603140
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Hört sich gut an. Werde ich mir mal genauer anschauen. Nutze nämlich im Moment meinen x360 hori rap mit Sanwa Parts am Pi. Möchte aber schon lange lieber wieder einen mit Seimitsu Parts, oder zumindest Stick 🙂

    Danke für den Erfahrungsbericht!

    ...?

    #1603157
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich werde mir irgendwann den Tankstick von X-Arcade zulegen in der Zweispieler Ausführung mit Trackball.
    Der einzige Arcadestick, den ich besitze, ist für mein Dreamcast. Ich nutze ihn aber nicht.

    ... hat was im Auge

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.